Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Die dümmsten Schrauber der Welt!

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Die dümmsten Schrauber der Welt!
Christian K

Einträge: 3328
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 03-04-2011 15:03 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
quote:
Tja so geht es wenn man neumodischen Schnick Schnack nachrüsten will.

Nicht nur!
Auch beim Nachrüsten des originalen Kugellautsprecher unter dem Armaturenträger kann dies passieren.
das moss

Einträge: 7724
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 03-04-2011 16:29 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
"Nachrüsten des originalen"

soso, wie jetzt....

Hegautrabi

Einträge: 10715
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 03-04-2011 17:48 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
@Deluxe: nix überfrachtet, auf grossen Fahrten zählt die Praxistauglichkeit, nicht die Museumsoriginalität. Früher hatte ich auch nur eine Steckdose, Verteiler und Kabel quer durch's Auto. Das war unpraktisch und sah beschissen aus. Ausserdem hängen dann alle zusätzlichen Verbraucher an der einen Steckdose und alleine der Kühlschrank schluckt ordentlich was wweg.
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 03-04-2011 18:02 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich bin bisher zweimal im Leben mit Kühlbox Trabant gefahren:

1999 nach Frankreich und 2009 zur Zipfelrallye.

Trabi Torsten

Einträge: 348
Registriert am: 07-08-2010

geschrieben: 03-04-2011 18:04 EST     Klick hier für Profil von  Trabi Torsten  Klick hier für EMail an  Trabi Torsten     Eintrag bearbeiten
Ich habe heute auch einen "dummen" Fehler gemacht! Ich wollten die Zündung einstellen!
Also Messuhr rein in Zylinder eins! OT gesucht und 4mm zurück gedreht! Dann die Zündung an gemacht und an der "Grundplatte" gedreht. Aber der Funke sprang an deiner Stelle über wo ich keine Möglichkeit hatte die Platte wieder festzuschrauben!! Also alles auseinander gebaut und von vorne!
Mit dem selben Ergebnis!

Dann erst mal Pause gemacht und im Forum geschaut!! Aber auch keine Antwort gefunden!!

Nach einer Weile, ist der Groschen gefallen!! Ich sollten doch mal 4mm und keine 0,4mm den Kolben zurückdrehen!!

Und wie schon geschrieben er sprang sofort an!!

Was bin ich heute wieder du..!!

Hegautrabi

Einträge: 10715
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 03-04-2011 22:55 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
@Deluxe: was hat das mit meinem Auto zu tun wie oft du deine Kühlbox benutzt?
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 04-04-2011 07:14 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nichts.
das moss

Einträge: 7724
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 04-04-2011 07:27 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nun ja, es gibt einen gewissen Zusammenhang zwischen Bedarf und Wirkung.

"....Steckdose, Verteiler und Kabel quer durch's Auto. Das war unpraktisch und sah beschissen aus. Ausserdem hängen dann alle zusätzlichen Verbraucher an der einen Steckdose und alleine der Kühlschrank schluckt ordentlich was weg."

Ich (und einige andere) können die Meinung zum Bedarf mehrerer Stromspendedosen mangels technischer Infrastruktur eben nicht teilen......

Im Prinzip dient die Installation nur der Kühlbox - die restlichen Dinge aus dem elektronischen Unterhaltungsbedarf verbrauchen keine nennenswerten Mengen.

[Bearbeitet von das moss (04-04-2011 - 07:27)]

Chris601

Einträge: 9663
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 04-04-2011 14:43 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich zapfe schon reichlich im Urlaub. Kühlbox, Navi, Ladegerät für die Akkus, ggf. Wechselrichter für Laptop. Da kommt was zusammen...

Ich habe jetzt übrigens wieder in eine 56(!)Ah-Batterie investiert, die spielend reinpasst.

das moss

Einträge: 7724
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 04-04-2011 14:58 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Wechselrichter für Laptop? Doch nur während der Fahrt....

Als in den 30ern und 50ern Funkgeräte in die Kofferräume der Polizeifahrzeuge einzogen galten 2 Dinge: die bringen reichlich Last auf dei Hinterachse und wer ohne mitteltourig laufenden Motor im Stand funkte, mußte (an)schieben

Wenn man mal kuckt: das Feld teilt sich gerade in 6 und 12V-Fahrer...

Spätestens beim Wechselrichter kolabiert jeder Transverter bzw. jede 6V-Anlage.

Andererseits ist es nicht ohne, sich beim Computern im allgemeinen und im Netzzugang im Speziellen mal zurückzuhalten.
Hier sind die Urlaubsprofile auch nciht annährend deckungsgleich - das trennt sich scheinbar in mit Kindern - ohne Kinder.

Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 04-04-2011 15:14 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Rischtisch...

Urlaub mit PC und Netz? Und wann ist Erholung?

Dr Quincy

Einträge: 450
Registriert am: 26-04-2010

geschrieben: 04-04-2011 15:35 EST     Klick hier für Profil von  Dr Quincy  Klick hier für EMail an  Dr Quincy     Eintrag bearbeiten
Richtig! Entweder Urlaub oder PC und Fernseher.

So, ich zähle mich aber erst mal unter die dümmsten, wenn nicht gar DEN dümmsten Schrauber der Welt.
Auto mit HU gekauft. Laut HU-Prüfbericht folgende Mängel: Motor ölig, Getriebe ölig.

Feststellung meinerseits: Vorderachse ausgeschlagen (rechtes Lenkerlager 2mm Luft, Federgabel wackelt beidseitig hin und her), beim Anfahren rappelt und klappert wieder alles, die Hinterachse klickert auch, der Rückfahrscheinwerfer und das rechte Standlicht ohne Funktion, falsche Kerzenstecker (1k-Ohm statt der vorgeschriebenen 6 oder 8), Luftschlauch Vergaser-Luftgehäuse bockalt und der Luftfilter original von 1987.

Aber der Hammer: Die zugespachtelten Schlagzahlen (Monat/Baujahr) sagen von hinten betrachtet was von 04/87 und in den Papieren (Typenschild nicht vorhanden) steht 13.08.1988.

Mich hatten zum Kauf des Fahrzeuges nur interessiert, dass es eine gültige HU hat, die Karosse lochfrei ist, das Auto fahr- und anmeldefertig ist, da sich das Westblech verabschiedet hat. Und jetzt das...

Zusammengefasst heißt das für mich: Gefälschte HU, "Umetikettierung" und ein nicht verkehrstaugliches KFZ mit weiteren Kosten als nur dem für den Zustand wucherhaften Preis.

Toni

Einträge: 5861
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 04-04-2011 15:46 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
das nächste mal zum Trabantkauf lieber mal die Augen aufmachen oder einen erfahrenen Schrauber/Fahrer mitnehmen
Spätestens, wenn ich bei ner 08/88er Karosse hinten ne Blattfeder finde, guck ich doch nochmal zur Spritzwand..
Dr Quincy

Einträge: 450
Registriert am: 26-04-2010

geschrieben: 04-04-2011 16:03 EST     Klick hier für Profil von  Dr Quincy  Klick hier für EMail an  Dr Quincy     Eintrag bearbeiten
Da ist ne Blattfeder drunter, ich bin eigentlich erfahren und März 88 war auch noch alles gut.
Allerdings hab ich halt verzweifelt ein Auto gesucht. Das nicht erst seit dem Freitag, wo der BMW in die Knie gegangen ist, sondern bereits lange vorher, sprich seit November 2010.
Aber! Das Meiste war Lochblech, technische Super-GAUs, runtergeritten oder halt ab 1500 Euro aufwärts für bereits aufgezähltes.
Und was gut war, da dauert's halt nicht lange bis es weg ist.

Ich hatte sozusagen fast keine andere Wahl außer mit den Öffentlichen ein halbes Jahr lang an meinen freien Tagen für einmal Schrott gucken ganztägig unterwegs zu sein und weitere 200 Euro in Telefonkosten zu investieren.

[Bearbeitet von Dr Quincy (04-04-2011 - 16:03)]

Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 04-04-2011 16:02 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Dr Quincy
Strafanzeige stellen...
Dr Quincy

Einträge: 450
Registriert am: 26-04-2010

geschrieben: 04-04-2011 16:09 EST     Klick hier für Profil von  Dr Quincy  Klick hier für EMail an  Dr Quincy     Eintrag bearbeiten
Jetzt hab ich auf den Kaufvertrag geguckt-
...zwischen zwei Verbrauchern über den Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges... obwohl es ein Gewerblicher ist.
Gut, privat darf ich ja auch nen Computer verkaufen.
Bei C2C-Kaufverträgen sieht die Rechtslage mit Strafanzeige meines Wissens nach anders aus.

Wenn man dann doch noch dran glaubt, wenigstens einmal nicht beschissen zu werden kommt dann so was!

[Bearbeitet von Dr Quincy (04-04-2011 - 16:09)]

Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 04-04-2011 16:23 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Wieso denn?
Wenn der mit angeblich güliger HU verkauft wurde, die aber nachweislich gefälscht ist und die Identität des Fahrzeugs nicht stimmt, dann ist das Betrug - egal ob privat oder nicht.

Heute kann man so bequem per Onlinewache Strafanzeigen stellen...bei sowas würde ich nicht zögern.
Der Kollege bekommt dann zumindest erstmal Post...und muß sich äußern...das ist unangenehm und macht Arbeit. Bei manchen genügt das schon...

Dr Quincy

Einträge: 450
Registriert am: 26-04-2010

geschrieben: 04-04-2011 16:35 EST     Klick hier für Profil von  Dr Quincy  Klick hier für EMail an  Dr Quincy     Eintrag bearbeiten
Ich hab schon diverse Rechtsstreitigkeiten hinter mir. Ich glaube, das ist kein Thema für ein öffentliches Forum.
Deswegen würde ich privat weiterschreiben vorschlagen.
standard

Einträge: 20048
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 05-04-2011 20:34 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Ich habe noch KEINE Rechtsstreitigkeiten hinter mir - und so soll es auch bleiben! Sollen andere die Rechtsverdreher fett füttern...
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 05-04-2011 20:39 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Moment mal...
...für eine Anzeige wegen Betrugs braucht es keinen Anwalt und auch hinterher nicht. Man sorgt nur dafür, daß polizeilicherseits ggf. gegen den Beschuldigten ermittelt wird.

Mit Rechtsstreitigkeit und Rechtsverdreher hat das nichts zu tun...ich habe ja nicht gesagt, daß er den Verköufer verklagen soll.

Und nebebei:
Wer bisher KEINE Redchtsstreitigkeiten hinter sich hat, mag ja eventuell ein verträglicher Zeitgenosse sein. Aber es gehört immer auch etwas Glück dazu - nämlich, daß man in seinem Umfeld niemanden hat, der einem sowas aufzwingt.

[Bearbeitet von Deluxe (05-04-2011 - 20:39)]

standard

Einträge: 20048
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 05-04-2011 20:42 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Mag so sein... Ob es bei einem Fall wie dem obigen allerdings tatsächlich ohne juristische Auseinandersetzungen abgehen wird?
Dirk 72

Einträge: 1066
Registriert am: 02-05-2004

geschrieben: 05-04-2011 21:40 EST     Klick hier für Profil von  Dirk 72  Klick hier für EMail an  Dirk 72     Eintrag bearbeiten
Also ich gehör da nich dazu.

War erst gestern beim Anwalt wegen einer Restforderung aus einem Unfallschaden. Da die Versicherung bockt gibts nur den einen Weg.

Naja, und der Klageweg gegen einen Insolvenzverwalter bezüglich (bewußt-) verschwiegenen (verdeckten öffentlichen) Belastungen bei einem Grundstückskauf ist auch nicht mehr abzuwenden.

Als mich vor geraumer Zeit das Transportministerium Gera verklagt hat gings auch nicht ohne Rechtsverdreher. Aber ich kann doch nix dafür, das so ein Halbgott in grün/weiß mir eine gewerbliche Fahrt unterstellt. Nur weil ich einen (seit der Wende im Garten gestandenen) Sapo gegen frühe 311er Teile tauschen wollte...

Dr Neslihan

Einträge: 858
Registriert am: 15-04-2005

geschrieben: 02-06-2011 23:22 EST     Klick hier für Profil von  Dr Neslihan  Klick hier für EMail an  Dr Neslihan   Visit Dr Neslihan's Homepage!   Eintrag bearbeiten
So,

ich auch mal wieder. Morgen soll mein oller Benz zum Tüv. Der ist unten etwas ölig. Das wurde beim letzten Tüv schon bemängelt. Da er aber kein Öl tropft, war mir das egal.

Heute habe ich dann mal so alle Kleinigkeiten durchgesehen. Alles gut. Hab mir dann gedacht, machst mal dat olle Öl da drunter weg. Wagen auf die Rampen gefahren, Rollbrett drunner und gib ihm. So alle Pullen Bremsenreiniger leer. Waren so vier oder fünf. Alles schön sauber. Komm unter dem Wagen hervor (inne Garage), steh auf. Huiuiui. Alles dreht sich. Ich bin jetzt echt voll besoffen. Voll im Rausch. Musste meiner Frua gerade glaubhaft machen, dass ich nix gesoffen hab. Glaubt die mir aber nicht.
Crass. Geh jetzt duschen. Bin dreckig. Gute Nacht

Butcherbird

Einträge: 465
Registriert am: 29-06-2008

geschrieben: 03-06-2011 07:16 EST     Klick hier für Profil von  Butcherbird  Klick hier für EMail an  Butcherbird     Eintrag bearbeiten
Wahnsinn, Dich hat's ja voll verspult! Wollen wir mal hoffen daß Dein Schriftstil nicht dauerhaft so bleibt.

Viel Glück beim TÜV nachher!

Dr Neslihan

Einträge: 858
Registriert am: 15-04-2005

geschrieben: 03-06-2011 14:11 EST     Klick hier für Profil von  Dr Neslihan  Klick hier für EMail an  Dr Neslihan   Visit Dr Neslihan's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ha,

heute ist alles wieder gut. HU ohne Beanstandung. OK, er hat aufgeschrieben, das der Motor leicht verölt ist und das ein Loch in der Frontschürze ist (Blumentopf von Schwiegermutter verschoben). Sieht man aber nur auf der Bühne, ist ziemlich tief unten. Das war es auch schon.
Rapzapp 119,00 € weniger in der Tasche.

Möchte mal wissen, wo der das ÖL gesehen hat. Schmeiße mich in ein paar Wochen nochmal drunter. evtl. kann ich dann erkennen, wo es herkommt.


Interessant war auch, dass vor mir jemand mit einem Mercedes da war. Der Wagen war knapp 10 Jahre jünger als meiner und hatte ca. 80.000 Km weniger gelaufen. Der war zur Nachuntersuchung da. Hab kurz mit ihm geplaudert. Beide Federn hinten gebrochen, Querlenker beide vorne defekt. Starkes Spiel hinten in der Achsaufhängung. Und halt noch normale Verschleißdinger wie Hardyscheibe hinten usw. Lässt bei MB nun auch die Qualität nach?

Schönen Tag noch!

P.S: Schreibstil nun wieder besser?

stephanfranz

Einträge: 1277
Registriert am: 28-11-2005

geschrieben: 03-06-2011 14:36 EST     Klick hier für Profil von  stephanfranz  Klick hier für EMail an  stephanfranz     Eintrag bearbeiten
es ist mitlerweile zum großen thema geworden das der tüv, dekra usw mängel frei erfinden um die statistik zu füttern. kürzlich war in einer oldtimerzeitschrift ein bericht dazu zu lesen.
Saxonier

Einträge: 3558
Registriert am: 10-09-2000

geschrieben: 03-06-2011 14:45 EST     Klick hier für Profil von  Saxonier    Eintrag bearbeiten
da hatte ich ja mit meinem Ami glück beim TüV.bis auf den wirklich gebrochenen ABS-Ring keine mängel und das bei einem 10 Jahre alten Chrysler,der ja in jeder Statistik meist im unteren Ende der Tabelle steht.
Saxonier

Einträge: 3558
Registriert am: 10-09-2000

geschrieben: 14-06-2011 20:19 EST     Klick hier für Profil von  Saxonier    Eintrag bearbeiten
so,hatte grad ein lustiges erlebnis mit dem Geo meiner Tochter.
war beim fußballtraining und wollte starten.hmm,der schlüssel war doch länger und passte ins schloß.wohl abgebrochen und der rest steckt noch im zündschloß.also,schnell den ADAC angerufen,anschließend meine gemahlin,damit sie mir den ersatzschlüssel bringt.der mensch vom ADAC kam sehr schnell und stocherte im schloß.dann nahm er den ersatzschlüssel und startete die kiste ohne probs.anschließend sollte ich mal meine taschen nachsehen,ob da nicht vielleicht doch ein rest von schlüssel ist.so wars dann auch,anscheinend ist mir das ding beim fußballspielen in der hose abgebrochen.man,war das peinlich,aber gott sei dank kannte ich den ADAC-Mann von früher.
601 Uncrowned

Einträge: 4699
Registriert am: 23-12-2003

geschrieben: 14-06-2011 23:27 EST     Klick hier für Profil von  601 Uncrowned  Klick hier für EMail an  601 Uncrowned     Eintrag bearbeiten
@ Stephanfranz: Frei erfinden kann man nicht sagen. Aber von geringen Mängeln wie "Bremsbeläge nähern sich der Verschleißgrenze" hab ich auch schon gehört.

Ab wann nähern sie sich? Direkt ab Einbau und der ersten Bremsprobe.

heckman

Einträge: 8466
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 19-07-2011 00:50 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Hat schonmal jemand versucht, den Konus vom Traggelenk (Blechauto) mittels Gasflamme zu lösen?
Finger weg! Die Kugelgelenke sind kleine Bomben, das Ding hat`s regelrecht gesprengt.
Auf der Unterseite das eingekrempelte Blech wurde zum Geschoss.
Ich habe bis eben beim HNO-Arzt gesessen und hab ein sexy Knalltrauma rechts incl. erneuten Tinitus und darf die nächsten 4 Wochen Pillen schlucken - und wenn das nicht hilft gibt´s prima Kortison in die Vene....Danke Opel.

[Bearbeitet von heckman (19-07-2011 - 12:50)]

Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.