Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 28-10-2016 22:52 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Soviel Zeit möcht´ ich auch mal wieder haben...(duck und weg )
Nette Paarung aus Uralt- und Neutechnik jedenfalls...

Ich habe heute abends noch fix die beiden neuen Winterschlappen für das Westblech aufgezogen, morgen oder ggf. So steht dann der Radwechsel an.

Toni

Einträge: 5734
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 28-10-2016 23:41 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Die Zeit nehm ich mir Aktuell suche ich eine Fichtel&Sachs Nabe, 3-Gang "Modell 53"... aber mit Zubehör deutlich zu teuer... Oder eine Zweigangautomatik, aber das wird noch teurer, wobei sowas selten und interessant ist

[Bearbeitet von Toni (28-10-2016 - 23:41)]

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 30-10-2016 19:08 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Es soll also offenbar partout nicht langweilig werden...

Ich war heute auch noch ´n bisschen fleißig: die besagten Winterräder ans Westblech geschraubt, die im Frühjahr behandelten Roststellen an den Schwellerenden zum Winter nochmal nachkonserviert (doppelt hält bekanntlich besser) und schließlich auch noch den 89er winterfest gemacht - also entchromt/Winterstoßstangen und Stino-Lampenringe angebracht und das Auto ebenfalls nochmal eingesprüht. Da ich seit 2 Jahren auf die verchromten Radnabenkappen verzichte (und eh immer Winterschlappen drauf sind), hat sich die Aktion entsprechend vereinfacht.

Beppo

Einträge: 12615
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 01-11-2016 21:09 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Mit meinem neu erworbenen digitalen Luftdruckmesser konnte ich die Prüfanordnung für Überdruckventile des Kühlwasserausgleichsbehälters vervollkommnen. (Welch schwülstiger Satz ) Es überraschte mich nicht wirklich, dass ein NEUES Überdruckventil NIE öffnete und man könnte es daher als Unendlichdruckventil bezeichnen.
Mittlerweile kenne ich die Vorgehensweise zum öffnen dieser Ventile, auch wenn das bei einigen neuerer Bauart nicht ganz zerstörungsfrei möglich ist. Aber mit "aus 3 mach 2" klappt es schon irgendwie. Die Einstellerei dauert dann eine Weile, ist aber machbar.

Durch Umräumarbeiten in der Halle hat der ehem. Wintertrabi "Bubi" seine dunkle Ecke verlassen und steht jetzt so da

Eigentlich könnte man da anfangen, irgendwas zu machen. Aber was nur?

[Bearbeitet von Beppo (01-11-2016 - 21:09)]

Allgaeutrabi

Einträge: 367
Registriert am: 04-02-2012

geschrieben: 01-11-2016 22:27 EST     Klick hier für Profil von  Allgaeutrabi  Klick hier für EMail an  Allgaeutrabi     Eintrag bearbeiten
Du könntest ihn mal sauber machen.
Toni

Einträge: 5734
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 01-11-2016 23:05 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
oder mal gucken, was du brauchst, was du hast und noch besorgen musst
Beppo

Einträge: 12615
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 02-11-2016 20:42 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ein Checkliste sozusagen. Wäre eine Idee, wobei ich hoffe, nicht allzuviel noch besorgen zu müssen. Aber die Hoffnung stirb bekanntlich zuletzt.

Sauber werden die Teile beim demontieren von alleine. Raus- und wieder reinschieben nur zum reinigen war mir zu umständlich und innen ist er sauber, riecht sogar ein wenig nach DDR.
Der Fleck hinten links vor der Wartburgtür befand sich übrigens unter dem linken Vorderrad. Es handelt sich um ölige Rückstände des Fettes, welches mal in der Manschette der Antriebswelle gewesen ist. Beim schieben hörte man bei jeder Radumdrehung ein *pfitzsch-pfitzsch*

Toni

Einträge: 5734
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 02-11-2016 22:05 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
er hat also sein Revier markiert

Ich hab übrigens das Licht am Fahrrad fertig, inkl. Betätigung über die Stellschraube fürs Wasser. Mehr dazu demnächst auf meiner Seite. Schreibe gerade den Bericht dazu ins hotrod-Forum, sehen aber leider nur Mitgleider.

Toni

Einträge: 5734
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 06-11-2016 14:38 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nach 9,5 Jahren Trabantfahren heute das erste Gelenk zerlegt... Aber scheint einen Riss gehabt zu haben


Beppo

Einträge: 12615
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 06-11-2016 17:49 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich nehme an, während der Fahrt?
Bei "Bubi" (siehe oben) zerlegte es das Gelenk während einer steilen Bergauffahrt, kurz nach dem anfahren, also noch im 1.Gang. Bin ja gespannt, was da genau gebrochen ist.
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 06-11-2016 19:02 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Das ist mir in mittlerweile rund 3,5 aktiven Trabant-Jahrzehnten irgendwie noch nie passiert - möge es noch recht lange so bleiben.
Toni

Einträge: 5734
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 06-11-2016 19:56 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Beim ganz normalen Anfahren ists passiert. Ich nehme an, das lag an der dunklen Stelle, scheint ein älterer Bruch zu sein
trabifreak78

Einträge: 800
Registriert am: 07-01-2008

geschrieben: 06-11-2016 20:10 EST     Klick hier für Profil von  trabifreak78  Klick hier für EMail an  trabifreak78   Visit trabifreak78's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nachdem ich im laufe der vergangenen Woche die "Nobelgarage" mit Lasur versehen hatte, habe ich heute vormittag das "Rolltor" verbaut.
Somit wäre das Bauwerk Winterfest, die noch fehlenden Restarbeiten werden dann im Frühjahr erledigt.
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 07-11-2016 20:27 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
@Toni: ist wohl meistens so, daß es erst anbricht - und später durch. - An rabiat-sportlicher Fahrweise kann´s ja defin. nicht gelegen haben.
Allgaeutrabi

Einträge: 367
Registriert am: 04-02-2012

geschrieben: 13-11-2016 11:00 EST     Klick hier für Profil von  Allgaeutrabi  Klick hier für EMail an  Allgaeutrabi     Eintrag bearbeiten
Nicht geschraubt,sondern poliert.


[Bearbeitet von Allgaeutrabi (13-11-2016 - 11:00)]

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 20-11-2016 22:11 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Gestern war S.....wetter, da habe ich lediglich dem Ersatz-Casettendeck für die 3090 ein paar neue Riemen implantiert (witzig die völlig unterschiedlichen Zustände der Altteile: der Flachriemen formschlüssig ´erstarrt´, während der Rundriemen zu eklig-schmieriger Knete mutiert war). Jetzt läuft das Teil jedenfalls wieder wie neu.
Heute war´s wenigstens vormittags sonnig - also beim Westblech (wiedermal) etwas geräuschverursachendes Laub aus dem Innenraumgebläse entfernt (wo das eigentlich reinkommt, war bisher irgendwie noch nicht zu ermitteln...). Außerdem dem 89er noch die neuen Kofferklappenscharniere verehrt, die sich in NP erfreulich preiswert angefunden hatten.
Beppo

Einträge: 12615
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 01-12-2016 22:10 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Bubi hat seit dem WE keine Zierleisten und seit gestern keine Front- und Heckscheibe mehr.

Grade eben habe ich mit Beppine einen Herrenhuter Stern zusammenge"schraubt".

Chris601

Einträge: 9575
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 02-12-2016 07:46 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Letzte Woche habe ich die neuen Laufbuchsen in den Mossimotor gesetzt...

...und Kolben, Pleuel und kolbenbolzen zugeordnet.

Diesen Montag dann hatte ich die Kolben in den Backofen...

...und die Kolbenbolzen ins Gefrierfach...

...gepackt und anschließend alles mit dem Pleuel verbaut und anschließend beringt.

Beppo

Einträge: 12615
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 02-12-2016 20:05 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich habe grade zuerst das Foto mit 4 Kolben gesehen und dachte: "Wer hat hier was mit 4 Zylindern?", aber ich hätte es wissen müssen. Sieht doch gut aus. Zusammenbauen, einbauen, starten!

Bubi hat seit heute auch keine Seitenscheiben mehr. Der "Ausbau" mittels Fußdruck von innen macht sich alleine schlecht, aber trotz "Abflug" sind die Scheiben heil geblieben.

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 02-12-2016 21:42 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Panzertape - etwas großzügig-schlaufig angeklebt, kann das Abstürzen ggf. verhindern.
Toni

Einträge: 5734
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 03-12-2016 12:07 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Oder einfach ein gutes Messer
Neue originale Gummis für die Seitenscheiben hab ich bei Bedarf da, neulich erst nen Stapel geholt.
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 03-12-2016 19:28 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Ich hab´ dem 89er heute (endlich/noch rechtzeitig vorm potentiellen Wintereinbruch) einen Spritzschutz für den VSD implantiert. (Wollte nicht einen weiteren Vorschaller ungeschützt der Winterbrühe aussetzen/opfern. Es soll ja angeblich was bringen - schaun wa mal...)
Und dann ist noch die Feder vom Heckschloß gerissen und wollte noch fix erneuert werden (den Federsortimenten sei Dank war Neuware am Lager. Weiß gar nicht, ob´s die Federn inzw. einzeln gibt?)
Damit erklärte sich im Nachhinein auch , warum das Heckschloß im LL plötzlich Schnarrgeräusche von sich gab. Nun ist wieder Ruh´...
Beppo

Einträge: 12615
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 03-12-2016 19:56 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Fenster und Türen sind raus.

In keinem der Fensterausschnitte ist Rost sichtbar. Ich würde am liebsten morgen weiter machen, aber da steht anderes auf dem Plan.

Chris601

Einträge: 9575
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 10-12-2016 08:42 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Die Kurbelwelle...

...hat samt Lagerschalen und Anlaufscheiben ihren Platz im Motor gefunden:

Die Kolben samt Pleuel sind dabei auch in die Laufbuchsen gewandert:

[Bearbeitet von Chris601 (10-12-2016 - 08:42)]

framaus

Einträge: 4785
Registriert am: 05-05-2007

geschrieben: 10-12-2016 09:37 EST     Klick hier für Profil von  framaus  Klick hier für EMail an  framaus     Eintrag bearbeiten
Schöne Arbeit.
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 10-12-2016 09:55 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@standard:
Ja, die gibt's einzeln:

Zugfeder Kofferraumschloß Limousine

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 10-12-2016 10:55 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Danke für den Hinweis! (wobei der Preis - für einen nominellen Pfennig-Artikel - ja auch relativ heiß ist... ). Nichtsdestotrotz werde ich mir gelegentlich (z.B. in ANK) 1-2 Stück "leisten", weil die besagten Federnsortimente nunmehr wohl allesamt geplündert sind.
Chris601

Einträge: 9575
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 20-12-2016 19:17 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Den hinteren Deckel am Mossimotor samt Wellendichtring montiert. Anschließend das Pilotlager in der Kurbelwelle (darin läuft später die Antriebswelle des Getriebes).

Auf der Vorderseite gab es mehr zu tun. Zu Beginn der Arbeiten sah diese so aus:

Hinter dem montierten Deckel liegen dann Kette und Kettenberuhiger (das weiße Kunststoffteil), später kommt der Antrieb für den Zündverteiler/Unterbrecher in das große Loch. Außerdem sitzt in diesem Deckel die Ölpumpe (beides wird von der Schnecke, die man in dem Loch sehen kann angetrieben).

Vorn auf dem Deckel sitzt die Keilriemenscheibe und davor die große Mutter, die zum Ankurbeln genutzt werden kann.

Ganz zum Schluss kam die Ölwanne dran.

[Bearbeitet von Chris601 (20-12-2016 - 19:17)]

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 20-12-2016 20:57 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Fast meint man den schon zum ersten Mal schnurren zu hören...

Ich hatte heute nur eine ebenso typische wie ärgerliche Kleinigkeit am 89er zu begradigen: Winkel am re Türgriff hatte sich gelöst und sie ging also nur noch von drinnen auf (das letzte Mal hatte ich das vor ein paar Jahren LINKS - und zwar auf dem Parkplatz vor der Einkaufshöhle. Da hieß es durch den Kofferraum reinklettern - selbstverständlich in einem möglichst unbeobachteten Moment... ).

[Bearbeitet von standard (20-12-2016 - 20:57)]

Beppo

Einträge: 12615
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 23-12-2016 20:22 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Abgeschraubt und vorsichtig entfernt

Für ein Auto, welches über gesamt 17.000 km in 6 Jahren zuerst "jugendlichem Rowdytum" ausgesetzt war und dann als Winterhure diente, ist der vorgefundene Zustand mehr als respektabel.

Man sieht gut, dass das Elaskon noch nicht mal in die Nähe der Stelle kam, an der es wirken sollte. Deshalb haben unsre Altvorderen wohl immer ein wenig Graphitöl beigemischt und auf bessere Kriechfähigkeit gehofft.

Das gesamte Album der Demontage und Bestandsaufnahme gibt es Hier zu sehen und wird laufend ergänzt.

Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.