Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Die Polizei, dein Freund und Helfer?

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Die Polizei, dein Freund und Helfer?
Beppo

Einträge: 12907
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 03-10-2007 19:48 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Franki, erinnere mich mal zur Weihfei dran, dann zeig ich dir meine Stempelkarte, die sich auch heute noch in meinem DDR-Führerschein befindet
Frankenstein

Einträge: 2476
Registriert am: 18-06-2002

geschrieben: 03-10-2007 20:00 EST     Klick hier für Profil von  Frankenstein  Klick hier für EMail an  Frankenstein   Visit Frankenstein's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Beppo wird gemacht. somit wissen wir jetze auch das du zu DDR zeiten zu schnell warst

Hegautrabi

Einträge: 10766
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 03-10-2007 21:36 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Und bis dahin kannst du meine angucken.

Marlene

Einträge: 1163
Registriert am: 17-01-2007

geschrieben: 04-10-2007 09:17 EST     Klick hier für Profil von  Marlene  Klick hier für EMail an  Marlene     Eintrag bearbeiten
Wobei die Lösung mit dem zusätzlichen Gewicht echt praktisch wäre. Würde bestimmt den einen oder anderen Raser bremsen, wenn man ihm 1to Blei ins Auto schraubt
Schumi

Einträge: 3591
Registriert am: 08-11-2004

geschrieben: 04-10-2007 09:41 EST     Klick hier für Profil von  Schumi  Klick hier für EMail an  Schumi   Visit Schumi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Und die Mineralölkonzerne freuen sich doppelt
X Men

Einträge: 889
Registriert am: 22-08-2003

geschrieben: 05-10-2007 16:40 EST     Klick hier für Profil von  X Men  Klick hier für EMail an  X Men     Eintrag bearbeiten
Also das thema ist nicht mit Punkten bewährt und es sind auch keine 50 Euro!!

25 Euro ist als Strafmaß im Tatbestandskatalog dafür vorgesehen.

MfG

Beppo

Einträge: 12907
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 29-01-2009 18:29 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Heute in Johanngeorgenstadt, keine 2 km von der Grenze entfernt. Ich kam aus CZ und als ich die beiden Uniformierten stehen sah, wusste ich schon, was gleich passiert. Dann kam auch wie erwartet die Kelle.

Bundespolizei, Kontrolle der Fahrzeugpapiere, Führerschein und Personalausweis. Kurze Frage, was ich denn in CZ gekauft hätte und ein Blick ins Auto und in den Kofferraum. Zwischenzeitlich haben wir über den Trabant im allgemeinen und besonderen geredet, über Ersatzteilversorgung und darüber, das Duroplast nicht rosten kann.
Das sich außer dem vollen 20Liter-Kanister noch ein weiterer 5Liter-Kanister mit Gemisch im Kofferraum befand, war egal. Außerdem streichelte einer der beiden das fast nicht mehr vorhandene Profil meines Ersatzrades und ich meinte: "Das ist nur ein Heimbringer." Damit war das Thema auch erledigt.

Kurz und gut: Es war wieder mal nett.

Beppo

Einträge: 12907
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 06-03-2009 20:07 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Man wird nicht jeden Tag von Zivilfahrzeugen mit aufgesetzten Rundumleuchten überholt, die rasen wie die Henker.
Mir gings heute früh so und ich weiss jetzt auch, warum:
http://de.news.yahoo.com/1/20090306/twl-polizeigroeinsatz-wegen-traktor-amok-1be00ca.html
601 Uncrowned

Einträge: 4702
Registriert am: 23-12-2003

geschrieben: 07-03-2009 15:46 EST     Klick hier für Profil von  601 Uncrowned  Klick hier für EMail an  601 Uncrowned     Eintrag bearbeiten
@ Beppo: Zum Thema Johanngeorgenstadt hab ich einen schönen Limerick gefunden:

Der Joseph in Johanngeorgenstadt,
der hatte die Welt schon am Morgen satt.
Er wollt einen heben
und musste erleben,
dass Mutter die Pulle verborgen hat.

Das Buch dazu kann ich Dir gern leihweise per Post zukommen lassen.

Beppo

Einträge: 12907
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 08-03-2009 11:06 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Gerne! Adresse ist bekannt bzw. hat A.
Saxonier

Einträge: 3558
Registriert am: 10-09-2000

geschrieben: 08-03-2009 21:09 EST     Klick hier für Profil von  Saxonier    Eintrag bearbeiten
Beppo,
da hat wohl einer den OTTO-Sketch zu wörtlich genommen:Trecker fahrn
stephanfranz

Einträge: 1277
Registriert am: 28-11-2005

geschrieben: 27-02-2011 11:01 EST     Klick hier für Profil von  stephanfranz  Klick hier für EMail an  stephanfranz     Eintrag bearbeiten
passiert vor 2 wochen ...


allgemeine verkehrskontrolle weil wir die nebelscheinwerfer vorn an hatten am westblech. sind von auseralb gekommen wo tatsächlich nebel war und hatte vergessen sie auszumachen. die dödel kamen uns entgegen und wendeten nach einiger zeit stopp polizei. doof wie die nunmal sind durften wir an der engsten stelle der hauptstraße anhalten und durften uns deren standart blabla anhören. algemeine verkehrskontrolle führerschein und fahrzeugschen... der wagen ist nicht auf sie zugelassen? nee schwiegervater... sie wissen warum wir sie anhalten? nee wieso? jaaa sie haben ja die nebelscheinwerfer an. oh garnicht mitbekommen wir machen sie aus. haben sie einen verbandskasten und warndreieck an bort ja moment ich such es raus. in der zwischenzeit brach natürlich hinteruns ein kleines verkehrschaos aus. manche autofahrer machten ihren unmut darüber mit beherztem hupen luft. am ende der beschäftigungstherapie für die suppenkasper durften wir weiterfahren und wurden großzügigerweise nur mündlich verwarnt.

die verkehrskontrolle war natürlich nicht ohne den aroganten oberlehrer ton möglich. ich hätte ihnen auch gern die 10 eur. verwarnungsgeld gegeben damit sie abends zuhause stolz was zum erzählen gehabt hätten und sich fühlen könnten wie die helden on the road. wollten die aber nicht selbst schuld....

Leuko1

Einträge: 111
Registriert am: 24-02-2009

geschrieben: 27-02-2011 21:25 EST     Klick hier für Profil von  Leuko1  Visit Leuko1's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Den arroganten Ton legst du jetzt aber hier an den Tag! Bist jetzt wohl richtig stolz drauf? Mit ner Kontrolle muß man rechnen als Verkehrsteilnehmer, erst recht wenn man Nebels an hat. Auch wenn man sie vergessen hat,völlig Banane, Unwissenheit schützt vor.... Und sowas noch in einem öffentlichen Forum niederzuschreiben ist mehr als fragwürdig.
das moss

Einträge: 7730
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 27-02-2011 21:34 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Jeder profiliert sich so gut er kann.....
Leuko1

Einträge: 111
Registriert am: 24-02-2009

geschrieben: 27-02-2011 21:44 EST     Klick hier für Profil von  Leuko1  Visit Leuko1's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Mossi, ja so schauts!
Sry, aber SO hab ich damals geredet als sie mich das 1.Mal mit 16 Jahren auf meinen Summi angehalten haben.... Habs nur nicht, auch wenn ich damals mitteilungsbedürftig war, ins Forum geklaart...
Saxonier

Einträge: 3558
Registriert am: 10-09-2000

geschrieben: 27-02-2011 23:05 EST     Klick hier für Profil von  Saxonier    Eintrag bearbeiten
"wie man(n) in den Wald hinein ruft....."
stimmts,stephanfranz ?

Rhintuner

Einträge: 191
Registriert am: 21-04-2010

geschrieben: 28-02-2011 20:09 EST     Klick hier für Profil von  Rhintuner  Klick hier für EMail an  Rhintuner     Eintrag bearbeiten
Also ich muss sagen das sie bei uns hier in der gegend ostfahrzeuge so gut wie nie anhalten.Mit dem trabbi wurde ich noch nie angehalten und mit dem moped erst zwei mal.Was ich selber provoziert habe da ich mit allen vier meiner mopeds an dem tag als es neue kennzeichen gab an ihnen vorbei gefahren bi

Aber letztens habe ich einmal eine runde mit einem Audi RS6 gedreht (vaddern hat ein autohaus und ich sollte das kundenfahrzeug wegbringen) und wurde natürlich sofort rausgezogen.

Bei einem 18jahre alten Jungspunt wie mir nicht verwunderlich und der bulle hat sich über die ps zahl gefreut die in den papieren stand

Gabriel

Einträge: 1208
Registriert am: 14-06-2003

geschrieben: 28-02-2011 20:21 EST     Klick hier für Profil von  Gabriel    Eintrag bearbeiten
Hab recht wenig Probs mit Polizei und Zoll, hab mir abgewöhnt knurrig zu sein, auch wenn die Herrschaften selber mal nicht gut drauf sind, manchmal ists auch nicht verwunderlich, viele haben ja gar keinen Respekt mehr vor den Beamten. Klar Idioten gibts bei denen auch, aber die Meisten machen nur ihren Job und tauschen wollt ich mit denen nicht unbedingt...
Bei mir ists mittlerweile so... je freundlicher ich bin, desto schneller ist die Kontrolle rum, auch wenn sie noch so lästig ist. Am Zoll bin ich schon ewig nimmer kontrolliert worden, werd nicht mal mehr angehalten, man kennt sich halt mittlerweile, wobei ich mir ziemlich sicher bin, wenn ich mal was dabei hätte oder Dreck am Stecken, dann würden sie mich mit Sicherheit filzen... Da läuft doch das Meiste über Tips und der Rest ist einfach, die kennen ihre Pappenheimer
Beppo

Einträge: 12907
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 02-11-2011 20:35 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Würde auch ins Thema "Saisonabschluß" passen.

Vorgestern fuhr ich mit dem W1.3 von der Tankstelle kommend (Sprit für die MZ geholt) arglos durchs Wohngebiet Richtung Garage. In einigem Abstand hinter mir erspähte ich plötzlich einen blau-silbernen Kombi. Da ich nicht angeschnallt war (zum ersten mal an diesem Tag!), bog ich schnell in die Garagenzufahrt ein, aber die waren auch schnell.
Schon leuchtete das Licht auf dem Dach "Stop Polizei!" und ich kam dieser freundlichen Aufforderung prompt nach. Per Fingerzeig fragte ich an, ob ich links in den Garagenhof einbiegen darf, um keine Behinderung des Verkehrs hervorzurufen. Dem wurde nickend zugestimmt.

Also reingefahren, angehalten, ausgestiegen. Der freundliche Beamte verlangte die üblichen Papiere, die ich ihm aushändigte, beim Führerschein verbunden mit den Worten: "Die Stempelkarte nehme ich mal raus, die geben Sie mir sowieso gleich wieder."
Während er die Papiere kontrollierte, habe ich meine Garage aufgeschlossen, damit er einen Blick reinwerfen kann.

Anschließend kam die übliche Frage nach Warndreieck und Sanikasten. Ich also den Kofferraum geöffnet, meinen Aktenkoffer entriegelt und aufgeklappt, damit er seinen Blick auf den fein säuberlich einsortierten Inhalt werfen konnte - inklusive den mit Ablaufdatum beschrifteten Sanikasten. Er war hochzufrieden, wie erwartet.

Dann kam aber etwas, mit dem ich nicht gerechnet hatte - zumindest nicht um 15 Uhr nachmittgs: "Haben Sie in den letzten 24 Stunden alkoholische Getränke zu sich genommen?"
Ich antwortete wahrheitsgemäß: "Ja, gestern abend, Bier." Also gings ans pusten, zum zweiten mal in meinem Leben und diesmal mit neuer Technik. Ging ganz leicht und schnell und nach dem "Piep" stand fest: 0,00 Promille. Wusste ich aber schon vorher.

Die ganze Aktion dauerte höchstens 5 Minuten und nach lockerem Smalltalk wurde ich alleine gelassen.
Übrigens völlig ohne eine Bemerkung über das fehlende Anlegen des Sicherheitsgurtes...

PS: Einmal im Jahr bin ich scheinbar immer fällig mit einer Kontrolle, und wenns es nur ein paar Stunden vor Saisonende ist. Habe aber nichts dagegen, sofern alles fair und sachlich zugeht - und das war in den letzen Jahren immer der Fall. Kann man hier sogar nachlesen.

Christian K

Einträge: 3329
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 02-11-2011 22:55 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Ein solch nettes Erlebnis hatte ich auch schon.
Ich fuhr durch Oelsnitz im Vogtland und hatte schon eine ganze Weile ein Polizei-Motorrad hinter mir. Irgendwann kam eine Baustellen-Ampel, die gerade auf rot umschalten wollte, also äh...schon lange umgeschaltet hatte.
Kurzer Blick in den Rückspiegel, das Motorrad war weg, also rüber!
Tja, falsch gedacht. Wie sich dann herausstellte, war er zwar abgebogen, aber dann gleich stehen geblieben, um mich zu beobachten ob ich auch anhalte. Jedenfalls nach der Baustelle kam das Polizei-Motorrad aus einer Seitenstraße heraus und winkte mich gleich auf einen nahen Parkplatz. Ich ahnte Schlimmes (200 Euro, drei Punkte, ein Monat Fahrverbot).
Aber ich mußte mir nur einen langen Vortrag mit drohendem Finger anhören, das es im Vogtland auch Ampeln mit Blitzer gäbe, und das ich das nächste Mal dann tatsächlich zu zahlen hätte. Seinen starken sächsischen Akzent werde ich nicht vergessen.
Das war alles. Nicht einmal Führer- und Fahrzeugschein wollte der sehen.
das moss

Einträge: 7730
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 03-11-2011 10:37 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ja, ja, die blöden, rotzfrechen, überbezahlten und anmaßenden Bullen......

Der eine mit seinem nicht anschnallen, der andere mit seiner roten Ampel, der dritte mit seinen Anbauten.

Bei strenger Auslegung ist genug Potential, das die meisten von uns eine ganze Zeit zu Fuß gehen könnten - und sei es beim 3. Anlauf.....

Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 03-11-2011 11:28 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Witzigerweise ist jeder der Meinung, daß nun gerade sein kleiner Regelverstoß doch eigentlich kein Grund für eine Ahndung sein kann.

Dabei ist alles so eindeutig:
Es gibt eine geltende Gurtpflicht - an die kann man sich halten oder dagegen verstoßen, ganz wie es beliebt. Ob man nur 100m fährt oder Langstrecke - egal.

Bei Rot hat man anzuhalten - ob man will oder ob es sinnvoll ist oder nicht. Und leider ist es sehr oft nicht sinnvoll - hier bei mir im Umkreis von 1000m gibt es gleich mehrere Ampeln, die aufgrund von Einsparmaßnahmen bei der spur- und richtungsgebundenen Bedarfssteuerung (nur eine Induktionsschleife für ALLE) so idiotisch geschaltete Rotphasen haben, daß man durchaus in verkehrsarmen Zeiten und nach mehrfachem Sicherungsblick in alle Richtungen weiterfahren möchte. Und das zuweilen auch tut...

Im Zweifel trägt man halt die Konsequenzen...was wiederum kein Grund wäre, öffentlich über die Polizei zu maulen. Weil...der Regelverstoß objektiv vorhanden ist. Da gibt es eigentlich keinerlei Diskussionspotential.

Chris601

Einträge: 9664
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 03-11-2011 11:46 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Mein letztes -ebenfalls sehr nettes- "Gespräch" habe ich an der litauisch-polnischen Grenze mit polnischen Gesetzeshütern geführt.
Zuerst wurde nach meinen Russisch-Kenntnissen gefragt (wovon so wenig übrig ist, dass es gerade mal für ein "njet" gereicht hatte) und dann ging es mit Händen und Füßen weiter.

Ein fragender Blick und ein Fingerzeig auf die (ich glaube das erste mal versehentlich ausgeschalteten) Hauptscheinwerfer und ein freundliches Lächeln nach dem Schalterdreh, der selbige erstrahlen ließ, und alle waren glücklich.
Dann noch die übliche Frage nach den "Dokumenten" und ein Abwinken, als ich den Führerschein herausgekramt hatte, ein kurzer Blick in den randvoll gefüllten Kofferraum und ein etwas genaueres Untersuchen des Fahrzeugscheins, dann durfte ich nach Polen einreisen.

Ich hatte zwar schon mit einer Strafe gerechnet, aber das blieb mir erspart. Das wäre ja echt ein Ding gewesen, wenn ausgerechnet ICH, der seit Jahren permanent überall mit Licht fährt gerade deswegen Strafe zahlen hätte müssen.

[Bearbeitet von Chris601 (03-11-2011 - 11:46)]

Schumi

Einträge: 3591
Registriert am: 08-11-2004

geschrieben: 03-11-2011 20:26 EST     Klick hier für Profil von  Schumi  Klick hier für EMail an  Schumi   Visit Schumi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Unsere "Dorfsheriffs" scheinen mal wieder ne komische Phase zu haben. Vor ca. 8 Wochen hatte ich eine Vermietung meines Cabrios. Treffpunkt mit der Frau, die damit ihrem Mann eine Überraschung zum Hochzeitstag machen wollte, war ein bekannter Parkplatz. Ich war etwas zeitig dran und beschloss daher noch eine Stadtrunde zu drehen. Plötzlich tauchte in einer Seitenstraße ein blau-silberner Passat auf und heftete sich an meine Stoßstange. Und dort blieb er eine ganze Weile. Spätestens an der Einfahrt zum Parkplatz (ist eine ganz enge Gasse, die wirklich nur zum Parkplatz führt, sonst nirgends) hätte ich sie "abhängen" müssen - denkste! Sie kamen mir auf den Parkplatz hinterher. Ich hab das Auto abgestellt, die Kundin war schon da, ich bin ausgestiegen und hab sie gegrüßt. Mit ziemlich komischem (um nicht zu sagen dämlichem) Blick fuhren die beiden Ordnungshüter eine Runde um uns und verschwanden wieder.

Vorgestern ein ähnliches Szenario. Ich fahre (allerdings diesmal mit dem Stern) auf den Edeka-Parkplatz, die blau-weißen kommen von selbigem runter. Ein komischer Blick von denen und ich sehe im Rückspiegel nur noch, wie sie auf dem gegenüberliegenden Aldi-Parkplatz wenden um mir zu folgen. Ich parke ein, steige aus und gehe Richtung Eingang. Und wieder drehen die Ordnungshüter eine ganz langsame Runde an mir vorbei und glotzen.

Merkwürdige Sitten...

Christian K

Einträge: 3329
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 03-11-2011 20:36 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Das hat vielleicht nichts mit Deinen Autos zu tun, sondern vielleicht siehst Du einer gesuchten Person ähnlich.
Schumi

Einträge: 3591
Registriert am: 08-11-2004

geschrieben: 03-11-2011 20:47 EST     Klick hier für Profil von  Schumi  Klick hier für EMail an  Schumi   Visit Schumi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nicht, dass ich wüsste... Zumal die örtlichen Beamten mich eigentlich kennen. Gegen zwei hab ich schon Fußball gespielt und mit dem Chef der Revierstation hab ich im Winzerfestausschuss zu tun. Aufm "Dorf" kennt man sich halt mit Namen.
Beppo

Einträge: 12907
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 25-05-2012 21:56 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Berlin (West), Kurfürstendamm Höhe Nr. 196, 21.Mai 2012

Mein Wartburg 1.3 parkt in der Mitte zwischen den Fahrstreifen, während Beppine und ich ausgestiegen sind und uns etwas umsehen. Beppine stand dabei ziemlich nahe am Bordstein der Gegenfahrbahn, was mich zu der Bemerkung veranlasste: „Stell dich nicht so aufreizend an den Fahrbahnrand, sonst hält man dich für eine Bordsteinschwalbe.“ Gleichzeitig näherte sich von weitem ein Polizeiauto und ich ergänzte: „Siehste, die Polizei kommt schon.“ Beide Bemerkungen nahm sie allerdings nicht ernst. Das sollte sich rächen…

Das Polizeiauto wurde langsamer, schaltete Warnblinkanlage ein, hielt direkt bei ihr an und der Polizist fragte Beppine: „Ich nehme mal an, Sie gehören zu einem der hier parkenden Fahrzeuge!?“. Ihr hatte es in diesem Moment die Sprache verschlagen und ich antwortete zu ihrer Ehrenrettung: „Ja, sie gehört zu mir.“ und ergänzte: „Wir sind aus Sachsen, hier im Urlaub und schauen uns nurmal um.“
Der Polizist machte uns dann darauf aufmerksam, das gleich ein Radrennen vorbeikäme und wir nicht mehr die Straße überqueren sollen. Da er einen freundlichen Eindruck machte, fragte ich ihn dann: „Sie haben aber nicht extra deswegen hier angehalten, oder?“, seine Gegenfrage war: „Wieso denn sonst?“ Ich habe ihm dann die Vorgeschichte erzählt, er grinste und sagte: „Da haben sie ja fast wie in einer Glaskugel gelesen.“
Er wünschte uns dann noch einen schönen Urlaub, angenehme Tage und beim wegfahren fragte er, nochmal breit grinsend: „Und wieviel?“
Wir haben dann noch eine Weile über die Sache gelacht.

Kurz danach kam der Polizist nochmal auf der Gegenfahrbahn vorbeigefahren und winkte uns zu.

PS: Nach der Umwelt-Plakette am Wartburg hat er nicht mal geguckt…

Christian K

Einträge: 3329
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 20-06-2012 15:17 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Es gibt sie noch, die verständnisvollen Beamten. Ich bin am Montag vor deren Augen bewußt bei rot über eine Kreuzung gefahren (natürlich vorsichtig nach links und rechts geschaut). Das Polizeiauto ohne Blaulicht hatte auch das gleiche Ziel wie ich: das Haus meiner Eltern. Mein Vater hatte angerufen, das meine Mutter verstorben ist. Ich habe mich später bei den Beamten entschuldigt, bevor sie wieder gingen. Aber sie haben nur abgewinkt. Wäre kein Problem.
Sorry, vielleicht gehört dieser Beitrag nicht hier rein, aber ich wollte mich nur ein bischen mit Beschäftigung ablenken.

[Bearbeitet von Christian K (20-06-2012 - 15:17)]

hotwheelz

Einträge: 992
Registriert am: 23-02-2009

geschrieben: 20-06-2012 17:53 EST     Klick hier für Profil von  hotwheelz  Klick hier für EMail an  hotwheelz     Eintrag bearbeiten
Unbekannterweise trotzdem mein aufrichtiges Beileid! Alles andere ist bei solchen Umständen fast egal.
standard

Einträge: 20048
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 20-06-2012 21:25 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Schließe mich an. Ein Einschnitt, vor dem ich mich schon jetzt auch sehr fürchte...
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.