Das TRABI Diskussionsforum
  Technik
  Steuertei brennt wiederholt durch

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Author Thema:   Steuertei brennt wiederholt durch
Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 10-06-2018 10:16 EST   Klick hier für das Profil von Kark   Klick hier fü eine EMail an Kark     Eintrag bearbeiten
Hallo zusammen,
obwohl ich nun auch schon seit 25 Jahren ausschließlich Trabbi fahre, habe ich von Technik nur eine schwache Ahnung und von Elektrik keinen blassen Schimmer. Irgendwie hab ich mich die ca. 500.000 Trabbikilometer mit Austausch von verdächtigen Teilen ohne Messinstrumente durchgemogelt - aber jetzt bin ich mit meiem Latein echt am Ende und wäre über idiotensichere möglich Ursachenerlärungen sehr dankbar.
Vor ein paar Tagen fiel der rechte Zylinder in Fahrtrichtung aus. Hab ne neue Spule und Kerze reingeschraubt und weiter gings. Nach ca. 5 km fiel er wieder aus - hab das Steuerteil ausgewechselt und er fuhr wieder - allerdings nur 10km - dann fiel der selbe Zylinder wieder aus. Bei beiden Steuerteilen war ein son rundes Ding auf der Platte dunkel.
Da ich das gleiche Problem schon mal vor 2 Jahren hatte, sich die Zündgebereinheit nicht lösen wollte und mir nix weiter zum Tauschen eingefallen ist, hab ich kurzerhand den Motor ausgetauscht und nen "neues Steuerteil" rangeklemmt mit dem Ergebnis: nach knapp 10 km das gleich Problem - rechter Zylinder ausgefallen, nächstes Steuerteil verbruzelt.
Als ich das selbe Problem vor 2 Jahren schon mal hatte, habe ich auch noch das Kabel vom Zündschloß zur Spule und das Kabel zwischen den Pluspolen der Spulen ausgetauscht, auch sämtliche anderen Bestandteie der Zündung. Damals war häufig auch nur die Kerze nach kurzer Zeit hin und mit neuer Kerze fuhr er wieder ein paar hundert Kilometer. Irgenwie war das Problem dann auf einmal wieder verschwunden und ich hatte es schon fast wieder vergessen.
Nun schafft er keine 10km mit nem Ersatzsteuerteile mehr und ich hab wirklich gar keinem Plan, woran es liegen könnte und hoffe, dass vielleicht einer von Euch eine Idee hat oder vielleicht schon mal vor dem gleichen Problem stand.
Herzlichen Dank für jegliche zielführende Idee, Gruß Kark
Hegautrabi

Einträge: 10721
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 10-06-2018 16:09 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Welche Zündspulen verwendest du?
Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 10-06-2018 18:27 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Ich verwende die Orginalzündspulen aus der DDR, hab da noch nen ganzen Stapel von.
Hegautrabi

Einträge: 10721
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 10-06-2018 22:01 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Bei auch ansonsten originaler Peripherie?
Bringt deine Lima zu hohe Spannung oder lässt du des Öfteren mal im Stand die Zündung an?
Toni

Einträge: 5863
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 10-06-2018 22:13 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Was für Spulen? Gibt auch 12V Hochleistungsspulen, die die EBZA eher nicht mag.
http://www.trabantforum.de/ubb/Forum1/HTML/006659.html
Ganzes Thema lesen, nicht oben schon aufhören.

Guck mal nach der Nummerauf den Spulen

Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 11-06-2018 09:26 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Bin schon mal schwer begeistert über die neuen Ideen, von Hochleistungsspulen hab ich noch nie was gehört, wenn ich am Mittwoch wieder bei meiner Pappe bin werde ich gleich mal auf die Nummern linsen und Rapport erstatten.
Wie hoch die Spannung der Lima ist weiß ich nicht. Werde mir dann wohl doch mal nach den Jahren einen Spannungsmesser leisten. Bleibt für mich nur noch die Frage wo genau ich den Spannungsmesser ranhalten muss? In welchem Bereich wäre die Spannung ok. bzw. ab wann ist es zu viel?
Ansonsten hab ich nur orgianal Trabbiteile verbaut(abgesehen von den Zündkerzen versteht sich, Isolator 225).
Im Stand lasse ich die Zündung eigentlich nie an.
Vielen Dank fürs mitdenken
Gruß Mark
Fritzchen1 1

Einträge: 2
Registriert am: 03-05-2018

geschrieben: 11-06-2018 12:48 EST     Klick hier für Profil von  Fritzchen1 1    Eintrag bearbeiten
Wenn die Bordbatterie 12V hat sollte die Lima auch
12V sein..Hat die Bordbatterie 6V sollte eine 6V
Lima im Fahrzeug sein. Normal war 6V und 12V kenne ich nur als Umrüstung auf 12V was ich damals 1983 getan habe. Weiß nicht mehr ob der 601 dann noch mit 12V Anlage ausgeliefert wurde,
der 1.1 hatte dann 12V Anlage
MfG
Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 11-06-2018 14:44 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Das die Lima 12V haben sollte ist klar, so wie ich Hegautrabi verstanden habe, kann eine kaputte Lima zu hohe Spannung erzeugen was zur Überlastung des Steuerteils führen könnte.
TV P50

Einträge: 3887
Registriert am: 06-12-2001

geschrieben: 11-06-2018 15:52 EST     Klick hier für Profil von  TV P50  Klick hier für EMail an  TV P50     Eintrag bearbeiten
Fritzchen du bist älteres Semster oder und schon bissel vergesslich
Naja die DDR ist ja nun auch schon bald 30 Jahre Geschichte....

Der Trabant hatte ab 1984 12V Lichtmaschine mit elektronischem Regler. Und der kann, ohne das die Ladekontrolle das anzeigt, auch mal deutlich zuviel Strom liefern.
Kann man leicht mit nem billigem Multimeter messen. Bis knapp über 14V ist normal. Bei defektem Regler kann das auch mal bis zu 20V sein und da kann dann das Steuerteil schnell mal abrauchen.

WW Trabi

Einträge: 1024
Registriert am: 23-12-2001

geschrieben: 11-06-2018 16:22 EST     Klick hier für Profil von  WW Trabi  Klick hier für EMail an  WW Trabi   Visit WW Trabi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Genau so ist es, wie @TV P50 schreibt.
Da ich schon erlebt habe, was ein defekter elektronischer Regler der Lima im Motorraum bei übergekochtem Akkumulator für Schaden anrichten kann, hab ich mir vom Chinamann für´n schmalen Taler ´ne Volt-Anzeige (lustiges Teil, digital Ziffer- und Mäusekino-LED Balken Anzeige, sowie Warnblinklicht bei Überschreitung 15 V) eingebaut.
Damit kann ich Überspannungsschäden an EBZA, Zündspulen, Akku u.a. empfindlichen Bauteilen recht gut minimieren, sowie den Energiebedarf verschiedener Verbraucher ablesen.
Ist aber natürlich nicht orschinaaal.

Und weil´s so schön passt,
klugscheißmodus* an
DrehstromLima ist 14V (!)/42A
Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 11-06-2018 17:31 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Hab mir gerade nen Voltmeter bestellt - bin mir nur noch nicht ganz sicher wo ich die Meßtentakel ranhalten soll. Plus vermutlich an die Stelle wo das Batteriekabel abgeht?
Aber wo kommt das Massekabel ran?
Hegautrabi

Einträge: 10721
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 11-06-2018 17:32 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Miss einfach direkt an der Batterie.
Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 11-06-2018 18:40 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Danke ich melde mich dann wieder wenn ich alles überprüft habe - Mittwoch oder Donnerstag
Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 14-06-2018 19:56 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Auf Tonis Tipp hin hab ich mir zum ersten mal durchgelesen, was auf den Zündspulen überhaupt draufsteht. Ne Hochleistungsspule war nicht dabei, aber dafür hab ich Depp ne 6V Spule verbaut.
Bin dann noch Hegautrabis Rat gefolgt und hab die Spannung der Lima gemessen - 15,1V - hab daraufhin sicherheitshalber ne andere Lima eingebaut die 13,8V abgegeben hat.
Die 15 km Testfahrt hat er jedenfalls schon mal bestanden - vielen, vielen Dank für die konstruktive schnelle Hilfe - bin schwer begeistert von dem Forum!
Da stellt sich gleich die Anschlußfrage: Sind 15V sehr unnormal? Und wenn ja - ist der Spannungsregler der kleine rechteckige Kasten an der Lima (auf der Seite wo die Kabel abgehen) welcher jetzt auszutauschen ist?

Gruß Kark

Andi

Einträge: 3878
Registriert am: 22-01-2001

geschrieben: 14-06-2018 20:22 EST     Klick hier für Profil von  Andi  Klick hier für EMail an  Andi   Visit Andi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Also 15V ist definitiv zu viel als Limaspannung. Hast du bei Leerlaufdrehzahl gemessen?

Die 13,8V sind dann bei der anderen Lima Ok

Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 14-06-2018 20:40 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Nee -hab meine Frau reingesetzt und Gas geben lassen, damit er nicht ausgeht. Trotz unterschiedlicher Drehzahlen ist die Spannung bei beiden Limas erstaunlich konstant geblieben.
Hegautrabi

Einträge: 10721
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 14-06-2018 21:22 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Ja, der kleine eckige Kasten auf der Lima ist der Regler. Der scheint bei deiner Lima kaputt zu sein. Du könntest ihn probehalber noch mal an die aktuelle Lima schrauben und dann wieder messen.
Ist die Spannung dann wieder zu hoch, hast du den Schuldigen und entsorgst ihn am Besten umgehend.
Hoffentlich hat deine Batterie noch keinen bleibenden Schaden genommen, wie viele Kilometer bist du ungefähr mit zu hoher Ladespannung gefahren?
Kark

Einträge: 9
Registriert am: 10-06-2018

geschrieben: 15-06-2018 22:00 EST     Klick hier für Profil von  Kark  Klick hier für EMail an  Kark     Eintrag bearbeiten
Das mit dem Regler tauschen werd ich mal machen. Wie lange ich schon damit rumgefahren bin, weiß ich nicht, aber bevor ich den Motor gestartet habe, betrug die Batteriespannung gut 12 V. So geh ich mal davon aus, dass die Batterie noch schick ist.
Vielen Dank an alle - bis zur nächsten Panne für deren Reperatur ich allein zu doof bin.

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.