Das TRABI Diskussionsforum
  Trabiklatsch
  Die dümmsten Schrauber der Welt!

Neue Nachricht schreiben  
Profil | Registrieren | FAQ | IFA-Börse | Galerie | Glossar

Suche: Hilfe
Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 vorige Seite || nächste Seite
Author Thema:   Die dümmsten Schrauber der Welt!
Joey_A

Einträge: 951
Registriert am: 15-09-2004

geschrieben: 09-11-2006 23:14 EST     Klick hier für Profil von  Joey_A  Klick hier für EMail an  Joey_A     Eintrag bearbeiten
also mein seil is für die nächsten 20 jahre gefettet... neue beläge hab ich nu auch drin... und den mechaniker hab ich auch gewechselt *wechlach
Bandy

Einträge: 85
Registriert am: 22-06-2004

geschrieben: 11-11-2006 13:48 EST     Klick hier für Profil von  Bandy  Klick hier für EMail an  Bandy     Eintrag bearbeiten
Ich hab letztens den Schkließkeil nachgestellt, mach die Tür zu und wunder mich, warum sie zwar einrastet, aber nicht ganz schließt. Also nochmal richtig gedrückt - nix. Tür öffnen, nachschauen, alles an seinem Platz, also nochmals mit Schwung die Tür zuschlagen - wieder geht sie nicht zu. So öffne ich die Tür wieder und sehe unten auf der Einstiegsleiste mein nagelneues Handy liegen, dass mir wohl aus der Tasche gerutscht ist........... Hoffentlich wirds gedeckt über die Wertgarantie.
Gabriel

Einträge: 1208
Registriert am: 14-06-2003

geschrieben: 09-12-2006 20:46 EST     Klick hier für Profil von  Gabriel    Eintrag bearbeiten
Sind heute mit meinem Reiskocher in die Werkstatt in den Nachbarort gefahren zum Reifenwechsel (M+S auf richtige Winterreifen-nich lachen, Honda-Jeep -vielleicht schneits ja doch mal). Normal mach ich das selber, geht aber momentan wegen meiner Gesundheit nicht. Arbeitsauftrag: 1. Räder wechseln- alles Kompletträder, habe extra darauf hingewiesen das für die Stahlfelgen die anderen Radmuttern verwendet werden müssen, und wir haben sie auf den Fahrersitz parat gelegt.
2. Die abgefahrenen M+S Reifen abziehen und entsorgen

Ende vom Lied: falsche Radmuttern, denn der Mechaniker hat die richtigen vom Fahrersitz auf den Beifahrersitz "umgelagert" und als ich schaue, wie weit der Fortschritt der Aktion ist, muß ich sehen, wie das letzte abgefahrene Kommplettrad in den Kofferraum verstaut wurde... Der Mechaniker wunderte sich dann noch, das meine Mundwinkel nach unten wanderte
Nach sage und schreibe über 1 1/2 Stunden war dann alles zu meiner Zufriedenheit erledigt-dachte ich. als wir fahren wollten mußten wir feststellen, Sitz total verstellt, Länge wäre ja normal, aber Lehne, Sitzhöhe (natürlich beide Drehknöpfe verstellt) Lenkrad in der Höhe verstellt, Außenspiegel mit den Schmierpfoten versaut und im Handschuhfach waren sie auch noch zugange. Warscheinlich haben sie mal die Bedienungsanleitung lesen wollen...

Und die Moral von der Geschicht, das nächste Mal fahr ich lieber in meine Hondawerkstatt die 40km weg ist und wo der Kunde noch KÖNIG ist. und nicht in den Nachbarort zu Renault mit seinem Fachpersonal, die nicht mal schriftliche Arbeitsaufträge lesen können...

[Bearbeitet von Gabriel (09-12-2006 - 20:46)]

Beppo

Einträge: 12836
Registriert am: 01-10-2000

geschrieben: 30-12-2006 16:12 EST     Klick hier für Profil von  Beppo  Klick hier für EMail an  Beppo   Visit Beppo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Bin grade dabei, die Bremsen der VA vom Wintertrabi zu machen. Das Ziehen nach links war einfach nicht mehr auszuhalten.

Beim Demontieren der rechten Bremstrommel kam es wie geahnt: Alles total feucht und ein RBZ undicht, dabei hatte ich vor 2 Jahren alles neu verbaut und seit dem erst 5000 km gefahren.

Des Rätsels Lösung hab ich dann eher nebenbei entdeckt: Ein Nachsteller war falsch montiert, d.h. die Feder befand sich auf der falschen Seite zum Klemmplättchen. Somit drückte der RBZ immer wie gegen eine Wand, ohne ein Chance zu haben, die Backe zu bewegen. Kein Wunder, das der undicht wurde.

Hab ich entweder vor 2 Jahren nicht gesehen oder selber falsch eingebaut *schäm* Man sollte eben nie die Routine einschleichen lassen...

PS: Beim treten der Bremse, damit die Backen sich anlegen, hörte ich ein leies Zischen. Entlüftungsschraube nicht angezogen

Trabi Hornberg

Einträge: 161
Registriert am: 01-08-2006

geschrieben: 30-12-2006 17:40 EST     Klick hier für Profil von  Trabi Hornberg  Klick hier für EMail an  Trabi Hornberg     Eintrag bearbeiten
Beppo musst Dich nicht schämen ist doch Toll wenn jemand seine eigenen Fehler zugibt...
Guten Rutsch ins Neue Jahr
Joey_A

Einträge: 951
Registriert am: 15-09-2004

geschrieben: 02-01-2007 15:01 EST     Klick hier für Profil von  Joey_A  Klick hier für EMail an  Joey_A     Eintrag bearbeiten
hihi ... schraube locker ... hihi ;-P
Toni

Einträge: 5861
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 13-01-2007 11:08 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Viele werden wissen, dass ich grade nen 79er beim wickel hab. Bis heute hatte ich auch spaß dran, die Teile zu reinigen/schleifen/lackieren. BIS HEUTE! Wieder hingekommen, seh ich schon das elend.
Hab den Kompletten Triebsatz auf einem alten Rollwagen stehen. Das alles war weggeschoben, weil wer in die eine Ecke musste. Hab ich nichts dagegen, aber dass Bremstrommel, Ankerplatte und Querlenker Lackabplatzer bzw. Kratzer haben, weil da noch ne Hinterachse gelegen hat, das kotzt mich einfach an.
Weiter geht’s. Hatte die Teile, die ich erst frisch lackiert hatte (Pedalerie, Handbremshebel, 2Stoßdämpfer)(vor max. 1Monat) zusammen mit den Bremsbacken in einem Karton liegen. Alles mit Platz dazwischen schön verteilt. Was passiert, wenn wer den Karton wegnimmt und ihn (wahrscheinlich mit Schwung) woanders hin rückt? Richtig, die Bremsbacken wandern über die Lackierten Teile. Das Lenkgetriebe sieht auch witzig aus, in der Höhe ist nämlich der Zollstock in der Tasche.
Und jetzt sitz ich am PC und hab bevor ich anfangen konnte schonwieder die Schnauze dermaßen voll...

[Bearbeitet von Toni (13-01-2007 - 11:08)]

Schumi

Einträge: 3591
Registriert am: 08-11-2004

geschrieben: 14-01-2007 19:02 EST     Klick hier für Profil von  Schumi  Klick hier für EMail an  Schumi   Visit Schumi's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Sehr ärgerlich. Es sollte sich doch aber herausfinden lassen, wer der Übeltäter war. Oder haben so viele Leute Zutritt zu Deiner Garage?
Toni

Einträge: 5861
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 14-01-2007 20:44 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich weiß wers war...
Kann ihn aber aus bestimmten gründen nicht rund machen. SOn Schweißer ist schon was praktisches.
Ist leider auch keine Normale Garage, sondern war mal ne Schmiede, ist also "etwas" größer Dadrin kann man problemlos nen Multicar M22 restaurieren. *neidischmach*
heckman

Einträge: 8466
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 28-03-2007 13:58 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Ich ich Blödmann habe mir heute meinen einzigen originalen Schaltgriff vom 500er zerstört, unzwar beim aufstecken auf den Schaltstock (ging etwas schwer)...das Zeug ist dermaßen spröde...
Meine Laune ist fürn heutigen Tag dementsprechend fürn Ar***
Mario

Einträge: 596
Registriert am: 02-07-2000

geschrieben: 28-03-2007 14:16 EST     Klick hier für Profil von  Mario    Eintrag bearbeiten
Und ich habe die obere rechte Schwenklagerbuchse schlecht/zu weit aufgerieben, weil ich nur ne 20mm Reibahle hatte.
Nun isser keine 30km gefahren und schon wieder Schwenklagerspiel.
Aber bis zum TÜV ist ja zum Glück noch Zeit.
Hoffentlich klappt der nächste "Versuch" dann besser.
Lackos

Einträge: 165
Registriert am: 08-10-2006

geschrieben: 28-03-2007 14:18 EST     Klick hier für Profil von  Lackos  Klick hier für EMail an  Lackos     Eintrag bearbeiten
Ich musste mir heut nen 32/36 er Ringschlüssel zulegen ( für Achsbundmutter )...
...gibts im Baumarkt net!Bin ich zu nem Werkzeughandel, die haben das Teil da!
Kostenpunkt: 35€!!!

Musst mir das Ding ja kaufen, weil benötige es ja!

Heut hab ichs dann wohl auch satt!!!

Frankenstein

Einträge: 2476
Registriert am: 18-06-2002

geschrieben: 28-03-2007 18:11 EST     Klick hier für Profil von  Frankenstein  Klick hier für EMail an  Frankenstein   Visit Frankenstein's Homepage!   Eintrag bearbeiten
35 ocken? bei ebay gibs den günstiger. ob der dann auch hält was der preis verspricht is ne andere frage.
Mario

Einträge: 596
Registriert am: 02-07-2000

geschrieben: 28-03-2007 18:20 EST     Klick hier für Profil von  Mario    Eintrag bearbeiten
Ich hätte Dir direkt ne 36er Nuss empfohlen für ~ 8,- Euro.
Oh, seh grad, Frankenstein hat ja auch ne Nuss verlinkt

[Bearbeitet von Mario (28-03-2007 - 18:20)]

heckman

Einträge: 8466
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 28-03-2007 18:24 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
So, Mißgeschick repariert...
Einzelteile an den Kanten via Schlüsselfeilen angefast und alles mit Polyesterharz um den Schaltstock vergossen. Muß ichs halt noch schleifen und in Elfenbein lackieren...
Dummheit wird sofort bestraft.
Deluxe

Einträge: 14438
Registriert am: 13-12-2001

geschrieben: 28-03-2007 18:27 EST     Klick hier für Profil von  Deluxe  Klick hier für EMail an  Deluxe   Visit Deluxe's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Mein 32/36er Ringschlüssel stammt aus Ungarn und hat dort 10€ gekostet. Hält seit Jahren - allerdings hab ich ihn kürzlich durch eine 36er Proxxon-Nuß (ca. 7€ oder so) ergänzt.
Lackos

Einträge: 165
Registriert am: 08-10-2006

geschrieben: 28-03-2007 18:31 EST     Klick hier für Profil von  Lackos  Klick hier für EMail an  Lackos     Eintrag bearbeiten
Hatte die Auswahl zwischen Nuss mit Adapterstück oder Ringschlüssel.

Die Nuss hätte mich einen Euro weniger gekostet...

heckman

Einträge: 8466
Registriert am: 06-02-2005

geschrieben: 28-03-2007 18:38 EST     Klick hier für Profil von  heckman    Eintrag bearbeiten
Zu solchen Nüssen würde ich nicht raten.
Besser sind Schlagschraubergeeignete, die haben auch nicht 12 sondern 6 "Zähne" und verewigen sich auch nicht in der Mutter, da viel formschlüssiger. Von diesen billigeren hab ich schon welche mit dem Schlagschrauber zerstört, weil die einfach zu weich waren.
Lackos

Einträge: 165
Registriert am: 08-10-2006

geschrieben: 28-03-2007 18:41 EST     Klick hier für Profil von  Lackos  Klick hier für EMail an  Lackos     Eintrag bearbeiten
Wie ich die Achsbundmutter aufbekommen habe kann ich eigentlich gar nich schreiben, machs trotzdem mal...

Habe es natürlich verrissen die Achsbundmutter lose zu schrauben ehe ich die Dreieckslenker ab habe und den Trabbi auf der Seite gekippt.

Also, Dreiechslenker auf Betonboden gelegt, den anderen drüber, damit es die Radmuttern der Bremtrommel dran verkantet und die sich nich mit dreht, auf die ganze Sache ein solides Brett gelegt, mit meinen "armen" B-Corsa drauf gefahren, Ringschlüssel auf Achsbundmutter gesteckt und dann solange mit nem Hammer bearbeitet bis der Keim nachgegeben hat und sich die Mutter nach schweisstreibenden Minuten gelöst hat...
Man war ich froh!!!
Auto is auch noch heile

Schorschdeluxe

Einträge: 1337
Registriert am: 21-03-2006

geschrieben: 28-03-2007 19:46 EST     Klick hier für Profil von  Schorschdeluxe  Klick hier für EMail an  Schorschdeluxe     Eintrag bearbeiten
Koof dir mal en Bunsenbrenner! Bevor du so viel aufwand hast, WARM machen und Mutter ganz leicht und locker abschrauben.

Bei nem Seat ham wir zu 2. Versucht ne Schraube an der Vorderachse, die die Antriebswelle hält zu lösen.

Kein erfolg! Nach 5 min kam dann mein Auftritt mit dem Bunsenbrenner:

Ordendlich warm gemacht, nuss und kurze verlängerung druff und mit der hand abdrehen

Lackos

Einträge: 165
Registriert am: 08-10-2006

geschrieben: 28-03-2007 19:58 EST     Klick hier für Profil von  Lackos  Klick hier für EMail an  Lackos     Eintrag bearbeiten
Tja, das wäre halt zu einfach...

Fürs nächste mal merk ich mirs!
Aber mein Schlachtplan hat auch funktioniert auch wenn es bissl, ich nenn es mal, eigenwillig ist

Toni

Einträge: 5861
Registriert am: 23-10-2005

geschrieben: 28-03-2007 22:12 EST     Klick hier für Profil von  Toni  Klick hier für EMail an  Toni   Visit Toni's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Man kann sich aber auch auf den Schlüssel draufstellen und nen Bisschen wippen. Am besten aber im EIngebauten zustand
Chris601

Einträge: 9663
Registriert am: 19-11-1999

geschrieben: 29-03-2007 07:34 EST     Klick hier für Profil von  Chris601  Klick hier für EMail an  Chris601   Visit Chris601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
dafür musste aber noch nen bissle zunehmen
DUOcalle601

Einträge: 2098
Registriert am: 09-06-2006

geschrieben: 29-03-2007 10:22 EST     Klick hier für Profil von  DUOcalle601  Visit DUOcalle601's Homepage!   Eintrag bearbeiten
wir ham die auf arbeit, damit werden unsre schleusentore gelöst, da is der 36 mit der kleinste , ne schöne verlängerung dran, dat passt
Andre

Einträge: 2946
Registriert am: 23-04-2000

geschrieben: 29-03-2007 10:46 EST     Klick hier für Profil von  Andre  Klick hier für EMail an  Andre   Visit Andre's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt?
DUOcalle601

Einträge: 2098
Registriert am: 09-06-2006

geschrieben: 29-03-2007 14:48 EST     Klick hier für Profil von  DUOcalle601  Visit DUOcalle601's Homepage!   Eintrag bearbeiten

yo

jo

Einträge: 462
Registriert am: 10-03-2001

geschrieben: 29-03-2007 15:44 EST     Klick hier für Profil von  jo  Klick hier für EMail an  jo   Visit jo's Homepage!   Eintrag bearbeiten
Ich nehm fuer die Achsmutter immer schoen den Schlagschrauber, das erleichtert die Arbeit ungemein. Und fuer unterwegs hab ich noch den guten Schmakalden Kasten mit 36er Nuss
Lackos

Einträge: 165
Registriert am: 08-10-2006

geschrieben: 29-03-2007 16:55 EST     Klick hier für Profil von  Lackos  Klick hier für EMail an  Lackos     Eintrag bearbeiten
bei mir herrscht halt Mangelwirtschaft...
man muss das nehmen was da is

MFG

Christian K

Einträge: 3328
Registriert am: 27-04-2004

geschrieben: 17-09-2007 18:42 EST     Klick hier für Profil von  Christian K    Eintrag bearbeiten
Hat nichts mit Trabant zu tun, aber das muß auch hier rein:

Ein Bekannter wollte im letzten Winter in seine Garage/Hobbywerkstatt einen kleinen Ofen einbauen. Also hat er erstmal mit der Schlagbohrmaschine für das Schornsteinrohr ein Loch durch die Wand gehauen. Dann schob er das Ofenrohr durch und den Spielraum zwischen Rohr und dem Loch in der Wand wollte er dann mit Bauschaum ausfüllen. Nun hat die Flasche aber über Nacht im Auto gelegen und deshalb hat er erstmal den Ofen angeheizt und die Flasche davor gestellt.
Tja, und dann erstmal warten, bis die Flasche etwas warm wird. Flasche Bier trinken, der Nachbar ruft zu einem Schwätzchen am Zaun, ihm auch noch ein Bier mitgebracht usw.....Doch dann fiel ihm ein: Die Bauschaumflasche!! Schnell hingerannt und in dem Moment, als er die Tür zur Garage öffnet, explodiert die Flasche auch schon.
Das Ergebnis: Die Haare und Kleider waren von oben bis unten vollgesaut, aber zum Glück trägt er eine sehr große Brille. Sonst hätte er sich die Augenbrauen wahrscheinlich auch noch abrasieren müssen.
Die Garage sah aus wie mit einer Schnee- oder Schaumkanone besprüht. Durch die dadurch veränderte Akustik im Raum hätte er sich anschließend auch genauso gut ein Tonstudio einrichten können.

das moss

Einträge: 7724
Registriert am: 20-03-2001

geschrieben: 17-09-2007 19:13 EST     Klick hier für Profil von  das moss  Klick hier für EMail an  das moss   Visit das moss's Homepage!   Eintrag bearbeiten
zumal Bauschaum sich auch klasse am heißen Abzug gemacht hätte..... von der Wärmegeräteverordnung mal ganz abgesehen.....

dann lieber Tonstudio....

Seitenwahl: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 vorige Seite || nächste Seite

Post New Topic  Post Reply
Hop to:


Kontakt | Alles über den Trabi

Powered by: Ultimate Bulletin Board, Freeware Version 2000
© Infopop Corporation (formerly Madrona Park, Inc.), 1998 - 2000.