Das TRABI Diskussionsforum
  Technik
  Werkzeugtasche Trabant

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Werkzeugtasche Trabant
icke WES

Einträge: 772
Registriert am: 12-11-2004

geschrieben: 09-03-2005 23:27 EST     Klick hier für Profil von  icke WES    Eintrag bearbeiten
In die Tasche, die zum Bordwerkzeug gehört, gehört das rein, was man zum Radwechsel, Zündkerzenwechsel und zum Lampenwechsel braucht.
Wie bei jedem anderen Auto auch, kann es sich auch hier nur um minderwertiges Werkzeug handeln, da es nur für den äußersten Noootfall unterwegs gedacht war. Dieses Original-Werkzeug ist sowieso nicht mehr zu haben, jedenfalls nicht mehr, wenn Du darauf bestest, dass der oginooole Hersteller-Name druff steht und dass bei Maul- oder Ringschlüsseln mit je einer SW an jedem Ende die Kombination der SW-n oginoool ist.
Für den Alltag brauchst Du aber auf jeden Fall einen komplett ausgestatteten Werkzeugkasten.
Matze

Einträge: 345
Registriert am: 14-04-2001

geschrieben: 09-03-2005 23:44 EST     Klick hier für Profil von  Matze  Klick hier für EMail an  Matze     Eintrag bearbeiten
Ich habe glaube ich so eine Inventarliste für die Kofferraumwerkzeugtasche da. Könnte die ja mal raussuchen.

@icke WES: Woher weißt DU, dass in der Tasche nur minderwertiges Werkzeug gewesen sein kann? Und woher weißt DU, dass man dieses Werkzeug heute nicht mehr bekommt? Wenn man sich kümmert, bekommt man auch heute noch ALLES, wenn nicht dann natürlich nicht. Dieses Werkzeug war und ist nahezu unkaputtbar und wesentlich besser als du vermutest. Hast DDR-Werkzeug wahrscheinlich noch nichteinmal in der Hand gehabt, urteilst aber darüber. *augenroll*

heckman

Einträge: 8447
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 10-03-2005 12:57 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Matze hat Recht. Das Werkzeug ist besser als sein Ruf.
das moss

Einträge: 7699
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 10-03-2005 07:43 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
um nicht zu sagen begehrt.... Schmalkalda hatte Weltruf......

und Herr Nuhr hat da mal einen schönen sSruch zu: wenn ich keine Ahnung habe (spekulieren gehört definitiv nicht in die Sparte wissen), einfach mal...........

sa4_one

Einträge: 770
Registriert am: 16-05-2004

geschrieben: 10-03-2005 09:22 EST     Klick hier für Profil von  sa4_one  Klick hier für EMail an  sa4_one     Eintrag bearbeiten
...Fresse halten?
heckman

Einträge: 8447
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 10-03-2005 10:07 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
@moss
Warum spielst du viele Themen so runter?
Das Werkzeug war gut und liegt bestimmt auch noch bei dir in der Werkzeugkiste
Ausserdem gehts hier um ne org Werkzeugtasche.
das moss

Einträge: 7699
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 10-03-2005 10:27 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
hat mit dem Thema an sich nix zu tun, sondern mit folgendem Spruch:

Wie bei jedem anderen Auto auch, kann es sich auch hier nur um minderwertiges Werkzeug handeln, da es nur für den äußersten Noootfall unterwegs gedacht war. Dieses Original-Werkzeug ist sowieso nicht mehr zu haben, jedenfalls nicht mehr, wenn Du darauf bestest, dass der oginooole Hersteller-Name druff steht und dass bei Maul- oder Ringschlüsseln mit je einer SW an jedem Ende die Kombination der SW-n oginoool ist.


Das war Spekulation ohne Wissen, dazu niedergeschrieben in einer Art die ich nicht mag......

mit der erwerbbaren Zusatz-Werkzeugtasche hatte das nichts zu tun..... original war eh nur der Werkzeugwickel, aber dafür bestückt mit vernünftigem Werkzeug.... und qualitativ deutlich über dem heutzutage meist üblichen beigegebenen Set bestehend aus wackliger Wagenheber/untauglicher Radmutternschlüssl/komischer schraubendreher.....

mehr wollte ich damit nicht sagen...

steppi

Einträge: 687
Registriert am: 09-07-2002

geschrieben: 11-03-2005 11:30 EST     Klick hier für Profil von  steppi  Klick hier für EMail an  steppi     Eintrag bearbeiten
Leider wieder genau so verallgemeinert.

BMW Bordwerkzeug z.B göhört zu dem solidesten überhaupt, und der Wagenheber von Bilstein kann sich auch sehen lassen.
Soviel dazu.

das moss

Einträge: 7699
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 11-03-2005 11:46 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
ich habe bewußt drauf gewartet das DU genau das schreibst.....

immer ein kleines Hohelied auf einen ehem. in Eisenach produzierenden Hersteller.....

ich dachte du würdest sorgfältig genug lesen um zu erkennen das dies eben nicht für alle gilt..... oder weißt du noch mehr Hersteller damit im Endeffekt soviele zusammenkommen das meine Aussage

".....über dem heutzutage MEIST üblichen beigegebenen Set...."

dadurch entkräftet werden würde??

steppi

Einträge: 687
Registriert am: 09-07-2002

geschrieben: 11-03-2005 12:16 EST     Klick hier für Profil von  steppi  Klick hier für EMail an  steppi     Eintrag bearbeiten
Hätte gar nicht erwartet das Du gerade diesen u.a. in Leipzig produzierenden Hersteller berücksichtigst.
Dann ist deiner Aussage nichts hinzu zu fügen.

Und nochmal ein dreifach Hoch.

das moss

Einträge: 7699
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 11-03-2005 13:01 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
ich muß dazu sagen das von Opel in meiner Dieselameise erinnert mich auch eher an gewollt und nicht gekonnt..... den Wagenheber nutze ich lieber nicht......
kat

Einträge: 1189
Registriert am: 25-11-2004

geschrieben: 11-03-2005 15:16 EST     Klick hier für Profil von  kat    Eintrag bearbeiten
Von dem Ostwerkzeug trauere ich eigentlich nur den Wasserpumpenzangen nach, die sind zwar nicht so robust wie Knipex o.ä., aber dafür auch nicht so klobig.
Ansonsten ist mir Metrinch oder Hazet lieber, besonders wenn man noch Spezialwerkzeug Nr. 3 (1,5 m Wasserrohr als Verlängerung)einsetzt
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 11-03-2005 18:23 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Maul- und Ringschlüssel, Schraubendreher und Zangen waren um Längen besser als das Zeug der mittleren Preisklasse heutzutage. Gemessen am Preis möchte ich sogar sagen unschlagbar. Ich nehms heute noch.
Was teures Werkzeug der Jetztzeit betrifft - besonders sowas wie Ratschensätze usw. konnte das Ostzeug allerdings nicht immer mithalten - ich habe den direkten Vergleich in Form von altem und neuem Ratschensatz. Naja - dann doch lieber den neuen.

Wagenheber und Radmutternschlüssel beim Skoda Felicia (2000er Bj.) kannste auch nicht nutzen. Wackliger gehts kaum, ausgeleierter auch nicht...

standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 11-03-2005 19:26 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Ich hab meinen Schmalkalda-Ratschensatz schon seit über 20 Jahren und oft in Gebrauch: ich kann nicht über den meckern!
Ist natürlich nicht so "edel" wie heutiges Ratschenzeug (kein Chrom, keine Umschaltung), aber erfüllt zuverlässig seinen Zweck. Wie ein Haufen anderes Ostwerkzeug auch...
icke WES

Einträge: 772
Registriert am: 12-11-2004

geschrieben: 11-03-2005 22:42 EST     Klick hier für Profil von  icke WES    Eintrag bearbeiten
Ick hab nichts gegen Werkzeug aus Schmalkalden.
Ich will auch nicht bestreiten, dass es sich um gutes Werkzeug handelt und auch mit heutigen teureren Qualitäten mithalten kann.
Aber je nach Verwendungszweck werden heute wie früher unterschiedliche Qualitäten geliefert. Ist das Werkzeug nur dafür gedacht, einmal in 10 Jahren mal 'ne Schraube zu lösen und anschließend wieder festzuschrauben, dann reicht es, wenn es sich um billigere Qualität handelt. So rechnet jeder KFZ-Hersteller, der Werkzeug für Notfälle seinem Kunden bereit hält.
Das im damaligen Einzelhandel der DDR erhältliche Werkzeug ist ja nicht gemeint gewesen. Wer auch damals schon an seinem Trabi möglichst alles selber geschraubt hat, der hatte sich auch in der DDR schon vernünftige Schlüssel besorgt. Und die waren in der Qualität so, dass sie sich auch im Westen sehen lassen konnten.
heckman

Einträge: 8447
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 11-03-2005 22:54 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
1. Früher wurden unterschiedliche Qualitäten geliefert?

2. Einmal in 10 Jahren ne Schraube lösen?

Na ja der Rest hört sich schon anders an.

Das damalige Werkzeug ist nicht gemeint gewesen? Na um was gehts denn dann hier?

[Bearbeitet von heckman (11-03-2005 - 22:54)]

kat

Einträge: 1189
Registriert am: 25-11-2004

geschrieben: 13-03-2005 15:02 EST     Klick hier für Profil von  kat    Eintrag bearbeiten
Vermutlich wurden unterschiedliche Qualitäten geliefert.
Aber mal ne andere Frage: Einige der DDR-Schraubenzieher (und auch der Griff vom Drehmomentenschlüssel) sind aus einem Kunststoff, der schwach transparent ist (meist so dunkles rotbraun). Sie sind natürlich nicht in täglicher Benutzung und fangen irgenwie an, sowas wie Essig auszuschwitzen (riecht jedenfalls so). Hat jemand auch diese Erfahrung gemacht? Ich hoffe, daß das Zeug nicht giftig ist.
standard

Einträge: 20046
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 13-03-2005 15:31 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Jepp - die bräunlichen "schwitzen" gerne, meist bei hoher Luftfeuchte. Scheinbar ein ähnliches Syndrom, wie es an manchen alten Lenkrädern auftritt. Ob´s giftig ist Weeß ich nicht - dran lecken tät´ich im Zweifelsfalle aber eher nicht...
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 13-03-2005 16:26 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Naja - das Peoblem tritt eher an den "neueren" Lenkrädern auf - an den dünnen, die bei der Standardausführung bis zuletzt verbaut wurden. Habs nun schon von mehreren 87ern gehört - die frühen Jahrgänge kennen dieses Problem scheinbar nicht.
heckman

Einträge: 8447
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 13-03-2005 18:24 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
@ Deluxe
Was könnte an den frühen Lenkrädern anders sein? Kannst du das Baujahr eingrenzen? Ich hab eins aus den 70gern (vermutlich, hängt an der Garagenwand und "ölt"wie verrückt). Dadurch werden die ja eben gerade an den Speichenenden rissig.
Liegst an der Kälte?
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 13-03-2005 20:16 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ok - damit wäre meine Theorie der späten Baujahre hinfällig. Du bist der erste, der es auch für die 70er vermeldet.
Mein 70er-Lenkrad war die letzten 4 Winter völlig trocken.

Das Phänomen tritt nur bei Kälte auf - dazu gibts auch schon eine Diskussion im PF. Aber so richtig schlau sind wir nicht geworden da...

heckman

Einträge: 8447
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 13-03-2005 21:04 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Ich vermute es nur. Mein 69er ist ok. Am Lenkrad vom 82ger von meinem Vater konnte man sich den kleinen Finger blutig schnitzen...

[Bearbeitet von heckman (13-03-2005 - 21:04)]

heckman

Einträge: 8447
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 13-03-2005 20:54 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Ich hab mir da auch schon den Kopf zerbrochen. Bitte nicht lachen, aber könnte es auch Bio-Chemische Hintergründe haben(schwitzige Hände? wie bei manchem Lederlenkrad ja auch)
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 13-03-2005 21:59 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
http://www.pappenforum.de/wbb/thread.php?threadid=2268&hilight=lenkrad+schwitzt

Beginnt zwar etwas sinnfrei, wird aber dann noch ganz interesant...

Danny

Einträge: 487
Registriert am: 20-04-2000

geschrieben: 13-03-2005 22:21 EST     Klick hier für Profil von  Danny  Klick hier für EMail an  Danny   Visit Danny's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Mein schwarzes aus meinem 69iger ist völlig Schrott! Ich werde jetzt warscheinlich ein graues Lenkrad einbauen damit gib es keine Probleme! Die schwarzen reissen bei mir alle!
heckman

Einträge: 8447
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 14-03-2005 13:03 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Deluxe, ich hab mir das mal durchgelesen.
Grund warum mein 69er LR nicht schwitzt ist eventuell der weiße Lenkradschoner aus Gummi.
Schumi

Einträge: 3591
Registriert am: 08-11-2004

geschrieben: 14-03-2005 14:31 EST     Klick hier für Profil von  Schumi  Klick hier für EMail an  Schumi   Visit Schumi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Mein 79er Lenkrad ist trocken, glatt und angenehm anzufassen.
sa4_one

Einträge: 770
Registriert am: 16-05-2004

geschrieben: 18-03-2005 14:24 EST     Klick hier für Profil von  sa4_one  Klick hier für EMail an  sa4_one     Eintrag bearbeiten
Hat denn keiner eine Inventarliste?
Mich allerdings auch Interessieren, was alles im Wickel drin war. Oder musste man den selbst bestücken?
Chris601

Einträge: 9620
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 18-03-2005 14:44 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
wickel BJ88:

2 Größen Schraubendreher
Maulschlüssel 8x10
Maulschlüssel 13x16
Innensechskant 6mm
Kombizange
Kerzenschlüssel (Steckschlüssel)
Abstandslehre 0,6mm

Wars noch was?

Dazu kam dann noch der Wickel: Wagenheber, Steckschlüssel dafür/Radmutternschlüssel

Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 24-03-2005 11:39 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Hier - ein Bild vom "Wickel" ausm ET-Katalog:
Seitenwahl: 1 2 3 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.