Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Krausemobil

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Author Thema:   Krausemobil
Rudi R

Einträge: 3
Registriert am: 10-02-2018

geschrieben: 10-02-2018 12:40 EST   Klick hier für das Profil von Rudi R   Klick hier fü eine EMail an Rudi R     Eintrag bearbeiten
Hallo, eigentlich gehört das Thema hier, nicht nach Zwickau und schon gar nicht, oder nur Teilweise zum Trabant- dennoch glaube ich, dass gerade hier sachkundige Leute sitzen, die mir vielleicht helfen können. (zumal das besagte Fahrzeug dem Trabant ein wenig ähnelt).
Als kleines Kind hatte ich mehrmals das Vergnügen, mit einem Krausemobil mitfahren zu dürfen. Damals hatte ein Freund meines Opaś ein Gefährt gekauft, welches vier Moped-Räder und einen Moped-Motor hatte. Das Lenkrad war vom Trabant (500/600?) und wohl auch noch andere Teile, denn mein Opa musste immer Ersatzteile für den Trabant besorgen. Ich erinnere mich daran, dass der -stark gehbehinderte- Mann das "Auto" mit der Hand aus einem Schuppen schob. Es kann also nicht sehr groß gewesen sein- (man nimmt so was als Kind ja immer als riesig war).
Jetzt meine Frage!
Hat jemand Kenntnis davon, wo sich noch ein Krausemobil dieser Art (nicht jenes, mit Roller-Motor und Vollnaben_Rädern, sondern mit Speichen- Rädern und Moped-Motor) befindet? Kennt vielleicht sogar jemand einen Besitzer mit Verkaufsinteresse??? Ich finde keinerlei Informationen zu diesem Fahrzeug, weiß aber, dass der Mann selbiges in Leipzig gekauft hat. Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
Danke im Voraus.
Hegautrabi

Einträge: 10620
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 10-02-2018 17:35 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Guck mal hier:
http://pf31.pappenforum.de/thread/31220-brauche-informationen-zu-dem-wagen/?postID=414530&highlight=krankenfahrstuhl#post414530
Christian K

Einträge: 3325
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 10-02-2018 18:50 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Cool, kannte ich nicht.
Ich hätte ansonsten auf Eigenbau getippt.
Oma Helga Pilot

Einträge: 468
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 10-02-2018 23:31 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Das Teil kannte ich auch nicht. Dafür hatte ich jetzt eine geile halbe Stunde beim Lesen des Beitrages im pappenforum Echt schade, dass die Geschichte nicht zu ende gepostet wurde ...
Hegautrabi

Einträge: 10620
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 11-02-2018 08:46 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Und ich brauchte etwa genau so lange um das Thema zu finden.
Oma Helga Pilot

Einträge: 468
Registriert am: 11-10-2004

geschrieben: 11-02-2018 11:07 EST     Klick hier für Profil von  Oma Helga Pilot  Klick hier für EMail an  Oma Helga Pilot   Visit Oma Helga Pilot's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Dann hatten wir beide eine schöne Beschäftigung - und ich einen tollen Rahmen für das Feierabendbier
Rudi R

Einträge: 3
Registriert am: 10-02-2018

geschrieben: 11-02-2018 12:14 EST     Klick hier für Profil von  Rudi R  Klick hier für EMail an  Rudi R     Eintrag bearbeiten
Danke für Euer Interesse und die schnelle Info.
Ich habe auch schon einige Sachverhalte zusammengetragen, wenngleich die Angaben zur Fa. Louis Krause etwas schammig sind und kaum nachweisbare Informationen zu finden sind.
Ja, das Krausemobil, welches hier (wie auf den Bildern im Pappenforum zu sehen) wiederbelebt wurde, ist die erste Version dieser Kleinstwagen. Er war mit Teilen der damals in der DDR produzierten Motorrollern ausgestattet.Als diese nicht mehr produziert wurden (also etwa 1965/66) und die Produktion des Duo mit Teilen der Simson Vogelserie (Schwalbe,Star usw.) begonnen wurde, probierte man sich bei Louis Krause auch bei den Krausemobilen mit diesen Simson- Teilen. Ob allerdings Stückzahlen in Erfahrung gebracht werden können steht derzeit noch in den Sternen, denn die Fa. Krause wurde in der DDR zwangsverstaatlicht und die Produktion der motorgetriebenen Fahrzeuge in ein anderes Werk des "Kombinates" verlegt. In Leipzig wurden fortan nur noch Rollstühle gebaut. Schon damals scheinen große Teile der Produktions-Dokumentationen verschwunden zu sein. Nach dem Mauerfall wurde die Firma dann durch die Treuhand an Herrn Werner Kothe aus Bohmte bei Osnabrück, mitsamt des Krause?- zumindest aber dem Duo- Wissen verkauft. Dieser baute den Duo noch einige Jahre, in kleinen Stückzahlen in seiner dortigen Werkstatt. Auf dem damaligen Firmengelände steht heute ein Auto-Haus (Autopark). Über den Verbleib des Firmenbesitzers und der Dokumente zur Firma habe ich noch keine Informationen gefunden.
Ich bleib aber weiter am Ball- würde mich freuen, wenn Ihr weiterhin alles was Ihr zum Thema findet (auch wenn es nicht wichtig scheint) hier reinschreibt. Vielleicht bringen wir gemeinsam Licht in die Sache.
Rudi R

Einträge: 3
Registriert am: 10-02-2018

geschrieben: 18-02-2018 14:58 EST     Klick hier für Profil von  Rudi R  Klick hier für EMail an  Rudi R     Eintrag bearbeiten

Hallo, leider habe ich keine Ahnung, wie man hier Bilder anhängen kann, deshalb hier der Link ...

http://www.schwalbennest.de/simson/krausemobil-120137.html

Toni

Einträge: 5826
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 18-02-2018 20:15 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Kann man nur mit Anmeldung sehen

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.