Forum: Technik
Topic: Wichtige frage zu abgaswerten

Bemerkung: Du must Dich registrieren, um etwas in ein Forum zu schreiben.
Um Dich zu registrieren, klicke hier. Registration ist FREI!

Name Post
Sparkplug geschrieben: 10-03-2008 21:07 EST
Hallo leute, bin neu in euren reihen.

hab ne wichtige frage: kent jemand die abgaswerte vom trabant? besonders den HC und CO2 wert? ich weis das es in deutschland nich relevant ist, aber ich muss demnächst zum MFK und meine schweizer nummer abholen. und hier muss man auch CO2 und HC werte erfüllen ( bzw in die papiere eintragen lassen)

ich hoffe ihr könnt mir helfen

Hegautrabi geschrieben: 10-03-2008 21:17 EST
Willkommen im Forum.

Für alles was mit der MFK zu tun hat wende dich einfach über Phi trabi@gmx.net
an den schweizer Trabiclub.

POSTKUGEL geschrieben: 10-03-2008 21:17 EST
Phi ist doch aus der Schweiz. Der hat m.W. sogar Werte, die Euer technischer Dienst (MFK) bzw. eine schweizer Werkstatt aufgezeichnet hat.
Hegautrabi geschrieben: 10-03-2008 21:36 EST
Ätsch, war schneller!

Hier der Direktlink zum Club: http://www.trabantclub.ch/ , da steht eigentlich alles Wesentliche für euch Eidgenossen mit Trabi.

[Bearbeitet von Hegautrabi (10-03-2008 - 21:36)]

Sparkplug geschrieben: 10-03-2008 22:28 EST
hab PHI mal geschrieben. bin mal gespannt

ich hoffe der MFK hat sonst nix zu bemaänegeln, ich bin nämlich gerade in der restauration und er sieht noch nich soo besonders aus.

Icke geschrieben: 13-03-2008 16:33 EST
Das hat mir Phi mal vor einiger Zeit geschrieben:

Gemäß Handbuch Emissionsfaktoren des Straßenverkehrs entstehen Innerorts folgende Durchschnittliche Emissionen in g/km:

Trabant
NOx: 0,61
HC : 13,55
CO : 15,17

Trabant mit Kat
NOx: <0,61
HC : 3,66
CO : 8,87

Diese Information bekam er von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz, Abteilung IX - Umweltpolitik, Brückenstraße 6, 10173 BERLIN-Mitte

blue601 hat mir den Oettinger-Abgastest zugesandt. Danach sind folgende Werte g/Test erhoben worden.

Trabant
NOx: 0,304
HC : 48,622
CO : 54,606
CO2: 460,360

Trabant mit Kat
NOx: 0,17
HC : 32,70
CO : 35,51
CO2: 523,38

Gültige Grenzwerte bei Erstzulassung

10/70- 09/75

CO: 100
HC: 8,0
NOx: -
HC+NOx: -
CO2: -

10/75 - 09/81

CO: 80
HC: 6,8
NOx: 10,0
HC+NOx: -
CO2: -

10/81 - 09/86

CO: 65
HC: 6,0
NOx: 8,5
HC+NOx: -
CO2: -

10/86 - 09/89

CO: 58
HC: -
NOx: -
HC+NOx: 19,0
CO2: -

10/89 - 91

CO: 45
HC: -
NOx: 6,0
HC+NOx: 15,0
CO2: -

[Bearbeitet von Icke (13-03-2008 - 16:33)]

phi geschrieben: 13-03-2008 23:02 EST
So, ich habe mit Sparkplug ein paar Mails ausgetauscht.

Er braucht die Werte für das Abgaswartungsdokument. Der Witz ist aber, dass die Referenzwerte hierzulande offiziell durchgestrichen und dazu geschrieben wird "2-Takt Motor". Der einzige "Messwert", der auch geprüft ist, ist dass die Leerlaufdrehzahl unterhalb von 1000 U/min sein muss.


Die Fgst-Nr sowie die Werkstätten/Unterschriften habe ich mal ausgeblendet.

@ Postkugel: Die Werte, die ich mal in der Katalysator-Diskussion gepostet habe, hat eine Werkstatt in Budapest an meinem Trabi gemessen, da ich grad bei Gabor vom Trabant-Wartburg-Klub zu Besuch war und es uns mal interessiert hat, was mein "gerade eingefahrener" Kat (damals ca. 4000 km) so bringt - es waren ja recht gute Werte.

Otto Sykora hat damals mal beim technischen Zentrum des TCS in Muttenz (?) bei Basel einen "ausführlichen" Abgastest gemacht. (kein Fahrzyklus, nur die 3 Messwerte HC, CO und CO2, wie sie bei einem normalen Abgastest, wie er der deutschen AU entspricht) Müsste mal schauen, ob ich an diese Messwerte komme.

[Bearbeitet von phi (13-03-2008 - 23:02)]

Zoni geschrieben: 16-01-2009 14:31 EST
Da ja nun ab 2014 die CO2 Steuer in Deutschland fuer alle PKWs kommt, die Frage wie hoch der Wert beim Trabant ist ?
das moss geschrieben: 16-01-2009 15:32 EST
nochmal Zoni, diese Regelungen gelten für NEUWAGEN!
franzderkaiser geschrieben: 16-01-2009 15:42 EST
Zoni hat Recht! Ab 2013 soll auch der Altwagenbestand "schonend" in die CO2-Besteuerung eingebunden werden.

Quelle: http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/wirtschaft,did=286020.html

das moss geschrieben: 16-01-2009 15:59 EST
dann gelten sie eben für Neuwagen befristet....

Weiter hat nämlich noch keienr gedacht.....

Wurstblinker geschrieben: 16-01-2009 16:30 EST
Langfristige Planungen und gut durchdachte Konzepte...

...das wäre je noch schöner.

Beppo geschrieben: 16-01-2009 20:33 EST
quote:
Ab 2013 soll auch der Altwagenbestand "schonend" in die CO2-Besteuerung eingebunden werden.

Zu diesem Zeitpunkt sollten unsere Schätzchen zum grössten Teil den Oldtimerstatus erreicht haben und wir können sie dann schonend in diesen einbinden.
Es sei denn, unsere Regierung ist wieder clever und erhöht von 30 auf 40 Jahre.
Rudi geschrieben: 16-01-2009 22:19 EST
...oder man hat nen haufen geld in den umbau des trabi´s gesteckt und bekommt kein H

Gehört nicht hierher,aber ich hasse dieses scheinheilig - verlogene land hier wie die pest,wenn ich die wenigen vorteile nach der wende mit vorher vergleiche,dann wird mir immer bewußter wie gut es mir damals ging...sorry,aber mußte mal raus...

POSTKUGEL geschrieben: 16-01-2009 23:59 EST
1.) Vor einer Besteuerung nach CO2-Ausstoss muss sich kein Trabantfahrer fuerchten. Bei 6,5 Liter Verbrauch liegt der Trabant durchaus auf dem Niveau "mittelbraechtig sauberer" zeitgenoessischer Fahrzeuge.

2.) Die H-Zulassung ist bei 600 ccm kein wirklicher Rettungsanker. Stichworte: Saisonzulassung und Ruheversicherung

Beppo geschrieben: 17-01-2009 09:23 EST
Stimmt, für den Trabant lohnt sich die H-Zulassung nicht wirklich. Das haben wir ja schon oft hier diskutiert.

Ich muß da für meinen Fall spezifizieren: Wenn mein Fuhrpark komplett das Oldi-Alter erreicht hat (Trabant, Wartburg, Barkas...), dann denke ich schon mal über 07er-Nummer oder ähnliches nach.

Zoni geschrieben: 19-01-2009 10:59 EST
@Rudi:

bloss zu DDR Zeiten haette die Mehrzahl jetzt noch nicht mal nen Trabi.
Also fahr mal wieder runter !

Rudi geschrieben: 19-01-2009 15:46 EST
@zoni
ich kannte keinen im engerem umfeld,verwandschaft usw,der kein auto hatte und was nützt dir heut nen auto und der ganze scheiß den man jetzt ohne warten und beziehungen haben kann,wenn du dir den plunder nicht leisten kannst und ich meine dabei nicht wenn man zu faul zum arbeiten ist,sondern wenn man,wie viele in dem schönen land hier,trotz arbeit nicht weißt wie du übern monat kommen sollst?
mit der wiedervereinigung haben wir ja auch die meinungsfreiheit bekommen,soweit sie den regierenden idioten passt natürlich,also äußere ich meine auch und die ist eben dass,"unser"schönes zwangsvereinigte land der letzte husten ist!
Zoni geschrieben: 19-01-2009 16:46 EST
Hm meine Eltern hatten beide kein Auto und haben zu DDR Zeiten als studierte Lehrer weniger verdient als ein Arbeiter am Band

Gottseidank ist das heute anders.

Rudi geschrieben: 19-01-2009 17:13 EST
und heute wär so mancher studierte lehrer zufrieden nen schlecht bezahlten job am band zu haben...
kannst es drehen und wenden wie du´s willst,mich überzeugt keiner von dem was hier jetzt ist...ich zahl brav was man von mir verlangt,geh geregelter arbeit nach und versuch mir nix zu schulden kommen zu lassen,ansonsten interessiert mich nix von alle dem was hier passiert,da ich mich mit diesem D in keinster weise identifiziere...
POSTKUGEL geschrieben: 19-01-2009 17:41 EST
In D herscht akuter Lehrermangel. Zwar nicht ueberall in allen Bereichen - aber wer sich bewegt, der sollte auch einen sicheren und vernuenftig bezahlten (nicht im Osten!) Job finden koennen.

Und im Gegensatz zur "uuunserer verflossenen..." hat das heutige D kein Problem damit, wenn es jemanden - wraum auch immer - hierzulande nicht gefaellt

[Bearbeitet von POSTKUGEL (19-01-2009 - 17:41)]

WW Trabi geschrieben: 19-01-2009 17:55 EST
Das ist doch hier Technik. Meine nur, läuft ja völlig OT. Wen interessieren später mal Lehrergehälter, wenn nach WICHTIGEN Fragen zu Abgaswerten ge"Suche"t wird.
POSTKUGEL geschrieben: 19-01-2009 17:59 EST
Och Mensch, e'bissel OT gehoert doch och zur Tradition in diesem Forum.

/OT

Rudi geschrieben: 19-01-2009 18:00 EST
Ja,hast es ja selbst schon geschrieben,nicht im osten...warum sollte ich mich bewegen als lehrer,wenn es damit verbunden ist,das was ich mir eventuell über jahre aufgebaut habe(zb haus,soziales umfeld usw.)dafür aufgeben muß,ist das denn nun der sinn der sache,ich glaub nicht...

Klar haben die kein problem damit,stehen ja auch jeden tag genügend vor der tür,denen gefällt es hier bestens,wo sonst gibt´s fürs nix tuen geld...

ich kann von mir aus behaupten dass,in meiner familie jeder von seiner arbeit leben konnt und das auch nicht schlecht...was heut leider nicht mehr der fall ist,was natürlich auch am alter der verwandschaft liegt,aber das ist wieder nen anderes thema,weil es ach nicht sein kann dass,man ab nen bestimmten alter hier auch keine chance mehr hat...

aber wie ich schon mal geschrieben habe,mich bringt von meiner meinung hier keiner ab...
und die anspielung dass,man ja gehen könne wenn es einem hier nicht gefällt,ist für mich nicht akzeptabel,da ich wie ich schon mal erwähnte,ich mich auf meiner weise mit dem land arangiert habe und ich werd nen dreck tuen dass,was in jahrelanger arbeit aufgebaut wurde hier zu hinterlassen wenns auch so geht...ich erwarte nix von dem staat und werde aber auch nicht mehr geben als ich muß...ist wie mit der "kriese" hier,man die sind pleite,der karren steckt bis zum rand inner scheiße und den bekommen die auch nicht mehr raus und wenn damals der osten nicht so billig eingekauft worden wäre,wären die schon vor zwanzig jahren an dem punkt,wo sie jetzt sind!!!

MBaetz geschrieben: 19-06-2009 23:15 EST
wie hoch ist nun der co2 wert des Trabants?
j3h geschrieben: 26-06-2009 05:36 EST
Der CO- und CH-Ausstoß ist nicht das einzige, ja sogar nicht das Schlimmste, was die Fahrzeuge produzieren. Bin nicht sicher ob bei den Messungen auch die Flug-Asche (Feinstaub) gemessen wird, die bekanntlich noch gefährlicher ist.

Bei den Zweitaktern ist bekanntlich der Flugasche-Wert gering, oder gar gleich Null.

[Bearbeitet von j3h (26-06-2009 - 05:36)]

POSTKUGEL geschrieben: 25-06-2009 23:37 EST
CO2 ca. 170g/km
MBaetz geschrieben: 26-06-2009 01:36 EST
Danke,
woher stammt die Angabe der 170g / 100 KM ?
Ist schon seltsam, mein Audi braucht über 200g/ 100KM, und das mit Diesel, und
Euro 4 ....!
POSTKUGEL geschrieben: 26-06-2009 06:28 EST
Die Angaben stammen von einer Messung im Maerz, welche wir bei der Dekra auf einem amtlich zugelassenen Abgasrollenpruefstand (CVS-Anlage) haben durchfuehren lassen.
kat geschrieben: 26-06-2009 06:31 EST
Die CO2-Emission kann man sich aus dem Verbrauch errechnen, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftstoffverbrauch#Berechnung_der_CO2-Emission_auf_Basis_des_Kraftstoffverbrauchs
POSTKUGEL geschrieben: 26-06-2009 06:36 EST
Was jedoch voraussetzt, dass man den Kraftstoffverbrauch im NEFZ kennt. Das, was man auf der Strasse zu verbrauchen glaubt, interessiert in diesem Zusammenhang nicht.
kat geschrieben: 26-06-2009 19:36 EST
Der Kraftstoffverbrauch im NEFZ betrug demnach 7,3 l/100km, wenn man mal rückwärts rechnet.
POSTKUGEL geschrieben: 26-06-2009 21:40 EST
Im Prinzip "Ja", aber beim Messergebnis ist noch das Oel mit drin, welches das Ergebnis der Rueckrechnung um einiges verfaelscht.
kat geschrieben: 27-06-2009 10:26 EST
Welchen Faktor muß man denn für Zweitaktgemisch annehmen, um ein genaueres Ergebnis zu bekommen?
JL geschrieben: 29-06-2009 18:50 EST
Die Messung von Poku ist nicht aussagekräftig genug!!! Es wird aber daran gearbeitet.
@Poku: Wie kann ich Dir den Kat zukommen lassen?
kat geschrieben: 30-06-2009 17:13 EST
Na wenn die Messung eh so ungenau war, wird wohl das bißchen Zweitaktöl keinen großen Einfluß haben und im Meßrauschen untergehen...

Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.