Das TRABI Diskussionsforum
  Technik
  Zündspule 12 Volt P601

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Author Thema:   Zündspule 12 Volt P601
Porschekiller

Einträge: 2263
Registriert am: 04-12-2003

geschrieben: 25-05-2007 21:27 EST   Klick hier für das Profil von Porschekiller   Klick hier fü eine EMail an Porschekiller     Eintrag bearbeiten
Ich habe ein Problem, was sicher viele hier auch kennen. Die 12 Voltspulen für den Trabant sind alle!
Ich habe Angst, dass demnächst eine aussteigt bei mir. Gebrauchte... na ja, gibts auch nur noch sehr wenige brauchbare, die dann aber zu astronomischen Preisen.
Deswegen meine Frage: Gibts Alternativen, meinetwegen von "Westherstellern"? Wenn ja, was haben die für Bezeichnungen?
SUMM

Einträge: 127
Registriert am: 10-10-2006

geschrieben: 25-05-2007 22:25 EST     Klick hier für Profil von  SUMM  Klick hier für EMail an  SUMM     Eintrag bearbeiten
Vielleicht hilft dir das weiter!
Bei 12 Volt gehe ich direkt mal von der EBZA aus.

Vom VEB Keramische Werke Hermsdorf (Hersteller der EBZA) gab es mal folgende Information:
Geeignete Zündspulen sind:
Normalzündspule 12V 8352.101/5 und /6
Hochleistungszündspule 12V 8352.3/08 oder /086 oder /809
Kleiner Spulen 12V (z.B. Wartburg) 8352.1/3
Bulgarische Zündspule 12V (leider keine genaue Bezeichnung vorhanden, also ggf. mit Vorsicht genießen!)
Ungeeignet sind Transistorzündspulen und alle 6V Spulen.

Edit:
Hatte mal nen Trabant hier stehen, der die schwarzen bulgarischen Spulen in Verbindung mit der EBZA drin hatte. Der läuft damit immer noch ohne Probleme. Werde mal versuchen die genaue Bezeichnung der verwendeten Spulen herauszubekommen.

[Bearbeitet von SUMM (25-05-2007 - 22:25)]

Porschekiller

Einträge: 2263
Registriert am: 04-12-2003

geschrieben: 26-05-2007 19:01 EST     Klick hier für Profil von  Porschekiller  Klick hier für EMail an  Porschekiller     Eintrag bearbeiten
Du bist mein Held. Aber selbst die werden weder jünger noch mehr. Ich hätte eher an eine West-Alternative gedacht. Weil ich der Meinung bin, dass Neu evtl. besser sein könnte.
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 26-05-2007 19:17 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Achtung! - Meines Wissens dürfen bei EBZA (erotische Zündung) KEINE Hochleístungs-Spulen verbaut werden, sondern eben nur normale! - Darum ist der Einbau der normalen, schwarzen aus Bulgarien auch kein Problem.

(Kleiner Tip am Rande: sollte jemand noch bulg. Z.spulen in OVP und >mit< Einbauanleitung haben - herzl. Glüwu! Lacher beim Vorlesen sind garantiert...einfach traumhafte Übersetzung ins Deutsche... !

Sven 2

Einträge: 400
Registriert am: 05-01-2001

geschrieben: 27-05-2007 12:59 EST     Klick hier für Profil von  Sven 2  Klick hier für EMail an  Sven 2     Eintrag bearbeiten
Uff, jetzt hab ich aber ne Weile gesucht und letztendlich doch noch gefunden.

Schau mal hier: www.zwotec-gmbh.business.t-online.de/topfspulen.htm

Dort solltest du neue Zündspulen bekommen. Allerdings weiß ich nicht was sie kosten, wenn du dort anrufen solltest kannst du ja mal hier posten.

[Bearbeitet von Sven 2 (27-05-2007 - 12:59)]

Porschekiller

Einträge: 2263
Registriert am: 04-12-2003

geschrieben: 27-05-2007 12:13 EST     Klick hier für Profil von  Porschekiller  Klick hier für EMail an  Porschekiller     Eintrag bearbeiten
Besten Dank. Ich hab gleich mal ne Mail hingeschickt. Gibt ja sonst nix ordentliches mehr. Und wieder irgend welcher alter Mist... nee danke, sollte irgend wann mal was solides sein.
Sven 2

Einträge: 400
Registriert am: 05-01-2001

geschrieben: 02-06-2007 23:15 EST     Klick hier für Profil von  Sven 2  Klick hier für EMail an  Sven 2     Eintrag bearbeiten
@Poki: Haste schon ne Antwort bekommen?
Icke

Einträge: 2773
Registriert am: 19-09-2001

geschrieben: 17-06-2007 19:32 EST     Klick hier für Profil von  Icke  Klick hier für EMail an  Icke   Visit Icke's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Die von SUMM eingegebene Auflistung findet sich auch im Deutschen Straßenverkehr, Heft 10/88, Seite 23 wieder.Ebenso im Heft 07/89, Seite 18. Wie auch in den Sachsenringschulungsunterlagen.

Ich bilde mir aber ein, und so wie standard bereits ausführte, dass irgendwo vom Einsatz der Hochleistungszündspulen abgeraten wurde. Aber in welchem Zusammenhang, welche Quelle...? Finde es leider nicht mehr.

[Bearbeitet von Icke (17-06-2007 - 19:32)]

Fg601

Einträge: 878
Registriert am: 23-05-2003

geschrieben: 17-06-2007 20:43 EST     Klick hier für Profil von  Fg601  Klick hier für EMail an  Fg601     Eintrag bearbeiten
Also ich habe welche von Bosch drin.
POSTKUGEL

Einträge: 2890
Registriert am: 24-04-2002

geschrieben: 18-06-2007 08:02 EST     Klick hier für Profil von  POSTKUGEL    Eintrag bearbeiten
Wobei "Bosch" ein seeehr weites Feld ist...

Grundsaetzlich gilt: Fuer die EBZA sind alle Zuendspulen geeignet, deren Primaerstrom 3,5A nicht ueberschreitet und deren Primaerabschaltspannung 400V nicht uebersteigt.
Ersteres laesst sich ganz einfach mit einem Amperemeter pruefen, letzteres mit einem Oszi.

Bei den "Westzuendspulen" muss man hauptsaechlich darauf achten, das es nicht solche sind, die im "Westauto" mit einem zuschaltbaren Vorwiderstand betrieben werdem (was allerdings bei 4-Taktern mit Unterbrecherzuendung Standard ist!). Hier muss man dann auch den Vorwiderstand bzw, das Leistungsmodul mit verbauen, sonst sterben die Transistoren der EBZA recht schnell den Hitzetod

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 18-06-2007 18:38 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Das mit den Hochl.zündspulen stand auch mal im Straßenverkehr - auf Anhieb finde ich das aber auch nicht mehr wieder...Hab mir aber seinerzeit die Nr. notiert:
- 8352.101/...(Normalzündspule) und bulgarische = okay,

- 8352.3/08 (Hochleistungszündspule.) = nicht okay

Außerdem kann man in der letzten Ausgabe des Whims (1990) auf der Seite 92 nachlesen:
"Bei der Umrüstung auf EBZA dürfen KEINE Hochleistungs- bzw. Transistorzündspulen verwendet werden!"

Icke

Einträge: 2773
Registriert am: 19-09-2001

geschrieben: 18-06-2007 19:11 EST     Klick hier für Profil von  Icke  Klick hier für EMail an  Icke   Visit Icke's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@standard: Das denke ich auch. So im Nebel sehe ich da eine Leserzuschrift und eine Antwort von Sachsenring oder den Barkas-Werken, dass eben Hochleistungszündspulen nicht verbaut werden sollten. Aber in welcher Zeitschrift.....?
Marlene

Einträge: 1163
Registriert am: 17-01-2007

geschrieben: 02-07-2007 16:16 EST     Klick hier für Profil von  Marlene  Klick hier für EMail an  Marlene     Eintrag bearbeiten
WHIMS 8. Aufl. 1990, S. 92 oben:"Bei der Umrüstung auf EBZA dürfen keine Hochleistungs- bzw. Transistorzündspulen verwendet werden!"
Meintet Ihr das?
Porschekiller

Einträge: 2263
Registriert am: 04-12-2003

geschrieben: 02-07-2007 16:55 EST     Klick hier für Profil von  Porschekiller  Klick hier für EMail an  Porschekiller     Eintrag bearbeiten
Genau.
Danke für die Hinweise. Ich hab jetzt noch mal zweie ergattern können, aber frach nich! Ich hab jetzt jedenfalls wieder DDR-Teile drin, die gehen noch, aber irgendwann... vielleicht wird da mal ne Trabitronic (heißt das so???) gekauft und dann mal sehen, was man da machen kann.
FM99

Einträge: 34
Registriert am: 05-04-2017

geschrieben: 20-07-2017 23:00 EST     Klick hier für Profil von  FM99    Eintrag bearbeiten
Ja, ich weiß, der Post ist ewig alt...
Das Problem besteht aber immer noch.
Ich bräuchte ebenfalls ne 12V Zündspule für die EBZA. Die von Bosch sollen ja teilweise zu viel Strom liefern und dann die Steuerteile beschädigen.
Hat jemand ne Idee?

LG

Hegautrabi

Einträge: 10413
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 21-07-2017 08:33 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Ja.
baue dir eine moderne MBZA ein, die kommen jetzt auch mit den jederzeit verfügbaren Zündspulen von Bosch zurecht.
https://www.trabiteile.de/product_info.php/cPath/24_33_96_176/products_id/2291
FM99

Einträge: 34
Registriert am: 05-04-2017

geschrieben: 21-07-2017 13:16 EST     Klick hier für Profil von  FM99    Eintrag bearbeiten
Gut, das wäre eine Option, aber eigentlich will ich nur ne neue Spule haben, die die gleichen Spezifikationen wie die Originalspulen der Reihe 8352.101/5 und /6 haben...
TV P50

Einträge: 3814
Registriert am: 06-12-2001

geschrieben: 21-07-2017 13:32 EST     Klick hier für Profil von  TV P50  Klick hier für EMail an  TV P50     Eintrag bearbeiten
Es werden aktuell keine produziert! Es gibt nur Alternativprodukte zu kaufen, wie die von Bosch oder Bulgarische mit all ihren zum Teil bekannten Nebenwirkungen.

Also kannst du nur versuchen Restbestände irgendwo auf ebay oder bei den Kleinanzeigen zu bekommen, oder auf gute Gebrauchte ausweichen.

Ob z.B. Zwotec wieder welche bauen wird...weiß keiner und meine persönlichen Erfahrungen mit diesen (angeblich) nach dem original produzierten Spulen sind eher auch negativ. Die haben es gerade so über die 2 Jahre Gewährleistung geschafft und waren dann beide kaputt. (fast gleichzeitig)

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.