Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Was habt ihr heute geschraubt - Teil 10

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Was habt ihr heute geschraubt - Teil 10
Fg601

Einträge: 882
Registriert am: 23-05-2003

geschrieben: 02-04-2015 21:25 EST     Klick hier für Profil von  Fg601  Klick hier für EMail an  Fg601     Eintrag bearbeiten
Hab 3 Sätze gemacht, das ist zu viel an einem Stück, da braucht man definitiv eine Maschine. Das artet dann doch schon in Arbeit aus.
Hegautrabi

Einträge: 10540
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 02-04-2015 21:40 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Das glaube ich gerne. "Mein" Schleifer benötigt angeblich nur ein paar Minuten für einen Trabantzylinder. Natürlich mit professionellen Maschinen.
Ich habe noch ein paar große Zylinder, passend zu den Kolben die du jetzt hast. Die schicke ich dir mal gelegentlich.
Fg601

Einträge: 882
Registriert am: 23-05-2003

geschrieben: 02-04-2015 21:50 EST     Klick hier für Profil von  Fg601  Klick hier für EMail an  Fg601     Eintrag bearbeiten
Bei den modernen Maschinen kann man einstellen wie viel 0,00 man abschleifen möchte und die Maschine hält automatisch an. Ich hab mir das ja nur als Notbehelf angeschafft um maximal flexibel zu sein. Ich muss bei manuell eben noch viel messen um nicht zu groß zu schleifen.Den ganzen Tag will ich das nicht machen müssen und war auch so nicht gedacht.
Hegautrabi

Einträge: 10540
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 02-04-2015 21:57 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Bohrst du auch oder schleifst du alles raus?
TV P50

Einträge: 3855
Registriert am: 06-12-2001

geschrieben: 03-04-2015 08:20 EST     Klick hier für Profil von  TV P50  Klick hier für EMail an  TV P50     Eintrag bearbeiten
Alles ausschleifen wurde ewig dauern....
Und so einen eingelaufenen Zylinder wieder gerade bekommen nur durchs hohnen....ich weiß nicht......

Unser Schleifer hat gesagt, auf dem Bohrwerk mit Vorrichtung für Trabantzylinder (also nicht alles jedesmals neu einrichten) dauert ein Zylinder 8 min. Danach umspannen zum hohnen, und da nochmal 3-4 Minuten.

Hegautrabi

Einträge: 10540
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 03-04-2015 08:33 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Wir reden da sicherlich von dem selben Betrieb.
Fg601

Einträge: 882
Registriert am: 23-05-2003

geschrieben: 03-04-2015 09:01 EST     Klick hier für Profil von  Fg601  Klick hier für EMail an  Fg601     Eintrag bearbeiten
Was die Vorgehensweise betrifft, da gehen die Meinungen wohl aus einander. Ausbohren geht rationell nur auf einer CNC gesteuerten Maschine die das ausrichten selber macht. Vorteil die Bohrung wird akkurat nach der Fußfläche winklig. Nachteil, sind die Fußflächen nicht sauber oder der Bediener eine Schlampe und montiert die Zylinder nicht sachgemäß wird es schon wieder Scheiße. Des weiteren federt der Stahl über die Fenster im Zylinder immer ein und aus, was auch sehr negativ ist. Bei vielen Zylindern muss nur 0,2-0,3mm ausgebohrt werden, eigentlich zu wenig zum bohren.
Ich schleife die raus ohne zu bohren, das geht auch relativ schnell da es verschiedene Körnungen gibt. Vorteil, der Zylinder muss nicht ausgerichtet werden da sich die Honahle selber zentriert. Ich habe das in vielen Betrieben gesehen und hinterfragt, warum die nur schleifen. Im Netz gibt es sehr viele Informationen zu dem Thema und da wird gut erklärt was man mit honen alles machen kann.
Ich habe eine Rundlauftoleranz von max 0,01mm und eine Konizität von max.0,02mm.Das ist für meine primitiven Verhältnisse ein super Ergebnis. Da habe ich von Fachbetrieben schon ganz andere Scheiße gehabt. Die Zylinder vom Steffen waren bis lang die besten die ich hatte. Wenn die Zylinder alle so sind, dann machen die da hervorragende Arbeit.

[Bearbeitet von Fg601 (03-04-2015 - 09:01)]

Andre

Einträge: 2946
Registriert am: 23-04-2000

geschrieben: 03-04-2015 18:07 EST     Klick hier für Profil von  Andre  Klick hier für EMail an  Andre   Visit Andre's Homepage!   Eintrag bearbeiten
...und das mit Maschinen, die seit 10 Jahren auf Verschleiß fahren und mit Drehstählen und Honleisten, die inzwischen in den Augen anderer Profis auch jenseits von Gut und Böse sind...

und nix cnc - der Kollege zentriert per Hand.

ja, Steffen, Tim und ich sprechen vom selben Schleifer...

[Bearbeitet von Andre (03-04-2015 - 18:07)]

Fg601

Einträge: 882
Registriert am: 23-05-2003

geschrieben: 03-04-2015 20:42 EST     Klick hier für Profil von  Fg601  Klick hier für EMail an  Fg601     Eintrag bearbeiten
Schön das es so etwas auch noch gibt heut zu Tage.
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 03-04-2015 21:00 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Ich habe jüngst meine Bestände gesichtet und festgestellt, daß ich diesbezüglich doch erfreulich viel gehortet habe über die Jahre...
Geschraubt heute nur ´n Bisschen (wie bereits im Saisonfred erwähnt) : 3 "neue" Wischergummis (DIE Ostware hat nur noch ´ne Halbwertzeit von etwa einer halben Saison - Ende Sept. intakt abgestellt und jetzt teilw. völlig aufgelöst...) und das (ebenso plötzlich) stark undichte unterste Teilstück der Spritleitung erneuert. Ist scheinbar für die dortigen Vibrationen nicht wirklich geeignet, allzu alt war die nämlich noch gar nicht.
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 04-04-2015 18:38 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Heute früh habe ich den billigsten verfügbaren Baumarkt-Carport gekauft, heimtransportiert und gleich aufgebaut.
Nicht für ein Auto - nein, für Brennholz. Das halbe Erdgeschoß haben wir deckenhoch gefüllt mit Brennholz übernommen. Aber für die Sanierung muß das alles 'raus...das sollen schließlich Garagenstellplätze werden.

Morgen noch die Dachplatten (mal sehen, wie lange die halten) und dann ist das Ding fertsch.

hotwheelz

Einträge: 981
Registriert am: 23-02-2009

geschrieben: 05-04-2015 06:44 EST     Klick hier für Profil von  hotwheelz  Klick hier für EMail an  hotwheelz     Eintrag bearbeiten
Ich habe gestern schon mal die Lenkmanschette und die Spurstangen am Trabant getauscht. Lenkmanschette macht sich echt super wenn der Lenkstock nicht abgeht, der neu gekaufte Abzieher hat sich gleich verabschiedet. Also Spurstangen ab, der zweite neu gekaufte (merke: Ich Set kaufen ist manchmal clever. Ordentliches Werkzeug kaufen ist aber cleverer. ) Abzieher hat diese zumindest lösen können, und Lenkgetriebe ausbauen. Als dieses dann im Schraubstock hing ging der Wechsel unerwartet leicht.
Danach schon mal den Motor mit einigen Anbauteilen eingebaut, jetzt geht´s auch gleich wieder los, heute Abend soll er eigentlich losbrüllen.
Wuensch

Einträge: 394
Registriert am: 23-09-2005

geschrieben: 05-04-2015 12:08 EST     Klick hier für Profil von  Wuensch  Klick hier für EMail an  Wuensch     Eintrag bearbeiten
@FG 601: Für eine ordentliche Vorbearbeitung der zu hohnenden Bohrung kommt eigentlich nur ausdrehen per Ausdrehwerkzeug infrage.

Dort ist der nötige Rundlauf gegeben und kleinste Abtragmengen im Hundertstelbereich möglich.

Ach wenn ich nur auf Arbeit mehr Zeit hätte...

Hegautrabi

Einträge: 10540
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 05-04-2015 12:19 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Wir haben sowas in der Firma auch, zwar mit SK50 DIN 2080, nicht so wie du nach DIN 69871. Ein paar Werkzeuge sind da. Nur leider nicht das was ich dafür benötige. Und 1.000 Euro für das Werkzeug incl. Aufnahme ist mir dafür zu fett. Da kann ich viele zum Profi schicken.
Beppo

Einträge: 12694
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 05-04-2015 18:15 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Aufgrund langer Ladezeiten beim antworten ist Teil 11 dieses Thema´s eröffnet, bitte hier klicken zum weiter posten
Chris601

Einträge: 9602
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 26-07-2017 22:52 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Bis der Teil 11 wiedergefunden wurde (wir suchen ihn ) schreibe ich erst mal hier, dass ich heute meinen Moskwitsch-Motor gezündet habe.

Fast alles Neuteile.

https://www.youtube.com/watch?v=pv-F57R6-yo

War sehr überrascht, wie gut der ansprang.

Toni

Einträge: 5793
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 26-07-2017 23:48 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
OMMMA?
Oma Helga Pilot

Einträge: 375
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 27-07-2017 12:01 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Eben sah ich das kleine Filmchen...ich bin begeistert!!! Hin und wieder war ich mal im Club, manches Mal war Chris dann da und erzählte von den Fortschritten. Und jetzt läuft das Triebwerk endlich wieder. Einfach nur geil!
Chris601

Einträge: 9602
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 27-07-2017 12:37 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nicht "wieder". Er läuft. Vom alten Motor ist eigentlich nur der Deckel und die Pleuel. Alles andere (Rumpfmotor, Laufbuchsen, Kolben, Kopf samt Ventilen, Kipphebeln und deren Wellen, Ölwanne, Kette(ntrieb), alles neu.

Wir haben das Teil heute noch auf über 80°C gebracht, bis auch der Kühler warm wurde.

Als nächstes wird geheiratet und dann schauen wir mal, wie das Ding klingt, wenn der Auspuff dran ist und der Ansaug ordentlich ist.

JL

Einträge: 1812
Registriert am: 17-05-2001

geschrieben: 27-07-2017 06:57 EST     Klick hier für Profil von  JL  Klick hier für EMail an  JL   Visit JL's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Chris heiratet?
Chris601

Einträge: 9602
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 27-07-2017 07:54 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nicht in absehbarer Zeit.
Aber der Mossi und der Motor werden heiraten.
DUOcalle601

Einträge: 2097
Registriert am: 09-06-2006

geschrieben: 27-07-2017 07:57 EST     Klick hier für Profil von  DUOcalle601  Visit DUOcalle601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Insider an

Das ist seht zweideutig geschrieben


Insider aus


trabi

Einträge: 2183
Registriert am: 26-12-1999

geschrieben: 27-07-2017 09:15 EST     Klick hier für Profil von  trabi  Klick hier für EMail an  trabi   Visit trabi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
der benzinpappbecher ist das geilste
das moss

Einträge: 7697
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 27-07-2017 11:13 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Das stimmt, am WE war Hochzeit....

http://pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/74643-wp-20170716-14-24-11-pro-large-jpg/

http://pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/74644-wp-20170722-11-23-24-pro-large-jpg/

http://pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/74645-wp-20170722-18-03-41-pro-large-jpg/

http://pf31.pappenforum.de/wcf/attachment/74646-wp-20170727-10-39-17-pro-large-jpg/

Chris601

Einträge: 9602
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 16-08-2017 09:11 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Bei der Wartung der Vorderachse habe ich gestern ein zerbröseltes Nadellager des Tripodesterns festgestellt.
Dank Ersatz war das Problem schnell gelöst. Ich habe keine Ahnung, wie lange das schon kaputt war. Zum Glück hatte ich es festgestellt als ich eh gerade am basteln war.

Hätte sich das im Urlaub mal komplett zerlegt, wäre der Urlaub wohl gelaufen gewesen und das Getriebe wäre möglicherweise auch hin.

Hatte das schon mal jemand?

Hycomatheizer

Einträge: 22
Registriert am: 11-12-2013

geschrieben: 16-08-2017 09:34 EST     Klick hier für Profil von  Hycomatheizer  Klick hier für EMail an  Hycomatheizer     Eintrag bearbeiten
Ja, kann vorkommen. Bei mir war's mangelnde Fettfüllung, vom Vorbesitzer verursacht...
Gruß Lutz
Andi

Einträge: 3848
Registriert am: 22-01-2001

geschrieben: 19-08-2017 21:03 EST     Klick hier für Profil von  Andi  Klick hier für EMail an  Andi   Visit Andi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Am Montag habe ich nach 4 Wochen mal wieder den Trabi starten wollen. Hatte ihn zuletzt kurz vor daheim auf Reserve geschaltet also der Tank war ziemlich leer.... Nach dem einschalten der Zündung und öffnen des Benzinhahns viel mir auf das sich im Mäusekino nix tut. Normalerweise ist der Sprit in der Schwimmerkammer immer etwas weg und das Mäusekino schlägt voll aus bis die Schwimmerkammer wieder gefüllt ist. Die folgenden Startversuche blieben dann auch mangels Sprit erfolglos... Habe dann den Schlauch am Vergaser ab gemacht und es kam kein Sprit... den Schlauch vor dem Geber abgemacht und da lief der Sprit... Da ich den Geber eh mal putzen wollte, baute ich ihn aus und machte einen neuen Spritschlauch zwischen T-Stück und Vergaser. Jetzt bin ich der Meinung der Motor läuft einiges Besser.... er hängt besser am Gas und auch das Abrissklingeln ist weg.... Den Geber habe ich dann mit Bremsenreiniger gespült und vorsichtig mit Luft ausgeblasen. Eigentlich macht er einen guten Eindruck... wenn ich aber jetzt vorsichtig mit dem Mund rein blase, habe ich zuerst einen Gegendruck bis sich das Flügelrad dreht und dann dreht es sich auch schnell aber macht dabei rasselne Geräusche.... Ich werde es wohl nicht mehr einbauen oder?
Hegautrabi

Einträge: 10540
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 20-08-2017 08:19 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Wenn der den Benzinfluss behindert, nein.
TM601

Einträge: 70
Registriert am: 17-06-2013

geschrieben: 26-08-2017 23:28 EST     Klick hier für Profil von  TM601  Klick hier für EMail an  TM601     Eintrag bearbeiten
Heute mal etwas "unterwegs nebenbei" geschraubt Hat sich doch glatt beim Beschleunigen die Rückholfeder vom Gasbowdenzug gelöst und sich samt Bolzen verabschiedet. Hatte zum Glück dieses Federsortiment mit. Erwies sich als sehr hilfreich. Mit einer Klemme von der Motor Dämmmatte den Bolzen provisorisch ersetzt und ne neue Feder eingehängt. Nur das arbeiten am heißen Krümmer war etwas...bescheiden
Jabberwockey

Einträge: 1387
Registriert am: 14-11-1999

geschrieben: 04-09-2017 08:58 EST     Klick hier für Profil von  Jabberwockey  Klick hier für EMail an  Jabberwockey     Eintrag bearbeiten
Gestern den Bremslichtschalter gewechselt und gleich ein Relais dazwischengesetzt
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.