Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11
Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 12-09-2018 20:35 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Der Keilriemen stammt von einem Online-Shop und der Händler verkaufte ihn als passend für "Barkas 2Takt"

Da ich 2 gekauft hatte, habe ich mal genau übereinander gelegt und bin der Meinung, dass die Stelle des Stoßes zu dick ist

Werde mir demnächst 2 neue XPZ-Keilriemen kaufen.

Dann habe ich heute noch dem Barkas eine neue Lima verpasst (bzw. eine regenerierte aus meinem Lager) und siehe da, dass häßliche Geräusch ist verschwunden. Es war also weder ein Kurbelwellenlager, noch der sogenannte "Quirl" für den Kühlerventilator, sondern ein Lager der Lima. Sachen gibts....

Und dann war ja noch die Innenbeschichtung der Mopedtanks fertig zu stellen, nachdem die Vorbehandlungen erledigt waren.


Dieser Tank hat "neuen" Sprit in sich gehabt und man sieht die Folgen. Aber die Farbe bindet die Rostpartikel und dann ist Ruhe.


Diese Tanks haben vermutlich nur DDR-Benzin intus gehabt und die Bilder sprechen für sich.

Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 14-09-2018 20:22 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Dem Barkas ein höhenverstellbares Lenkrad eingebaut

aber in Wirklichkeit den elektrischen Teil des Zündschloßes ausgetauscht

denn letztens drehte ich den Schlüssel auf 0 und es passierte... nichts.

Insgesamt bin ich mit meinem Schrauberplan für dieses Jahr durch und habe sogar übererfüllt, weil viele Sachen am W1.3 zusätzlich auftraten.

Aber Moment mal. Da ist ja noch die kristallblaue Limousine und aufgrund eines festen Termins am 29.06.2019 wäre das prima, wenn ich den bis dahin fertig hätte.
Ich glaube, das wird eng...

JL

Einträge: 1851
Registriert am: 17-05-2001

geschrieben: 15-09-2018 12:40 EST     Klick hier für Profil von  JL  Klick hier für EMail an  JL   Visit JL's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Wirst du dann offizieller Schwiegervater???
Hegautrabi

Einträge: 10840
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-09-2018 16:55 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
doppelt.

[Bearbeitet von Hegautrabi (15-09-2018 - 16:55)]

Hegautrabi

Einträge: 10840
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-09-2018 16:55 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Wie ist denn der aktuelle Stand beim Blauen?
Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 15-09-2018 19:03 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@JL - so sieht´s aus. Allerdings im äußersten Süden von Hessen, nah der Grenze zu Rheinland-Pfalz. Aber immer noch besser, als im Schwarzwald, womit ich zu wechsle zu

@Hegau - naja, der "Bubi" hockt seit Monaten auf einem HP-Rahmen und ist samt notwendigen Teilen bereit zum strahlen

Ich müsste halt nur mal zum Strahler fahren und mit dem reden....

Hegautrabi

Einträge: 10840
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-09-2018 20:56 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Hier ist aber kein Schwarzwald mehr, nur unser Bahnhof gehört zur Schwarzwaldbahn.
Schaffe das Ding doch mal zum Andreas Fischer nach Antonsthal.
Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 04-10-2018 18:38 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Eile mit Weile.

Ich habe für jemanden noch Tanks zu beschichten und weil die nach der Behandlung 48h bei etwa gleich bleibender Temperatur trocknen sollen, habe ich mir eine Trockenkabine gebaut.

Morgen und Samstag soll es tagsüber warm genug werden zum beschichten und dann ab mit den Teilen zum trocknen in die Kabine.

Oma Helga Pilot

Einträge: 575
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 04-10-2018 21:37 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Man muss sich nur zu helfen wissen
Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 26-10-2018 19:38 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Im Rahmen des umrüstens auf Winterräder beim Knuffel die Bremsen gecheckt und gereinigt. Weil mich die wirklich rostigen Trommeln störten, habe ich was dagegen unternommen.

Konservierung usw. gabs in dem Zusammenhang natürlich auch.

das moss

Einträge: 7747
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 05-11-2018 11:44 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Wann hast du deine ganzen Wechselräder das letzte Mal wuchten lassen?
Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 05-11-2018 12:45 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Wie kommst du jetzt darauf? Erkennst du eine Unwucht im Foto?
Die derzeit montierten Winterreifen wurden am 21.10.2015 auf die Felgen gezogen und die Räder dann ausgewuchtet (Werkstatt).

Und von wegen "die ganzen Winterräder": Da gibts nur die vom Knuffel (Peugeot 107) in meinem Bestand, weil der elterliche Ford in der Werkstatt beschuht wird und dort auch die Räder lagern.

Ich habe heute vormittag Vaters Garage weiter leer geräumt, um Stellplatz zu schaffen. Die dort gestandenen Sachen werden nicht mehr gebraucht, auch wenn da einiges an Erinnerungen dran hängt....

das moss

Einträge: 7747
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 05-11-2018 21:08 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich sagte nichts von Winterreifen, ich fragte nach dem Auswuchten der Wechselräder.....

es gibt immer wieder Sparfüchse, die Jahr für Jahr für Jahr die Räder selber wechseln und sich dann darüber wundern, warum es beim Fahren über 80 kmh dann rumpelt.

bei mir ist nach jeder Wechselperiode von 15.000-20.000 km grundsätzlich zu wuchten.

Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 06-11-2018 14:34 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nunja, eine solche Laufleistung erreiche ich nicht mehr. Noch nicht mal, wenn ich alle Fzge. bzw. deren km summiere.
Toni

Einträge: 5897
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 06-11-2018 19:45 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Mein 311er hatte noch nie Gewichte an den Felgen..
Der Rest wird einmal gewuchtet, normalerweise ändert sich daran auch nichts, wenn man seine Räder nicht derb knechtet (Kanten beispielsweise)
Ich war ja mal in der Branche unterwegs und da wurde nur gewuchtet, wenn es der Kunde unbedingt wollte - oder es berechtigten Grund dazu gab.
das moss

Einträge: 7747
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 08-11-2018 11:36 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Der 311er musste früher und heute weder weit noch vor allem Schnell fahren - außerdem ist der systembedingte Reifenverschleiß bei 311ern ein ganz anderes Thema als bei den Nachfolgern - selbst beim Trabant mit vergleichbarer Achskonstruktion.

Ansonsten gilt wie immer: jeder wie er mag.....


PS: die Frage ist auch, wo jeder seine Grenze der Notwendigkeit zieht....

Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 11-11-2018 19:13 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Gestern und vorgestern zuerst einen Vergaser aus meinem Lager instandgesetzt und dann in den Barkas eingebaut. Denn der dort werkelnde ist laut Literatur für den Wartburg vorgesehen, also hielt ich einen Austausch für angebracht.

Heute habe ich mal Literatur verglichen (ETK von Wartburg und Barkas) und dabei festgestellt, dass der Wartburg-Vergaser BVF 40 F2-11 und der Barkas-Vergaser 40 F1-16 im Grunde baugleich sind. Hätte ich mir wohl den Wechsel auch sparen können. Allerdings hatte ich bei der Probefahrt das Gefühl von besserem Durchzugsvermögen und Anschlußbeschleunigung nach dem hochschalten.

Jabberwockey

Einträge: 1412
Registriert am: 14-11-1999

geschrieben: 13-11-2018 16:49 EST     Klick hier für Profil von  Jabberwockey  Klick hier für EMail an  Jabberwockey     Eintrag bearbeiten
Dann hat es sich doch gelohnt
Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 13-11-2018 18:38 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Hat es wirklich, wie eine erweiterte Probefahrt nach Gorl-Morx-Stodt ergab, die gleichzeitig mit einer Höhenmessung durch Parkhaustest einherging.

Oma Helga Pilot

Einträge: 575
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 13-11-2018 19:56 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Geil, ein Suchbild ... zumindest das Linke
Andi

Einträge: 3904
Registriert am: 22-01-2001

geschrieben: 13-11-2018 21:07 EST     Klick hier für Profil von  Andi  Klick hier für EMail an  Andi   Visit Andi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich bin mal mit dem Fiat Ducato meines Schwiegervaters gewohnheitsbedingt in so ein Parkhaus gefahren.... die Höhe war grenzwertig denn ich habe das schon halb runter hängende max. Durchfahrtshöhe-Schild gestriffen…
Beppo

Einträge: 12993
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 04-01-2019 19:05 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
So richtig "schrauben" kann man es nicht nennen, aber ich war zumindest auf der Ranch und habe mich als erstes darüber gefreut, dass mein Nachbar mit seinem Trekker auch vor meiner Halle geschoben hat.

Dann habe ich die mir selbst gemachten Weihnachtsgeschenke am Qek "anprobiert" und eingeräumt.

[Bearbeitet von Beppo (04-01-2019 - 19:05)]

Chris601

Einträge: 9701
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 05-01-2019 06:06 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich musste zwischen den Jahren am Smart vom Mädchen schrauben. Eine echte Operation. Das ABS-Steuerteil musste gewechselt werden.
Dafür muss am Smart der Unterboden ab (Plaste) - dann wars aber recht einfach.
War überraschend billig: 22 Euro vom Schrott.

Da es nicht die erste Reparatur war, hatr der Smart auchg schon seine eigene Ersatzteilkiste (mit knapp 20 Jahren auch nicht verwunderlich).

Hegautrabi

Einträge: 10840
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 05-01-2019 07:44 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Ein 450?
An denen wird häufig geschraubt. Federn, Schalter für Rückfahrscheinwerfer, lose Seitenfenster, undichte Turbolader und noch so einiges mehr.
Wir haben bzw. hatten von jeder Generation einen.
Chris601

Einträge: 9701
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 05-01-2019 10:34 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ja. 2000er 450. An dreiviertel der aufgeführten Sachen war ich schon dranne.

Der Rückwärtsgang-Schalter war der erste Verdacht und wurde noch vor dem Steuerteil gewechselt. Leider war das aber nicht die Ursache.

Für die Außenstehenden: Der Schalter für den Rückfahrscheinwerfer ist beim Smart lebenswichtig. Mit defektem Schalter fährt nämlich das "Auto" nicht! Kein Witz.

Hegautrabi

Einträge: 10840
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 05-01-2019 14:41 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Unser erster fuhr mit dem kaputten Schalter noch, aber nicht mehr rückwärts.
Da ist in dem Schalter neben dem Kontaktpaar für die RFS noch ein weiteres für die Getriebefreigabe dran. Und das ging nicht.
Andi

Einträge: 3904
Registriert am: 22-01-2001

geschrieben: 07-01-2019 20:04 EST     Klick hier für Profil von  Andi  Klick hier für EMail an  Andi   Visit Andi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Und ich lasse zur Zeit schrauben....

An meinem VW Passat 2.0 TDI muss der Partikelfilter nach 240tkm wieder frei von Asche gemacht werden und die Injektoren lasse ich bei der Gelegenheit auch gleich reinigen bzw. Instandsetzen. Ich hoffe das hält dann wieder für eine Weile....

Den Kabelbaum für die Heckklappe habe ich selber schon 2mal wechseln müssen nachdem der Schlauch für das Heckscheibenwasser im Übergang zur Karosse gebrochen war.

Und das Auto ist erst 6 geworden...

Hegautrabi

Einträge: 10840
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 07-01-2019 20:36 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Welcher MKB ist das?
Bei meinem, der inzwischen stolze 13 Jahre alt ist, musste der DPF noch nie gereinigt werden.
JL

Einträge: 1851
Registriert am: 17-05-2001

geschrieben: 07-01-2019 21:41 EST     Klick hier für Profil von  JL  Klick hier für EMail an  JL   Visit JL's Homepage!   Eintrag bearbeiten
wenn man nur Trabant fährt... Und der VW nur zum Wohnwagen ziehen bzw. Langstrecke genutzt wird
Andi

Einträge: 3904
Registriert am: 22-01-2001

geschrieben: 07-01-2019 21:47 EST     Klick hier für Profil von  Andi  Klick hier für EMail an  Andi   Visit Andi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
CFFB..... das Update habe ich seit Juni 2016 drauf. Höhere AGR-Rate macht mehr Ruß.... fahre täglich 120km und im Jahr ca. 35tkm. Also kein Kurzstreckenproblem. DPF war mit 65gr. Asche beladen bei einer Grenze von 70gr. Differrenzdruck am DPF bei 20mBar im Leerlauf. Normal 8mBar. Sobald der Motor warm war spritze er unheimlich viel Diesel ein um die Regeneration zu starten. Dadurch extreme Ölverdünnung im Motor. Ölstand ca. 1-2cm über Max. am Peilstab. Blaurauch am Auspuff beim Gas geben während regenerieren. War kein fahren mehr. 🙈
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.