Das TRABI Diskussionsforum
  Technik
  Trabi restaurieren

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 nächste Seite
Author Thema:   Trabi restaurieren
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 16-12-2017 20:50 EST   Klick hier für das Profil von Original601   Klick hier fü eine EMail an Original601     Eintrag bearbeiten
Hi Leute, hab mal ein paar grundlegende Fragen zu kompletten Restauration meines 89er.
Soll ich beim Zerlegen das Dach drin lassen(wegen der Stabilität),oder kann ich die Dachpappe entfernen, um auch unter dem Falz Korrossionsschutz zu betreiben. Damit wäre ich schon beim nächsten Thema. Sollte ich nur grundieren und lackieren, oder vorher die Karosse spritzverzinken lassen. Ich habe schon soviel gelesen und gesehen, bin aber noch nicht schlüssig, was ich nun machen soll.
Darum jetzt meine Fragen an euch Trabiexperten.
Hegautrabi

Einträge: 10712
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 16-12-2017 21:21 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Wie ist denn der Gesamtzustand? Limo oder Uni?
Auch ohne Dachhaut hat eine Karosse noch genügend Stabilität, du willst ja so nicht fahren.
Soll der auch im Winter bei viel Salz benutzt werden? Meine habe ich gestrahlt, grundiert, vorlackiert, beplankt und dann endlackieren lassen. Am Unterboden noch zwischen 2 Lackschichten einen Steinschlagschutz aufbringen.
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 17-12-2017 10:47 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Gesamtzustand ist meiner Meinung nach noch gut.Genau sehen werd ich das aber erst nachdem die Pappen runter sind. Sichtbarer Rost bis jetzt an den Türeinstiegen, im Heckbereich und im Motorraum. Ist übrigens eine Limo. Fährt nur im Sommer (Saisonkennzeichen). Auch wenn jetzt noch nicht soviel Rost vorhanden ist, möchte ich das gründlich für die nächsten 30 Jahre machen. Hab auch keinen Zeitdruck, sondern mir das gesamte nächste Jahr dafür vorgenommen. Will nur vorab alles klären, damit ich dann in Ruhe anfangen kann. Hab soetwas ja auch noch nie gemacht. Kannst du gute Sandstrahler und Lackierer empfehlen. Komme aus der Nähe von Magdeburg, würde aber auch sehr weit fahren um ein sauberes Ergebnis zu haben.
Hegautrabi

Einträge: 10712
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 17-12-2017 11:03 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Ich habe schon mehrere Karossen in Antonsthal im Erzgebirge strahlen und grundieren lassen. Bei der Fa. Fischer. Der weiß was er tut.
Hier vor Ort waren bei meinem Uni ein paar Stellen blau, das will ich nicht.
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 17-12-2017 20:35 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Danke für die Infos. Grundiert die Fa. Fischer die Karosse auch?

[Bearbeitet von Original601 (17-12-2017 - 20:35)]

Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 17-12-2017 20:31 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Blöd von mir, ich meinte Lackieren.
Hegautrabi

Einträge: 10712
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 17-12-2017 20:37 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Nein, er grundiert nur nach dem Strahlen.
Außerdem kommt ja nach dem Strahlen noch das Klempnern, oder willst du das vorher machen?
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 18-12-2017 09:18 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
ich dachte das Klempern erledige ich vor dem Sandstrahlen, oder liege ich da falsch. Wenn ich das nah dem grundieren mache, muss er ja an den Stellen dann erneut grundiert werden. Oder habe ich da eien Denkfehler.
TV P50

Einträge: 3883
Registriert am: 06-12-2001

geschrieben: 18-12-2017 11:41 EST     Klick hier für Profil von  TV P50  Klick hier für EMail an  TV P50     Eintrag bearbeiten
Ich meine das kommt auf den Aufwand an, wieviel geschweißt werden muß.

Ich habe schon geschweißt und dann gestrahlt/grundiert und ich habe auch schon, wenn abzusehen war das es viel zu schweißen wird, vorher gestrahlt und grundiert, damit man sehen kann ob es noch eventuell dünne Stellen gibt, die dann womöglich beim Strahlen zu Löchern werden.

Es gibt auch Leute die strahlen, schweißen und strahlen nochmal

Wenn es wirklich nur ein paar kleine Stellen sind, kannst du auch erst schweißen und dann strahlen.

Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 18-12-2017 20:06 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Wie gesagt ich lasse mir für den Trabi viel Zeit, ich nehme erst mal die Pappen runter und entscheide dann was zuerst gemacht wird.Die Fa. Fischer ist ja nicht gerade um die Ecke von mir. Weil Ihr aber gute Erfahrungen mit dieser Fa. gemacht habt bin ich gewillt, meine Pappe dort runter zu bringen.
Toni

Einträge: 5855
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 18-12-2017 23:19 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Linke in Zwickau hat meinen 89er ordentlich gestrahlt. Gibt's nichts zu meckern.
TV P50

Einträge: 3883
Registriert am: 06-12-2001

geschrieben: 19-12-2017 12:31 EST     Klick hier für Profil von  TV P50  Klick hier für EMail an  TV P50     Eintrag bearbeiten
Ich bringe meine Fahrzeuge an die Küste. Und das auch nur, weil am Ende des Tages doch auch der Preis mitentscheidet.

Und da oben bewegt sich das je nach Fahrzeug und Aufwand zwischen 350€ und 500€.
Also ein Kübel ohne Türen kostet natürlich weniger als ein Kombi inklu. Heckklappe.
Beim letzten hab ich auch alle Anbeuteile, sowie Einschweißteile mitsrahlen und grundieren lassen.

Die nehmen da auch eine gute 2K Epoxigrundierung die auch im Schiffbau zur Verwendung kommt.

Bilder klickbar für groß

[Bearbeitet von Beppo (19-12-2017 - 12:31)]

Beppo

Einträge: 12814
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 19-12-2017 11:36 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Interessant, was sich da an Adressen in meiner Nähe anfindet.

@TVP - Bilder sind nicht sichtbar.

TV P50

Einträge: 3883
Registriert am: 06-12-2001

geschrieben: 19-12-2017 11:51 EST     Klick hier für Profil von  TV P50  Klick hier für EMail an  TV P50     Eintrag bearbeiten
Jetzte? Wenns zu groß ist, nimm sie mal bitte und lad sie bei dir hoch Beppo. Danke
JL

Einträge: 1828
Registriert am: 17-05-2001

geschrieben: 19-12-2017 12:30 EST     Klick hier für Profil von  JL  Klick hier für EMail an  JL   Visit JL's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich habe im südlichsten Süden Bayern`s 450€ gezahlt incl. Anbauteile
Beppo

Einträge: 12814
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 19-12-2017 12:32 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Bei mir steht das alles noch auf´m Plan.

Bilder sind erledigt @TVP

Chris601

Einträge: 9658
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 19-12-2017 14:00 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Beppo: Dass dir die Zwickauer Adresse unbekannt war, glaube ich fast nicht.
Das grüne Monster erfuhr dort die Frischzellenkur - genau wie "die Schnecke".

Bei jedem Besuch dort trafen wir auf andere Ostautos (im Bild z.B. ein 313).

Der Russe erfuhr übrigens die von Tim belächelte Zweifachstrahlung. Wir haben ihn komplett nackig vom Strahlemann zurück bekommen, geklempnert und anschließend nochmals komplett strahlen lassen und grundieren. Der Gesamtpreis inkl. Anbauteilen, Achsen und einem Metalltretauto war dann trotzdem noch dreistellig. Ist aber schon ein paar Jahre her.

[Bearbeitet von Chris601 (19-12-2017 - 14:00)]

Beppo

Einträge: 12814
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 19-12-2017 19:44 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Stimmt, jetzt wo du´s schreibst. Hatte ich scheinbar nach hinten gespeichert.
Maurice Dunkelberger

Einträge: 1
Registriert am: 02-01-2018

geschrieben: 02-01-2018 15:57 EST     Klick hier für Profil von  Maurice Dunkelberger    Eintrag bearbeiten
Ein Video zum Thema Restauration Trabant hier https://www.youtube.com/watch?v=RUNtWjlnBbA
TV P50

Einträge: 3883
Registriert am: 06-12-2001

geschrieben: 02-01-2018 17:18 EST     Klick hier für Profil von  TV P50  Klick hier für EMail an  TV P50     Eintrag bearbeiten
Nich schlecht, aber leider die Kotflügel auf die Grundierung geschraubt. Wer was von seiner Restaurierung haben möchte sollte das nicht so machen.
Hegautrabi

Einträge: 10712
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 02-01-2018 17:51 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Von einer Konservierung sehe ich auch nichts.
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 03-01-2018 12:21 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Wie meinst Du das, die Kotflügel nicht auf die Grundierung schrauben. Ich dachte auch, den Trabi strahlen, grundieren, Pappen dran und dann zum Lackierer. Anschließend natürlich konservieren.
areasunshine

Einträge: 51
Registriert am: 02-03-2014

geschrieben: 03-01-2018 14:11 EST     Klick hier für Profil von  areasunshine    Eintrag bearbeiten
Warum heisst eine Grundierung so?

Da muss ein richtiger Lackaufbau drauf sonst fault es doch genau so schnell wie beim Original. Warum sind denn die Viertelschalen immer durch?

Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 06-03-2018 16:45 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Hallo Leute, mal ein kurzes update und Frage an euch. Habe jetzt einen Lacker gefunden, der mit mir mein Projekt durchziehen will. Allerdinks rät er nicht zum sandstrahlen sondern zum chemischen Entlacken.
Kurz zusammen gefasst. Auto entlacken, entrosten, KTL grundieren, Karosse 2 mal Lackieren. (innen außen, und nach Anbau deer Pappen nochmal) fillern spachteln usw.
Das ganze für 7200 €.
Ist dies OK, oder überteuert.
Danke Euch
Hegautrabi

Einträge: 10712
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 06-03-2018 18:12 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Die Preise für chemisches Entlacken und kathodische Tauchlackierung sind mir nicht geläufig. Aber die Gesamtsumme ist schon heftig. So viel habe ich insgesamt für die Instandsetzung meines Uni's bezahlt, bei viel Eigenleistung.
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 06-03-2018 19:43 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Ja ich weiß das die Summe heftig ist, ich würde ja gern mal den Kostenvoranschlag als Bild reinstellen, damit ihr seht was dort alles drinsteht. Kann mir jemand sagen, wie ich so ein Bild hier hochladen kann?
Hegautrabi

Einträge: 10712
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 06-03-2018 19:59 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Du lädst das Bild bei einem externen Bilderdienst hoch und verlinkst es hier.
Ich verwende zur Zeit den hier: https://de.imgbb.com
Den angebotenen Link zum Bild kannst du direkt in deinen Text hier einfügen.
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 06-03-2018 22:12 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
https://ibb.co/ge4fhn
https://ibb.co/msFLhn
Original601

Einträge: 30
Registriert am: 14-06-2009

geschrieben: 06-03-2018 22:16 EST     Klick hier für Profil von  Original601  Klick hier für EMail an  Original601     Eintrag bearbeiten
Oben sind die Bilder verlinkt. Einmal das Objekt der Begierde und dann der Kostenvoranschlag. Schreibt mal Eure Meinung dazu.

Danke Euch

Hegautrabi

Einträge: 10712
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 07-03-2018 05:51 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Die gehen davon aus, dass keine Schweißarbeiten nötig sind?
Seitenwahl: 1 2 nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.