Das TRABI Diskussionsforum
  Technik
  Reinigung Motor und Getriebe

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 vorige Seite
Author Thema:   Reinigung Motor und Getriebe
Hegautrabi

Einträge: 10588
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 11-12-2017 20:23 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Beppo: ich kann dir deine Frage nicht beantworten weil ich das wasserlösliche nicht kenne.
Saartrabant

Einträge: 174
Registriert am: 05-07-2014

geschrieben: 14-12-2017 11:00 EST     Klick hier für Profil von  Saartrabant  Klick hier für EMail an  Saartrabant     Eintrag bearbeiten
Als Ersatz für Biodiesel wäre vielleicht Bio-Lampenöl geeignet. Ist auch RME (Rapsöl-Methylester)und löst Lacke und Dichtungen an.
Noch einfacher: Pflanzenöl. Einfach die Teile in billigem Speiseöl einige Stunden erhitzen, dann den angelösten Schmodder mechanisch entfernen. Das Öl kriegt man anschließend mit Bremsenreiniger weg.
Wenn's schnell gehen soll, benutze ich auch Ballistol aus der Sprühflasche zum Aufweichen. Die Reinigungswirkung ist prima.
Beppo

Einträge: 12738
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 07-01-2018 19:23 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Meine Vorgehensweise war wie folgt:

Zuerst der bewährte Bremsenreiniger zzgl. Pinsel und Druckluft und dann

siehe Bilder

Oma Helga Pilot

Einträge: 433
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 08-01-2018 12:40 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Isch werd bekloppt ... weil ich fast nicht glaube, was ich da sehe ....
Elfriedewilli

Einträge: 1885
Registriert am: 09-03-2005

geschrieben: 08-01-2018 09:24 EST     Klick hier für Profil von  Elfriedewilli  Klick hier für EMail an  Elfriedewilli     Eintrag bearbeiten
.... siehe dazu mein Eintrag vom 14.11.2005 in diesem Beitrag alles schon mal erwähnt ...
Saartrabant

Einträge: 174
Registriert am: 05-07-2014

geschrieben: 08-01-2018 12:16 EST     Klick hier für Profil von  Saartrabant  Klick hier für EMail an  Saartrabant     Eintrag bearbeiten
Hast Du gewöhnlichen Spülmaschinenreiniger benutzt? Manche dieser Reiniger sind nämlich so alkalisch, dass sie Zinkguss und Alu angreifen. Deshalb habe ich mich bis jetzt nicht getraut, solche Teile einfach in die Spülmaschine zu schmeißen...
Elfriedewilli

Einträge: 1885
Registriert am: 09-03-2005

geschrieben: 08-01-2018 14:02 EST     Klick hier für Profil von  Elfriedewilli  Klick hier für EMail an  Elfriedewilli     Eintrag bearbeiten
Ich hab normale Tabs aus dem Aldi genommen, da hat sich nichts verändert am Material.
das moss

Einträge: 7700
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 08-01-2018 14:54 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Die ersten Trabant-Motor- und Getriebegehäuse sind hier schon vor weit über 10 Jahren durch den Geschirrspüler gefahren....
Elfriedewilli

Einträge: 1885
Registriert am: 09-03-2005

geschrieben: 08-01-2018 16:19 EST     Klick hier für Profil von  Elfriedewilli  Klick hier für EMail an  Elfriedewilli     Eintrag bearbeiten
@das moss: sag ich doch ...
Beppo

Einträge: 12738
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 08-01-2018 18:57 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Saartrabant - ich habe normale Geschirrspülertabs "Domol Classic" genommen, was ich aber erst jetzt weiss, weil ich nachgeschaut bzw. Beppine gefragt habe.

ABER: Die Menge macht den Unterschied! Als ich vor Wochen beim ersten Versuch einen ganzen Tab auf 2 Liter Wasser im Ultraschallbad genommen habe, war das dem Vergaserteil unangenehm und es hat reagiert - mit Fleckigkeit.

@Mossi und Elfriedewilli - vor mehr als 10 Jahren hatte ich aber noch gar keinen Geschirrspüler. Aber dafür eine Badewanne zum auswaschen des Wartburgtanks, was allerdings schon wieder eine andere Geschichte ist.

phi

Einträge: 2776
Registriert am: 08-03-2000

geschrieben: 09-01-2018 11:47 EST     Klick hier für Profil von  phi  Visit phi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich wette, der nächste Kaffee geht runter wie Öl
Hegautrabi

Einträge: 10588
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 09-01-2018 16:04 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Das Vorgehen würde mein Ehegelübde auch auf eine harte Probe stellen...
Elfriedewilli

Einträge: 1885
Registriert am: 09-03-2005

geschrieben: 10-01-2018 06:58 EST     Klick hier für Profil von  Elfriedewilli  Klick hier für EMail an  Elfriedewilli     Eintrag bearbeiten
@Hegau: wofür gibt es eine Geschirrspülmaschine auf Arbeit
Saartrabant

Einträge: 174
Registriert am: 05-07-2014

geschrieben: 10-01-2018 11:46 EST     Klick hier für Profil von  Saartrabant  Klick hier für EMail an  Saartrabant     Eintrag bearbeiten
@Beppo: Genau so kenne ich das von Reinigungsversuchen mit Tabs im Kochtopf oder U-Bad. Dann hängt es von der Konzentration der Lösung ab. Nächstes Mal also Spülmaschine... meine Frau ist es zum Glück gewohnt, dass ich nicht zwischen Kochgeschirr und "Chemiegeschirr" unterscheide
Beppo

Einträge: 12738
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 10-01-2018 12:52 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Aber bitte nicht vergessen: Ich habe vorher mit Bremsenreiniger und Druckluft gearbeit.
Hegautrabi

Einträge: 10588
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 10-01-2018 18:45 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Auch in der Spülmaschine?
Beppo

Einträge: 12738
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 10-01-2018 21:02 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Die hat keine zu reinigende Bremse und für Druckluft war der Schlauch nicht lang genug.
Seitenwahl: 1 2 vorige Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.