Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11
Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 12-04-2015 08:34 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Barkas, Barkas, Barkas.
Dass ich dabei von einem Bein aus's andere hüpfe müsst ihr mir einfach glauben.

Allgaeutrabi

Einträge: 367
Registriert am: 04-02-2012

geschrieben: 12-04-2015 14:03 EST     Klick hier für Profil von  Allgaeutrabi  Klick hier für EMail an  Allgaeutrabi     Eintrag bearbeiten
Ich habe heute am 89ziger Trabant die hinteren Stoßdämpfer mit Federn ausgetauscht und die bearbeitete Sturzkorrektur wieder eingebaut.
Eine Pulverbeschichtete Feder hält 3 Jahre(inkl.Winterbetrieb) bis sie wieder verrostet ist,mal schauen wie lange jetzt die lackierte hält.
JL

Einträge: 1795
Registriert am: 17-05-2001

geschrieben: 12-04-2015 19:37 EST     Klick hier für Profil von  JL  Klick hier für EMail an  JL   Visit JL's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich wüßte da noch einen Außerdem so ein Transporter für diverse Teilemärkte und zum Motoren und Getriebetransport... Oder als Wohnmobil

[Bearbeitet von JL (12-04-2015 - 19:37)]

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 12-04-2015 21:44 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Bei mir war heute wiedermal `Lustschrauben´ angesagt: in Anbetracht des sonnigen Wetters und in der starken Hoffnung, daß Schnee/Eis und Salz nunmehr passé sein mögen, habe ich dem 89er heute wieder sein volles Chromornat verpasst.
Bei der Gelegenheit gleich noch abgeschmiert (und dabei ein widerwilliges Schwenklager zerlegt/gereinigt), Feder/Achsen eingesprüht und eine leicht angerostete Felge spraydosengelackt. Hinterher noch ´ne Wäsche - jetzt ist der Gute wieder so richtig frühlingsschick.
Elfriedewilli

Einträge: 1867
Registriert am: 09-03-2005

geschrieben: 13-04-2015 07:33 EST     Klick hier für Profil von  Elfriedewilli  Klick hier für EMail an  Elfriedewilli     Eintrag bearbeiten
Geschraubt nix, dafür 2 Palmen je 4 1/2 Meter hoch transportiert und eingepflanzt. Die Wurzellöcher waren stattliche einen Meter tief und einen Meter im Durchmesser.
pesechszig

Einträge: 223
Registriert am: 06-10-2007

geschrieben: 13-04-2015 07:54 EST     Klick hier für Profil von  pesechszig  Klick hier für EMail an  pesechszig     Eintrag bearbeiten
Ich habe gestern bei meiner Murmel die Selfa-Sitze rausgenommen und die Schienen wieder eingeschweißt um wieder mit Originalsitzen herumzufahren.
phi

Einträge: 2768
Registriert am: 08-03-2000

geschrieben: 13-04-2015 22:59 EST     Klick hier für Profil von  phi  Visit phi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Limo-Heckklappenschloss zerlegt, um es auf den Schlüssel gängig zu machen. Ein Plättchen war verschlissen und versenkte sich nicht mehr genug. Also Material abgetragen und alles wieder zusammengebaut.

Weiter noch an der grossen Durchsicht weitergemacht. Bremsflüssigkeitswechsel und Zerlegen/Reinigen aller RBZ.

Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 14-04-2015 18:53 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Am vergangenen Wochenende zerlegte ich einige Motoren, bei einem war diese Nachbau-Mitnehmerscheibe dran.
Wie fühlt sich das eigentlich an wenn die dann mal ganz auseinanderfliegt? Ausprobieren möchte ich es aber lieber nicht!

Tim601s deluxe

Einträge: 358
Registriert am: 10-03-2015

geschrieben: 14-04-2015 19:36 EST     Klick hier für Profil von  Tim601s deluxe  Klick hier für EMail an  Tim601s deluxe     Eintrag bearbeiten
Dass muss man sich vorstellen: zwei mal anfahren und dann RUMMS

Ich habe heute an meiner S50 b2 beide Reifen gewechselt sowie am Trabi ein neues Kofferraumschloss verbaut. (Es ärgert mich nur etwas, dass ich jetzt 2 verschiedene Schlüssel brauche. Aber egal, fürs erste muss es gehen )

trabi

Einträge: 2172
Registriert am: 26-12-1999

geschrieben: 14-04-2015 21:02 EST     Klick hier für Profil von  trabi  Klick hier für EMail an  trabi   Visit trabi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
ich hab heute am barkas de..... *PIIIIIIIIEEEEP*

Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 14-04-2015 21:45 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Hegautrabi:
Kennst Du die genaue Herkunft der Scheibe? Hersteller usw.?
WW Trabi

Einträge: 998
Registriert am: 23-12-2001

geschrieben: 14-04-2015 23:57 EST     Klick hier für Profil von  WW Trabi  Klick hier für EMail an  WW Trabi   Visit WW Trabi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Bin zwar nicht Hegau, aber kann zu den Kuppl.-scheiben sagen,
Herkunft Ungarn, Vertrieb in D etwa ab Mitte/Ende 90iger bis unbekannt(soll aber vor Jahren aus dem Sortiment sein) über "piiiiep" Händler, die äußerst minderwertiges Material anboten/-bieten.
Hatte ´ne neue hier liegen, sollte dies Fabrikat sein.
Ich kann auch keine Bilder anfügen. Steffen bitte, wenn du Zeit hast, ich schicke.
Abschreckendes Beispiel.

Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-04-2015 06:01 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Hier die Bilder von WW:

Die genaue Herkunft kenne ich leider nicht.

[Bearbeitet von Hegautrabi (15-04-2015 - 06:01)]

hotwheelz

Einträge: 974
Registriert am: 23-02-2009

geschrieben: 15-04-2015 07:06 EST     Klick hier für Profil von  hotwheelz  Klick hier für EMail an  hotwheelz     Eintrag bearbeiten
Ich bin gestern mal auf die Suche nach ein paar lästigen Geräuschen beim Anfahren gegangen. Zuerst dachte ich, kann ja nicht schwer sein, die Schelle zwischen VSD und Mittelrohr lag etwas am Hilfsrahmen an. Leicht verdreht, Probefahrt, etwas besser aber noch nicht weg. Also an der Antriebseinheit gezogen und gezerrt um dann zu merken dass der hintere Getriebewinkel lose ist. Boah, kommt man da gut ran. Weil ich nicht von unten ran kam habe ich die obere Mutter vom Gummibock abgeschraubt und alles nach vorn gekippt, Mutter vom Winkel festgezogen und alles zusammen. Aber Pustekuchen, natürlich mag alles nicht mehr in die Ursprungsposition. Morgen muss ich die Kiste mal aufbocken, das Getriebelager von unten lösen und hoffen das alles wieder zusammenrutscht.
Ansonsten läuft der Motor mit eingestellter Zündung tatsächlich besser, erstaunlich wie tolerant so ein Motörchen mit mehr Leistung ist, rein rechnerisch hätte der ZZP schon fast hinter OT gelegen haben müssen....
Murphy

Einträge: 1821
Registriert am: 21-03-2006

geschrieben: 15-04-2015 08:35 EST     Klick hier für Profil von  Murphy  Klick hier für EMail an  Murphy     Eintrag bearbeiten
So einen Kupplungsscheibenbösewicht habe ich auch liegen und möchte den dem Publikum nicht vorenthalten...

Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-04-2015 09:15 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Dann sind wir uns ja einig.
Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-04-2015 19:06 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Gerade das Dachzelt auf den Trabi gebaut, nun hat die Saison endgültig begonnen!
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 15-04-2015 19:59 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
So´ne Drecks-Nachbauscheibe hat man mir tatsächlich (wohlmeinenderweise) in ein Geb.tagspräsent mit verpackt - eingebaut hätt´ ich die sowieso nicht (jetzt - nach DIESEN Bildern - erst recht nicht mehr...).
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 16-04-2015 07:07 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Da lobe ich mir doch die von KUMA Gerbstedt (Thüringen) regenerierten Scheiben und Automaten, die's beim Händler gibt.

Oder die KUMA-Originalware von damals...

heckman

Einträge: 8438
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 16-04-2015 08:30 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Bei den billigen Nachbauscheiben dreht es auch mal die Verzahnung weg.
Chris601

Einträge: 9577
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 16-04-2015 15:40 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ja, gabs auch schon. So etwas hatte "albatros" glaube ich damals präsentieren können nachdem sie sich wegen der schlechten Qualität der gefederten Scheiben für eine ungefederte entschieden hatte. Da gibt es glaube Fotos aus Anklam.

Ich glaube, Kupplungen hat man im günstigen Nachbau nie so recht in den Griff bekommen.

Gibt es eigentlich noch Markenware von LUK oder Sachs?

Von LUK gab es glaube sogar mal welche mit kugelgelagertem Drucklager. Hatte ich vor Ewigkeiten mal verbaut.

Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 16-04-2015 19:09 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Es gibt sie noch:
http://www.ebay.de/itm/Kupplungsscheibe-gefedert-Trabant-601-NEU-OVP-/201324650394?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2edfe25f9a
Toni

Einträge: 5749
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 16-04-2015 19:28 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Gerbstedt liegt in Sachsen-Anhalt so eine Kupplung hatte ich mal im 76er, war der größte Mist. Fahre jetzt nur noch originale neue bzw. selbst aufgenietete Originalbeläge.
Derzeit liegt aber alles rund um den 76er drumrum, Lagerschaden KW kupplungsseitig. bei der Gelegenheit mache ich gleich alles hübsch, stelle auf Dot5 um und habe dem Getriebe neue Lager verpasst und es hoffentlich mal dicht gekriegt.
hotwheelz

Einträge: 974
Registriert am: 23-02-2009

geschrieben: 16-04-2015 19:49 EST     Klick hier für Profil von  hotwheelz  Klick hier für EMail an  hotwheelz     Eintrag bearbeiten
So, hab die Knallbüchse wieder zusammen, scheppern will es trotzdem noch beim Anfahren. So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Überall ist genügend Luft zwischen den Bauteilen und es rumort wie nix Gutes.
Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 16-04-2015 20:06 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Wenn die Schelle zwischen VSD und Mittelrohr am Hilfsrahmen anlag, dann ist doch da noch mehr faul als nur die lockere hintere Abstützung. Normalerweise ist da reichlich Platz.
Wie sehen die anderen Silentblöcke aus?
hotwheelz

Einträge: 974
Registriert am: 23-02-2009

geschrieben: 16-04-2015 20:33 EST     Klick hier für Profil von  hotwheelz  Klick hier für EMail an  hotwheelz     Eintrag bearbeiten
Der Auspuff ist ja auch nicht original.
VEB-Sport-VSD, 45mm Abgang, Flexrohr über den Querlenker und danach 45mm Anlage.
Ich muss mal am Wochenende im Teilefundus schauen ob ich noch ein Lager da habe, das auf der Getriebeseite hatte ich mMn noch nicht erneuert. Aber so sitzt die Antriebseinheit eigentlich stramm drin. Blöd ist es halt wenn man nicht gleichzeitig anfahren und gucken kann wo es herkommt...
Hegautrabi

Einträge: 10375
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 16-04-2015 20:38 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Achso, ja. Na bei individuellen Fahrzeugen muss auch die Fehlersuche individuell erfolgen.
phi

Einträge: 2768
Registriert am: 08-03-2000

geschrieben: 16-04-2015 21:56 EST     Klick hier für Profil von  phi  Visit phi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Die Kuma-Kupplungen haben im B.rk.s-B1ooo-Forum auch nicht den besten Ruf.

Wenn's nur um das Reibmaterial geht, habe ich mittlerweile Kontakt mit einer Schweizer Firma, die sehr gute Sachen herstellt. Im Barkas habe ich grade die entsprechenden neu belegten Bremsbacken drin.

Mir brechen bei den Kupplungsscheiben (auch original DDR) ab und zu mal die Drehschwingungsfedern. Die jetzige Paarung ist aber schon über 80'000 km drin.

Heute an div. Trabant geschraubt. Einmal Umrüstung von Unterbrecher auf EBZA mit Vorbereitung für MBZA (Geberteil), einmal Fluid-Filmierung.

An einem anderen Trabant mit Dyna2000-Zündung und DellOrto-Vergaser (wurde von einem CH-Mechaniker eingebaut, der sonst noch viel Töffs macht) noch kurz wegen LED-Drehzahlmesseranschluss geschaut und Problem noch nicht ganz gelöst. Von Postkugel weiss ich mittlerweile, dass für den LED-DZM das Niederspannungssignal von einer solchen Zündanlage nicht reicht, der DDR-DZM ca. 150V Signalspannung braucht und es durchaus normal ist, dass wenn man das Kabel mal zum Prüfen ranhält, man drehzahlproportional eins "gewischt" bekommt

[Bearbeitet von phi (16-04-2015 - 21:56)]

Chris601

Einträge: 9577
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 17-04-2015 11:09 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
150V Signalspannung? An Klemme 1?
phi

Einträge: 2768
Registriert am: 08-03-2000

geschrieben: 17-04-2015 12:20 EST     Klick hier für Profil von  phi  Visit phi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Soviel ich das verstehe, kommt die in der Spule gespeicherte Energie aus der Primärwicklung mit einem kurzen Impuls als Abschaltspannung zurück. Die Frequenz dieser Impulse wird vom DZM ausgewertet.

[Bearbeitet von phi (17-04-2015 - 12:20)]

Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.