Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Was habt Ihr Euch zuletzt Schönes gekauft? - Teil 3

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Was habt Ihr Euch zuletzt Schönes gekauft? - Teil 3
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 08-02-2015 08:23 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Beppo zieht um?
Beppo

Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 08-02-2015 09:45 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Die Entscheidung dafür steht fest, uns gefällt das Umfeld nicht mehr bzw. die immer rücksichtsloseren Menschen, die in diesem Umfeld wohnen. Gesucht (und evtl. schon gefunden) haben wir eine etwas kleinere und unbedingt ruhige (Miet-)Wohnung hier im Ort, keine 500m von der jetzigen Wohnung entfernt, mit richtigem (Bastel-)Keller, Dachboden über der gesamten Wohnung und das beste ist: Die Küche passt ohne Änderungen.
Achja, ein PKW-Stellplatz direkt vor dem Haus ist inklusive. Weitere Stellplätze in Parktaschen längs der Straße sind vorhanden.

Wir müssen nur noch zusagen.

Christian K

Einträge: 3338
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 08-02-2015 10:41 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Beppo, erkläre das mal bitte genauer mit den immer rücksichtsloseren Menschen in Eurem Umfeld!
Die hat man doch überall in ab kleineren Städten aufwärts.
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 08-02-2015 11:00 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Das Problem gibt's überall - auch bei uns in ANA hatten wir mehrere Problemfälle in direkter Umgebung.
Dazu vielleicht Vermieter, die es nicht interessiert und schon sinkt die Lebensqualität ganz beträchtlich.

Für mich war's einer von vielen Gründen, irgendwann kein Mieter mehr sein zu wollen.

Christian K

Einträge: 3338
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 08-02-2015 11:24 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Das hat jetzt nichts mit Mieter oder Eigentum zu tun (siehe Beppo, er bleibt Mieter).
Das Umfeld ist entscheidend, auch im eigenen Heim kann die Lebensqualität sinken, wenn rechts ein Gefängnis ist, links ein Asylbewerberheim ist (oder demnächst entstehen soll, was derzeit überall plötzlich wahrscheinlich ist) und hinter dem Haus noch ein Flughafen.

Von einer einstündigen Wohnungsbesichtigung kann man niemals Rückschlüsse daraus ziehen, wie die Umgebung und deren Leute sind.

Toni

Einträge: 6027
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 08-02-2015 11:45 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ein Arzt und ein Türke teilen sich ein Doppelhaus, beide Seiten absolut Identisch. Da meint der Türke: "Meine Hälfte ist mehr wert!" Fragt der Arzt warum, sind ja beide gleich.
Türke: "Isch wohne neben doktor, du nur neben Türke!"

Zum Thema: http://www.ebay.de/itm/181655002156 der gehört zwar nicht auf die Neuanschaffung aus dem Hause Wanderer, aber ist deutlich besser als der olle SR2-Sattel, der auf dem Schutzblech aufliegt sobald man drauf sitzt.

trabifreak78

Einträge: 840
Registriert am: 07-01-2008

geschrieben: 08-02-2015 11:47 EST     Klick hier für Profil von  trabifreak78  Klick hier für EMail an  trabifreak78   Visit trabifreak78's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Beppo Wir können Dir da ein sehr gutes Umzugsunternehmen empfehlen

@Christian Ich bin mir ziemlich sicher das es in Beppo's Nachbarschaft keine Haftanstalt geben wird, Flüchtlinge, wenn überhaupt, dann nur in einzelnen Wohneinheiten. Wobei diese in dem beschaulichen Erzegbirgsörtchen eh schon rar gesät sind.

Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 08-02-2015 12:22 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
In meinem früheren Wohnumfeld gab es weder Asylbewerberheime noch Flughäfen oder Gefängnisse.

Für die katastrophalen Zustände und viele schlaflose Nächte sorgten ganz allein zwei sehr deutsche Familien mit ihrem nicht minder "arischen" Anhang.
Daß zu den häufigen nächtlichen Krawall-Szenarien auf der Straße auch der immer wieder gezeigte Hitlergruß wie selbstverständlich dazugehörte, sei nur am Rande erwähnt. Das gehörte dort offenbar zur persönlichen "Kultur" der Rotte.

Merke:
Man braucht keine Asyl-Rhetorik zu bemühen, um auf Problemfälle größeren Ausmaßes zu stoßen. Das schaffen wir auch ganz alleine...

Beppo

Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 08-02-2015 16:35 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
quote:
@Beppo Wir können Dir da ein sehr gutes Umzugsunternehmen empfehlen

Echt? Ich glaube, da hab ich schon eins.

quote:
Ich bin mir ziemlich sicher das es in Beppo's Nachbarschaft keine Haftanstalt geben wird

Da wäre ich mir nicht mehr so sicher. Mein Schwager brachte letztens ein Gerücht mit und meistens ist da immer irgendwas wahres dran. Denk mal drüber nach, wohin du schaust, wenn du aus unserem Garagenhof fährst. Dort steht ein riesiges leerstehendes Gebäude...

@Christian - angefangen hat es mit / hauptsächlicher Grund sind die Mieter in der Wohnung über unserem Wohnzimmer. Keine "Harzer" oder "Assi´s", aber Menschen ohne jegliches Gespür dafür, das in der Wohnung drunter auch jemand wohnt. Zusätzlich hat die Dame oben drüber eine Stimme wie Yvonne von der Olsenbande und wenn sie loslegt, schreit sie sowohl beim ein-, als auch beim ausatmen. Von ihrem Getrampel ganz zu schweigen. Das letzte mal, als ich dort klingelte und mich beschwerte, erhielt ich als Antwort: "Dann müßt ihr uns eben verklagen, wenn euch das nicht passt." Einhaltung von Tages- und Nachtruhezeiten sind dort ebenso ein Fremdwort, wie leises schliessen der Türen oder Trittschalldämmung unter dem Laminat.

Lärmprotokoll der letzten 6 Monate liegt beim Vermieter, wir haben aber gesagt, drauf verzichten zu wollen, wenn uns anderer und gewünschter Wohnraum angeboten wird. Das ist nun der Fall und verkleinern wollten wir uns sowieso.

Aber auch ohne die Übermieter gibt es weitere Gründe. Zum Bsp. geht unser Schlafzimmerfenster auf die Seite des Wohnblocks, an der in kurzem Abtand dieser sogenannte Wirtschaftsweg vorbeiführt. Früher, als es noch Rücksicht gab, wurde von allen drauf geachtet, dort nachts und morgens keinen Lärm zu machen. Jetzt rasen dort Auto´s durch oder halten an, möglichst mit laufendem Motor und lautem Radio. Vom zuwerfen der Türen ganz abgesehen und das möglichst mehrmals. Beppine und ich reden in so einem Fall dann immer vom "Auto mit den 15 Türen".

Jetzt ist Schluß und die Entscheidung steht fest, auch wenn es mit der zuerst besichtigten Wohnung nicht klappen sollte. Dann wird eben weiter gesucht.

Hegautrabi

Einträge: 11185
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 08-02-2015 17:27 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Eine gute Entscheidung, jedenfalls besser als Aushalten und Ärgern.
standard

Einträge: 20048
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 08-02-2015 17:59 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Es kann wohl (neben Krankheit) kaum was Schlimmeres geben, als sich (ausgerechnet) zu Hause nicht richtig wohl zu fühlen! Da kann der Tag noch so besch..eiden gelaufen sein - wenn man danach nach Hause fährt und sich darauf freut, ist die Welt zumeist wieder (zumindest weitgehend) i.O..
(irgendwas ist an "home sweet home" oder "my home is my castle" wohl dran... )

P.S.: Und schon hat sich meine Anfrage aus dem Nachbarfred aufgeklärt...

P.P.S.: [zitat:] "Beppine und ich reden in so einem Fall dann immer vom "Auto mit den 15 Türen". "
So´nen Nachbarn hatten wir auch mal - für den und dessen blutblasigen Kadett hatten wir seinerzeit fast denselben Spruch geprägt (nur mit "10 Türen"). Aber das war - von der Klapperei abgesehen - ansonsten wenigstens ein feiner Kerl.

[Bearbeitet von standard (08-02-2015 - 17:59)]

Christian K

Einträge: 3338
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 08-02-2015 18:11 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Vielen Dank, Beppo!
Autos mit nur einem Fahrer, aber drei bis elf Türen kenne ich auch. Vor allem Angler, die nachts das Auto am See abstellen.
Also der Umzug erfolgt hauptsächlich wegen Lärm. Tja, das wird in einem anderem Mehrfamilienhaus aber nicht besser, fürchte ich. Und wenn, dann nur ganz oben (zumindest über der besagten Yvonne), wo niemand weiter oben langtrampelt. Oder ein Plattenbau, der halb leer ist, also nur jede zweite Etage bewohnt ist.
Eine rücksichtsvolle Bekannte hat es übrigens anders gemacht. Sie hat ein kleines (und lautes) Kind und hat extra eine Wohnung im Erdgeschoss gewählt, um gar nicht erst Probleme mit den Mitbewohnern des Hauses zu bekommen.
trabifreak78

Einträge: 840
Registriert am: 07-01-2008

geschrieben: 08-02-2015 20:28 EST     Klick hier für Profil von  trabifreak78  Klick hier für EMail an  trabifreak78   Visit trabifreak78's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Beppo Das kann ich mir nicht so richtig vorstellen, so mitten im Zentrum der Plattenbauten...
Beppo

Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 08-02-2015 20:41 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@trabifreak - Ich meinte übrigens nicht Haftanstalt (weil es so im Zitat steht), sondern z.B. Außenstelle einer Erstaufnahmeeinrichtung...

@Christian - es handelt sich um 2 getrennte Häuser mit je 3 Mietern und die Häuser haben ein gemeinsames Treppenhaus. Da die Gebäude aber in verschiedener Höhe errichtet wurden, hat man auf seiner Etage kein direktes Gegenüber, weil die Eingänge versetzt auf jedem Treppenabsatz angelegt sind. Und ja, die Wohnung ist ganz oben in der 3.Etage, deswegen schrieb ich vom Dachboden über der gesamten Wohnung und der wäre nur für uns, weil aus unserem Flur per Klappleiter zugänglich.

Hegautrabi

Einträge: 11185
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 09-02-2015 12:26 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Freiwillig würde ich nicht in den 3.Stock ziehen. Einen Aufzug gibt es da vermutlich nicht, oder?
Andi

Einträge: 3951
Registriert am: 22-01-2001

geschrieben: 09-02-2015 12:52 EST     Klick hier für Profil von  Andi  Klick hier für EMail an  Andi   Visit Andi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Nicht umsonst sagt man beim Beppo "Glück Auf!"

Denn... Der Beppo geht noch nicht am Stock, Zieht grad rauf in den 3. Stock... Da kommt ihn das Treppenhaus mit seinen vielen Stufen wie gerufen... Denn steht er unten vor der ersten Stufe, hört man schon sein Gerufe.... "Glück Auf!, Glück Auf! Beppine, mach schonmal die Türe auf!"

[Bearbeitet von Andi (09-02-2015 - 12:52)]

Hegautrabi

Einträge: 11185
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 09-02-2015 16:20 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Na bei dem Gegröle ist er dann aber bald alleine in dem Haus.
Hegautrabi

Einträge: 11185
Registriert am: 02-10-2005

geschrieben: 09-02-2015 16:20 EST     Klick hier für Profil von  Hegautrabi  Klick hier für EMail an  Hegautrabi     Eintrag bearbeiten
Na bei dem Gegröle ist er dann aber bald alleine in dem Haus.
framaus

Einträge: 4792
Registriert am: 05-05-2007

geschrieben: 09-02-2015 16:46 EST     Klick hier für Profil von  framaus  Klick hier für EMail an  framaus     Eintrag bearbeiten
siehe:"was habt ihr heute geschraubt"

Glück auf hin oder her,jünger werden wir alle nicht.

Murphy

Einträge: 1847
Registriert am: 21-03-2006

geschrieben: 09-02-2015 16:57 EST     Klick hier für Profil von  Murphy  Klick hier für EMail an  Murphy     Eintrag bearbeiten
son Toccata nehme ich dir gerne ab, um die Verbindung der beiden Themen wieder herzustellen... es sei denn, du möchtest Stereo oder besser Quadrofonie hören...
framaus

Einträge: 4792
Registriert am: 05-05-2007

geschrieben: 09-02-2015 17:55 EST     Klick hier für Profil von  framaus  Klick hier für EMail an  framaus     Eintrag bearbeiten
Das kann gehn .
Allerdings stehen sie schon lange im Keller,so daß kleine Reparaturen notwendig sind,aber wohl nichts großes.Bei dem einen Toccata läuft die Senderanzeige nicht mit.Wahrscheinlich die Strippe hin.
Wird bis Pütnitz reserviert .

[Bearbeitet von framaus (09-02-2015 - 17:55)]

Beppo

Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 09-02-2015 20:18 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@Andi - Spruch archiviert

@Hegau - Fahrstuhl in den 3.Stock? Eh der da ist, bin ich schon hoch und wieder runter gelaufen. Um Mißverständnisse auszuräumen: Mit 3.Etage meine ich, es kommt unten das EG, dann 1.OG und dann kämen wir. Wenn´s denn so wird, wir denken noch nach. Außerdem hält Treppensteigen fit, meine Eltern (Mitte 70) wohnen in der 4.Etage.

Gekauft habe ich heute nur 1 Semmel für 45 Cent zum Frühstück.

standard

Einträge: 20048
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 09-02-2015 20:30 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Irgendwann kommt aber unweigerlich der Tag, wo die Knie nicht mehr so können, wie der Kadaver obendran es gerne (noch) hätte. Aber man könnte ja ggf. in ca. 2 Jahrzehnten weiter nach unten ziehen (zumal man dann womöglich auch schon deutlich schlechter hört und evtl. Getrappel und Ivonn´sches Geplapper ihren Schrecken verloren haben werden ).

@framaus: wenn´s 2 Toccata sein sollten (habe im Nachbarfred noch nicht gelesen) - ich täte ggf. gerne den 2. nehmen (suche schon länger was in der Art ).

Christian K

Einträge: 3338
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 09-02-2015 21:00 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Mit Mitte 70 noch die Treppe in den 4. Stock zu nutzen, ist schon top Leistung.
Meine Großeltern (88 und 82) haben sich in ihrer Wohnung einen Treppenlift einbauen lassen, nicht nur für sie selbst, sondern auch um damit die Einkäufe (er fährt übrigens noch Auto) nach oben zu bringen.
Und die Montage dieses Treppenlift ist wieder ein wunderschönes Beispiel dafür, wie Handwerker versuchen, alte Leute abzuzocken.
Man wollte Opa gleich noch einen Wartungvertrag aufschwatzen. Zwei Mal jährlich erscheinen (und Ding vermutlich nur einmal hoch- und runterfahren lassen) sollte jeweils den absoluten Sonderpreis von nur 139,- Euro pro Wartung kosten. Aber nur, wenn er jetzt sofort unterschreibt, ansonsten wirds sehr sehr teuer, alter Mann! Dann kostets 219,- Euro!
Die Herren haben nur leider vergessen, dass nicht jeder alter Mann auch im Hirn alt ist. Er hat die Monteure nach getaner Arbeit zur Tür gebeten, denn er weiß, dass es eine Hersteller-Garnatie gibt und gut ist.

Ich bin stolz auf Opa. Jedesmal, wenn wir bei ihm sind, zeigt er uns die ganzen Briefe (drei bis elf pro Woche), nach denen er angeblich Hunderttausende Euro oder Autos gewonnen habe und für Aushändigung des Gewinns erst 300,- Euro Bearbeitungsgebühr bezahlt werden müsse. Über solche witzigen Briefe und Anrufe lacht Opa nur.

Aber leider ist er da eine absolute Ausnahme. Mir tut eine Bekannte leid, die nach dem Tod ihrer 76- jährigen Mutter erfahren musste, das diese gleich 23 Glücksspielverträge abgeschlossen hatte, die nichts gebracht, aber monatlich mehrere hundert Euro gekostet haben...

[Bearbeitet von Christian K (09-02-2015 - 21:00)]

framaus

Einträge: 4792
Registriert am: 05-05-2007

geschrieben: 10-02-2015 08:25 EST     Klick hier für Profil von  framaus  Klick hier für EMail an  framaus     Eintrag bearbeiten
Das man da keinen Riegel vorschiebt.Es ist absolut ekelhaft wie diese Abzockerfirmen vornehmlich mit älteren Menschen umgehen.
Oft auch über die Gesundheitsschiene.Einfach nur eklig .
Beppo

Einträge: 13169
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 10-02-2015 09:08 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
@standard - im Haus nach unten ziehen ist eine immer mehr vorkommende Praxis und wäre auch für uns dann eine Option. Zurück in das jetzige Domizil ist eher unwahrscheinlich, zumal die hier vorh. 108 m² für 2 Personen doch etwas viel sind, außerdem die Betriebskosten nach m² abgerechnet werden.
Vermutlich geht der (über)nächste Umzug dann höchstens hier hin (eines der Pflegeheime im Ort und wegen der Bemalung "buntes Haus" genannt)

Das ist übrigens die direkte Nachbarschaft der geplanten neuen Wohnung, es wäre also nicht weit.

Damit aber genug von diesem Thema und zurück zum eigentlichen.

JL

Einträge: 1874
Registriert am: 17-05-2001

geschrieben: 10-02-2015 10:17 EST     Klick hier für Profil von  JL  Klick hier für EMail an  JL   Visit JL's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Solange es dort Garagen gibt, die mit nem Rollstuhl erreichbar sind, ist doch alles gut!
phi

Einträge: 2809
Registriert am: 08-03-2000

geschrieben: 10-02-2015 12:30 EST     Klick hier für Profil von  phi  Visit phi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Der Hyco ist ja auch schon vorhanden
framaus

Einträge: 4792
Registriert am: 05-05-2007

geschrieben: 11-02-2015 19:25 EST     Klick hier für Profil von  framaus  Klick hier für EMail an  framaus     Eintrag bearbeiten
@Micha
Ich muß die ganze Sache erstmal richtig sichten.Aber grundsätzlich spricht nichts dagegen.
standard

Einträge: 20048
Registriert am: 26-01-2002

geschrieben: 11-02-2015 19:29 EST     Klick hier für Profil von  standard  Klick hier für EMail an  standard     Eintrag bearbeiten
Fein! Eile mit Weile...
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.