Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Was habt ihr heute geschraubt - Teil 11
Oma Helga Pilot

Einträge: 529
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 05-02-2018 23:34 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Jepp, ich weiß ....
Hegautrabi

Einträge: 10732
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 06-02-2018 05:55 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Schön dass er läuft.
Hegautrabi

Einträge: 10732
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 11-02-2018 13:31 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Und, bist du inzwischen schon gefahren?
Oma Helga Pilot

Einträge: 529
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 11-02-2018 15:56 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nein, noch nicht. Der Rollout ist für morgen gegen 10 geplant, dann muss Oma Helga mal kurz Platz machen und auf die Straße rollen, weil mein HP 350 (mit Deckel) geliefert wird
Oma Helga Pilot

Einträge: 529
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 12-02-2018 21:49 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Sie rollte aus eigener Kraft auf die Starße heute, die Oma Helga. Gut 20m hin und dann, als der vor die Tür gelieferte Anhänger verstaut war, wieder zurück. Ich muss mich nochmal um den Vergaser kümmern. Immerhin sprang Oma Helga ohne Choke an ... und qualmte und klang auch so, als würde sie gleich wegen zu wenig Luft ersaufen.
Toni

Einträge: 5866
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 14-02-2018 23:46 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Blockvergaser war das jetzt?
Löse mal die 3 Schrauben vom Deckel der Schwimmerkammer, wackel etwas daran, öffne den Benzinhahn und mach die 3 Schrauben wieder fest
Ich hatte es schon mehrfach, dass der Schwimmer vom trocken montierten Vergaser gehangen hatte und deshalb der Vergaser zum Direkteinspritzer.. äh ..einläufer mutierte.
Ansonsten ist der Block nen "Bauernvergaser" und recht einfach einzustellen.
Hegautrabi

Einträge: 10732
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-02-2018 05:54 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Der Motor ist vom Zusammenbau auch noch voller Öl, das qualmt natürlich beim ersten Start ordentlich.
Toni

Einträge: 5866
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 15-02-2018 12:03 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Anspringen ohne Choke geht aber nicht nur mit Öl im Motor Das geht nur zu fett.
Hegautrabi

Einträge: 10732
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-02-2018 12:35 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Ach was...
Toni

Einträge: 5866
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 15-02-2018 13:39 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Tja, lesen und verstehen ist nicht jedermanns Fähigkeit
Hegautrabi

Einträge: 10732
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 15-02-2018 18:25 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Na wenn du meinst ich sei zu blöd dazu.
Beppo

Einträge: 12862
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 15-02-2018 18:40 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
*hüstel*
Achso, ich bin ja kein Mod mehr.

Gestern Kennzeichen angeschraubt und heute an einem Vergaser herum.

Oma Helga Pilot

Einträge: 529
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 15-02-2018 21:16 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ein wenig Unbehagen empfand ich auch bei den letzten Einträgen, unterm Strich vermute ich jedoch, dass keiner dem Anderen ... Unwissenheit vorhält. Wenn dann eher Sorge darüber, ob ich verstanden habe, was bei Oma Helga zu tun ist. Mit meiner Ahnungslosigkeit hatte ich ja nie hinter dem Berg gehalten

Also, folgendes habe ich verstanden: Das Anspringen des Motors ohne Choke und das Verqualmen der Gasse vor meiner Tür sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Vermutet hatte ich das schon, einen richtig qualmenden Motor hatte ich ja schon erlebt, als Chris den Ersatzmotor in Ancona auf der Heimfahrt von Griechenland eingebaut hatte. Mit dem Verbrennen des Öls dauert es noch. Zwar hat Oma Helga eine Ganz - Jahres - Zulassung, aber Sommerbereifung und meine Zusicherung, solange Salz auf der Gasse liegt, den Asphalt vor der Tür nicht unter die Räder zu bekommen. Das Einfahren des Motors verschiebt sich also ein wenig in Richtung Frühling. Meinen Erfahrungen vom Griechenlandurlaub sagen mir schon, dass ein Verbrennen des Öls im Standgas in der Garage nicht so der Bringer ist

Die drei Schrauben am Vergaser mal zu lösen ist dann die andere Geschichte. Das ist schnell mal erledigt. Und tut weder mir, noch sonstwem weh ... schon gar nicht Oma Helga. Was dann dabei herauskommt - ich halt Euch auf dem Laufenden

Oma Helga Pilot

Einträge: 529
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 16-02-2018 21:06 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ein klein wenig hatte ich es ja geahnt, gehofft hatte ich jedoch, dass Toni´s Rat reichen würde. An die genannten drei Schrauben kommt man bei diesem Vergaser ja ohne Aufhebens heran. Nach der Demontage der Grillatrappe und einem tiefen Absinken in die knirschenden Knie offenbarte sich dann folgender Anblick:

Das kann nicht funktionieren ...

Na Juhu, eine Zigarette lang hab ich noch überlegt, ob ich das irgendwie hinbekomme, ohne den ganzen Kladeradatsch um den Motor herum abzubauen. Als auch ein kurzer Schluck aus der Pulle mich nicht siegessicherer machte, hieß es dann „im Zweifel gegen meine eigene Zuversicht“ und so flog innerhalb von zwanzig Minuten – hey, ich hab da langsam Übung drin – sämtliche Verkleidung und der Krümmer vom Motor an die Seite. Ein wenig friemeln, dann saß der Bowdenzug fest und funktionierte so, wie es sich vor sechzig Jahren von anderen Leuten mal ausgedacht wurde. Dann konnte ich nicht anders … es ging nicht … ich musste mal am Schlüssel drehen und das Triebwerk eine kleine Weile blubbern lassen. Also vorher noch schnell die Abgasleitung verlegt und dann das Teil gezündet. Jetzt klingt´s geil … und das tut sooooo gut

Ehrlich, ich riech das gerne … und jedesmal denke ich daran zurück, wie ich meine Große am Tag der Entbindung in der MaxiCosi vor dem Auspuff abgestellt hatte

JL

Einträge: 1829
Registriert am: 17-05-2001

geschrieben: 16-02-2018 22:34 EST     Klick hier für Profil von  JL  Klick hier für EMail an  JL   Visit JL's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Und jetzt erklärst du mal bitte warum du den ganzen "Klatterratatsch" abgebaut hast, um den Chokebowdenzug zu befestigen.... Zigarette rauchen dauert länger...
Oma Helga Pilot

Einträge: 529
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 16-02-2018 22:45 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Klar doch. Der Draht des Bowdenzuges vom Choke ließ sich nicht soweit durch seine Arretierung durchschieben, dass er auf der anderen Seite wieder heraus schaute. Das fiel mir schon bei der ersten Montage auf, ich nahm aber an, dass ich ihn mit der Feststellschraube ausreichend fest gemacht hatte. Hatte ich wohl nicht.

Rausgerutscht war dann auch die der Bowdenzug an sich. Meine Talentlosigkeit hatte ich nie verheimlicht. Sie gab den Ausschlag dann für die Freilegung des Vergasers...

Andi

Einträge: 3881
Registriert am: 22-01-2001

geschrieben: 17-02-2018 09:42 EST     Klick hier für Profil von  Andi  Klick hier für EMail an  Andi   Visit Andi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Es sieht so aus als wäre die Ummantelung des Chokezuges nicht weit genug ab. Die Drahthülle muss ca. 12mm von der Ummantelung frei sein damit sie bis zum Anschlag in die Halterung passt. Nur dann wird sie von der Klemmschraube sicher gehalten.

Der Drahtzug der dann in den Chokehebel kommt muss vor dem Einbau schön gerade gerichtet werden. In der Klemmung vom Hebel sitzen 2 kleine Wurmschrauben. Die dreht man zuerst ein kleines wenig raus. Schiebt den Draht rein und dreht vorsichtig zu bis der Draht leicht klemmt. Löst wieder ein klein wenig die Schraube. Zieht den Draht raus. Dreht die Klemmung um 180° schiebt den Draht wieder rein und positioniert den Drahtzug indem die Hülle in der Halterung ordentlich steht und klemmt und der Knopf im Innenraum mit ca. 2mm Luft vor dem Anschlag steht. Dann klemmt man den Drahtzug in dem am Anschlag stehenden Hebel mit der Wurmschraube fest.

Beppo

Einträge: 12862
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 25-02-2018 19:56 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Also die Abgasabführanlage kommt mir bekannt vor.

Ich habe zuletzt eher nicht geschraubt, sondern gesandstrahlt. Aber nur im kleinen für den privaten Gebrauch

Klar, man muß immer mal wieder warten, bis der Kessel wieder voll ist, aber eine Pause zwischendurch tut auch mal gut. Man ist ja keine 18 mehr.

Hegautrabi

Einträge: 10732
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 25-02-2018 20:43 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Und ich habe ein Dachzelt gebaut.

DSC_9071

DSC_9072
upload pictures

DSC_9073
image uploader

DSC_9074
image uploader

DSC_9075
image uploader

DSC_9079
image uploader

Chris601

Einträge: 9663
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 26-02-2018 08:30 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Immer wieder beeindruckend. Besonders, wenn man es mit dem vergleicht, was andere abliefern und dafür viel Geld verlangen.
Beppo

Einträge: 12862
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 26-02-2018 08:49 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Scheinbar liegt Limbach-O. jetzt im tiefen Südwesten.
das moss

Einträge: 7727
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 26-02-2018 14:23 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Kannst du ein Zelt sehen?

Das wird K-M-St-näher hergestellt sein, als du vermutlich denkst....

Beppo

Einträge: 12862
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 26-02-2018 14:45 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
"K.-M.-Std." bitte, um korrekt zu sein.
Und wenn das mit der Zeltnäherei so stimmt, ist das kein Wunder. *daumenhoch*
areasunshine

Einträge: 51
Registriert am: 02-03-2014

geschrieben: 26-02-2018 17:07 EST     Klick hier für Profil von  areasunshine    Eintrag bearbeiten
Beppo, deine Sandstrahlkiste fasziniert mich. Sieht man auf den Fotos alles?
Das bau ich mir auch, auf so eine einfache geile Idee bin ich noch nie gekommen.
Beppo

Einträge: 12862
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 26-02-2018 17:42 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Auf dem 1.Bild könnte man die Glasplatte übersehen, die ich immer oben drauf lege.
Nicht zu sehen:
- Gummiband für den rechten Ärmel, weil der durchs Loch muß (für Linkshänder links )
- Kopflampe für gezielte Beleuchtung
- Kompressor und Luftschlauch

PS: Das Strahlgut nutze ich übrigens mehrmals nach zwischenzeitlichem sieben und entstauben.

[Bearbeitet von Beppo (26-02-2018 - 17:42)]

areasunshine

Einträge: 51
Registriert am: 02-03-2014

geschrieben: 28-02-2018 16:18 EST     Klick hier für Profil von  areasunshine    Eintrag bearbeiten
Danke dir, das dürfte mir an Infos reichen zum nachbauen.

Mit reinigen und sieben hab ich Erfahrung Hab gerade erst 75 KG Glas vom Poolfilter gesiebt.

[Bearbeitet von areasunshine (28-02-2018 - 16:18)]

Jabberwockey

Einträge: 1402
Registriert am: 14-11-1999

geschrieben: 28-02-2018 16:36 EST     Klick hier für Profil von  Jabberwockey  Klick hier für EMail an  Jabberwockey     Eintrag bearbeiten
@Beppo: Sieht echt stark aus

Was für einen Kompressor nutzt du?

Beppo

Einträge: 12862
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 01-03-2018 08:54 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich glaube, da muß ich ein Foto machen. Wo die Anleitung liegt und wie der Kompressor heisst, habe ich vergessen und die gespeicherten Daten des Ebay-Kaufs hat nur noch der BND.
Jabberwockey

Einträge: 1402
Registriert am: 14-11-1999

geschrieben: 01-03-2018 09:30 EST     Klick hier für Profil von  Jabberwockey  Klick hier für EMail an  Jabberwockey     Eintrag bearbeiten
Das wäre toll, danke
Beppo

Einträge: 12862
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 02-03-2018 17:47 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Bitteschööööööööön

Den Karton habe ich noch, weil der als Abdeckung für den Kompressor dient. Zum wirklich gewerblichen oder dauerhaften sandstrahlen sind die Leistung und der Kessel eigentlich zu klein, aber wenn man sich die Preise anschaut, muß man Kompromisse finden.

Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.